MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XI (1966 / Heft 89)

lerische Problem: mehrere Porträts in einer 
bedeutungsvollen und zu rechtfertigenden Kome 
position zu vereinigen. Wenn iemand in der 
Sintflut von nichtssagenden anIi-Figurativen Bildern, 
die unsere Ausstellungsrüume füllen, erfahren 
will, was Malen immer bedeutet hat und noch 
immer bedeuten kann, dann möge er sich die 
Arbeiten der Marie Louise von Motesiczky an- 
sehen. 
Von der Poesie des Lebens bewegt, hat sie die 
schwierige Aufgabe gemeistert. ihre innersten 
Gefühle und Gedanken auszudrücken. Keine 
wissenschaftliche Konzeption kann die Realität der 
sichtbaren Welt ersetzen, keine Zweifel über die 
Schöpfung, Gott oder Ewigkeit die sichtbare 
Tatsache der Existenz unseres Universums, des 
Lebensmirakels widerlegen. 
Es ist ein gewaltiger Schritt von den frühen Werken 
der Marie Louise von Motesiczky zu ihren jüngsten 
Bildern, sowohl in bczug auf die Technik als 
auch auf die Reife der Vorstellungskraft und die 
Unabhängigkeit vorn Gesehenen. Tradition und 
Gegenw rtiges halten sich die Waage, sind in 
Harmonie. Eine große Kunst. 
Marie Louisi: von Molesiczky wiurdc 190a in Wien gee 
baren Und lebt Stil 1939 lfl Eiigiaiid. sie iiai was im 
Haag ausgestellt, 1944 und 19so m Landdii, 1952 wieder 
im Haag aiid ll1 AmSlCVdOm, 1954 lft MUIWHCH ilfld 
Fluss ldorf. was m lNien und Linz, Ihr Werk amtaßi 
Portruts, icamaasiraiieii, siiiiebeii imd einige vieiiige 
LdhdSthüftEH m oi- imd Wosserfarbe. Gerrialde von Ihf 
befinden SlCh iii Privatsarrimlungcn imd im Stcdeliik 
Museum m Amsterdam. 
Marie Louise van Motesiczky, Portiat Pfarrer Milburn 
1958. Ol, 116x58 cm 
Marir: Louise von Molesiczliy. Tunesische Landsrhufl, 
1964. Öl. 53x64 cm 
Marie Louis: von Molesitl Das alle Lied. 1959. 
O1, 112x153 im 
Marie Louise von Mcitusiczlr dbslportral rriil Eiiinen, 
1'365. Ol. 61x45 cm
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.