MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XII (1967 / Heft 90)

10 
11 
10 
Caspar Dälldl, Mim: lll. Jlhfhllndrfl. Vgl. Foliieucs, 
Die Wiener Porzcllansammlung Klrl Mlytr 
Weißer TäIfChIDYÄSCIIIJII mit bumcr Seidznstickcrci, 
Fächer aus bcmalrcnl. gcschnilztem Elfcnhcingcstell mit 
humaltcr Papierfahne, um 1780 
Gelber su-iilizylinder mit schwarzen Seideiibandem. um 
1820, lila bedi-uckzei- Leelerlmielseliuli, s im 10. Jahr- 
liuiiden, weiße Ledem-hiilie mit gxuncr cidcnstickerci, 
um 1530 
Gclhlirhcr Seidenschirm mii Elrelibeiiigiilf. 1830140. 
blaugrau: SCÜCIHISCHUIXC mit schwarzen Lcdcrkapptn. 
um 1830, SChllKCIlhlll aus Simhgelleelii mit lila Seiden- 
hzlndem. nach 1840 (Sammlung Primävr. . SClllOß 
Tauwntllust bei Hiiwidorf) 
Stcckkxmm aus KUHSICiSCIIgIJÜ, 1830. Gußwcrk bei 
Mariazcll (e) 
Zwei Spazirrslöcke das lli dcrmeiers mit Elfelibeili- bzw. 
aus Dem gmluiimi-m (zum 61'516 Hälfte des 19.11}!!- 
huudens 
I)r:i Modepiippen auf Bonbonschachtcln am dem City 
House "Louvm". Wim. um Graben. um 1900 
 
11;: 
K! v" . 
JßJaEWIZrX-ß. r 
' wälmung wichtig scheinen in diesem Zu- 
sammenhang vor allem je eine Auswahl von 
Schmuckstücken aus Gagat, (iußeisen, 
Stahlperlen oder l-laargeflecht. Der Guß- 
eisenschmuck ist im Grazer Kunstgewerbe- 
museum in erfreulich großer Zahl vertreten, 
da die Steiermark in dem Gußwerk bei 
Mariazell eine eigene Erzeugungsstätte 
hierfür besaß. 
Der geschilderte Überblick will gemeinsam 
mit den Abbildungen dem Leser das Er- 
götzen über die Handwerkskunst und 
Phantasiebcgabung, Welche auch einst an die 
Schöpfungen der Vode gewandt wurden, 
vermitteln. Er will aber auch anregen zur 
eigenen Freude, diese kleinen Dinge, die es 
ja noch vielfach in den Familien gibt, zu 
sammeln und so über die Zeiten zu be- 
. ' l -1 
Q-xw s"- 
w} x -__  . 524,3 
 
xxulhren. 
11 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.