MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XII (1967 / Heft 94)

AUS DEM KUNSTHANDEL 
 
CHRISTIFS. London DOROTHEUM, Wnen 2 4 
 
ci-misTies. London. Auklion VOM 1. Dezember 1966. Französische und andere kühl!- 
nenlcile Mabel. 245 Kalalognummern. Gesamlmeislbal: s 91.1274 (65 91502277). 
1 KaL-Nr. 701 Rbgence-Kammode, parkellierl. mil prächhgen. zum Teil Üqurülen Bronyc- 
beschlagen im Slile von Charles Cressenl; Marmarplalle. Meislbol: s 5.500 (a5 419.000. i. 
DOROTHEUM, Wien. 575. Kunslauklicn vom 14.717. Marz 1967. 1320 Kalalog- 
nummern. Gesamlmelslbul: bS 5.675.O00.7. 
2 KaL-Nr. 33: Josef Dcinhauser (180571845). Die Rcmunieklüre. sign, und dalieri 1844. 
Ölfl-lolz. 59x76 (m. Ruf: öS 35.0007. Melslbol: o5 45.000. w. 
3 Kai-Nr. 137: Ferdrnand Georg Waldmüller (1793 4865). Herrenbildriis. rückseilig be- 
zelchrlel Fabeldlchler Gellerl 7 Oklober 832. OlIl-lolz. ZSXZOJ! cm. Ruf" aS 17.000.' : 
Meislbul: oS 35.0007. 
576. Kunslauklion vom 30. Mali2. )uni 1967.1142 Kalalognummern. Gesaml- 
mEISlbO1I oS 3.529 000,' 
4 KaL-Nr. 12: Abraham van Beyeren (1620ium 1690). Großes Slilleben mil Früchten und 
Gefallen, ÖlfLwzi. 127x101 cm (laul Gulachlen von A. Bredius dem A. v, Beyeren zu- 
geschrieben). Ruf. oS 35.0007; Meislbol: o5 60.000. 
KUNSTHAUS AM MUSEUM. CAROLA VAN HAM. Köln. 29. Auklion vom 1.74. Marz 
1967. 2050 Kalalognummern. 
S KaL-Nr 193: Bauernschrank. Weichholz. bemall. Darstellungen der heiligen Agnes und 
Mcrgarelhe als Schülerinnen. Bayern. 2. Hallle18. Jahrhunderl. 194X143X58 cm. Schülz- 
wen: DM 1500. n; Meislbol. DM 1600.? (öS 10,700, n). 
SOTHEBY a co.. London. ÄuklIOH vom 26. April 1967. lmpressianislischc und moderne 
Gemälde und Plaslikenßü Kalalagnummern.Gesamlmeislbol321.058.200(aS 00.423.200. 7-). 
6 KuL-NrJB: Paul Cezannc. Slilleben. Aquarell. diiegeninri zwischen 1x95 und 1900. 
116x615 cm, DOS Bild wechselte bereils mehrfach den Besilzer. wurde schon 601 einigcrl 
großen Ausslellungen geleigl und wird mehrfach in der Kunsllileraiur erwühnl. Meisl- 
bol: s 145,000 (05 11.020000. 1. 
Auklion VOM 1a. und 19. Mdz 1967. Französische Mobel und andere Kunslgeqen. 
slünde. 22a Kalalagnurnrrierri. Gesamlmeislbol: s. 423.644 (ds 32.196.944.e). 
s 7 1461441. 24; Ein ,.Hedwigsqlas". der dickwandige Becher zeig! in Hochschniil SHliSIEPlB 
Löwen. Ägyplen. (alimidisch. 11.-12. Jühfhuriderl. H. 9.7 cm. e DOS Melslbal slelll den 
hdchslen bisher nn ein Glas erzielien Preis der. Meislbol: s 19.000 (öS 1.44411011:). 
 
iTHAUS AM MUSEUM. 
M VAN HAM. Köln S Auklion vOrn 19. luni 1967. Gold- und Emaildasen. 166 Kalalognwrlmern. Gesaml- 
meislbcl: s 49.450 (o5 3.756.200. e). .7 
EBY k Co London 642 s 1161.10. 100. Schnupliabaksdase. mil reithem Ügufülem und Orriamenlalem Dekor 
ziselieri. Schweiz. Ende 18. Jahrhundert Meislbol: E 820.7 (aS 623207), 
9 KaL-Nr. 134: Goldene Sithnupilabaksdase. rriil Emaildekar. Die kleine Schölerszene im 
Oval ..en grisaille" gemall. Mcislermarke von Charles Le Baslier (Melsler seil 1754). 
Paris 1768. Meislbol: f 2.200. 7- (dS 167.200? ). 
Auklion vam 2B. Juni 1967. Gemälde aus der Sammlung Chesier Beally. 10 Kalalagv 
nummern. Gesamlmeislbol: i 242.100. r (o5 18.399.600. ) 
10 KaL-Nr. 7: Camille Pissarro. La Prairie de Marel. signicrl und dalieri 1901. 53.5X64 crn. 
Melslboä: i 19,000 7 (öS 1.444 000i). 
11 Kuh-Nr, 10: Pablo Picasso. Slierkampf. signierl. Paslell. 3591395 (m. Ausgelührl H1 Barce- 
lona im Sommer 1900. Melslbol: i 42.000 (a5 3.192.000. ) 
Auklion vom S. Juli 1967. Gemälde aller Meisler. 111 Kaialoqnummern. Gesaml- 
meislbal: i 594.990 (öS 4S.219,240,A). 
12 KalßNr. 24: Anlonia Canale. gen. Canalella. Regalla auf dem Canale Grunde in Venedig 
Das Bild geharl zu einer Reihe von sechs Gemälden. die für den Herzog van Bucclcuch 
m den Jahren 1738- 1742 angeferllgl wurden Das Blld befand sich bis 1952 im Besllz 
der herzoglichen Familie. - Neuer Hbchslpreis für einen Canalellul (Im Jahre 1961 
erbrachle eln Gemälde dieses Meislers bei Salhebys ..nur" S 40.000 -.l Meislbol: 
6 L 100.000. (o5 7.600.000"). 9 
  

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.