MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIII (1968 / Heft 98)

scheint, liegt nur im Sinne der Sache. Mit 
der Auflösung des Kaiserstaates ist ihr 
historisches Ende gegeben. Das Franzisko- 
josephinische Zeitalter ist anderseits in- 
zwischen bereits durchaus „kunstge- 
schichtsrcif" geworden. Der Ringstraßen- 
stil ist in seinen hohen Leistungen erneut und 
objektiv anerkannt. Ein Stück Geschichte, 
Kunst- und Kulturentvuicklung gelangt 
zum Ende in dieser auf den alten Bau- 
p "nen sogenannten „Ehrenhalle", zu der 
das Prunkstiegenhaus der Neuen Burg mit 
dem Eingang durch das große Mittelportal 
des Halbkreisbaues hinaufführt. 
Das Material ist dabei in einer Breite, V ll- 
ständigkeit, Systematik der Anordnung zur 
Schau gelangt, die Kaiser Franz joseplw, 
der Bauherr dieses letzten Flügels der 
Kaiserburg, selbst nie gesehen hat. Diese 
Lösung war der zweiten österreichischen 
Republik vorbehalten. Sie u re ohne das 
Verständnis ihres Unte richtsministers für 
die Bedeutung der Raumwidmung nie 
möglich gewesen. Hier war eine einmalige 
Konstellation zur Verwirklichung einer 
12 
monumentalen und sinnvollen Zusammen- 
fassung gegeben, und sie ist nicht ungenützt 
geblieben. 
Die Praxis der ursprünglichen Verwendung 
und Verwaltung der Gegenstände hatte 
ursprünglich von den ältesten Zeiten her 
getrennte Aufbewahrung der Einzel- 
bestände mit sich gebracht. Sie standen und 
hingen, wie sich versteht, gebrauchsbereit, 
in Harnisch- und Rüstkammern, in Garde- 
depots, in Sattelkammern, in jagdkammern, 
wo überdies neben den Schußxwrarfen sich 
an die iagdlich verwendeten Hirschfänger 
und Weidbestecke die ihnen verwandten 
Gattungen gleichzeitiger anderer Blank- 
walfen, die Degen und Säbel, anreih- 
ten. 
Verschiedene Hofämter waren nebenein- 
ander für all dieses Gebrauchs- und später 
Museumsgut der Dynastie zuständig und 
verantwortlich: die obersten Stallmeister, 
XVappenmeister, vlägerrneister, Falken- 
meister, Hofmeister, lxammerer. In wach- 
sendem Maße machte sich das Bedürfnis 
nach Übersehau, nach wirkungsvoller 
51111111-1111111, 11.111111 15m- 
Armbrust 11111i1i1-1111c11t Wlixlde. 11t-i111- 111i1wn11111t-11 111111 
Erzherzog K111i n. 1-1111 l1111t-111111-11111-11 11540-151111). 
m 211'111) 
s.1.11vn 1 . 
1 1571. 1.111s; 1.- 
. _11111gt-11i-.1111t1111 1 
111111 F11111. 1.111 1x11: 1111 1.1111111111111 
lkxusctlblal rniulr Kaiser (NT uxnllinns H. 
1.111111 v1 -111111t1. A111111111 151 
C111 lehcne it111st11111 111111 1- 1111 11.111111ei1 1111- rt111111 111111 
Ruß 111a Aless 111111, Famtse, Hewug VDI! 1n11-1111 111111 
14311-1111 (154 -159:), 5111111 11111 R111" 1:111 v. 
J) 
111-11. 11111 1500; 
gut 11111 11111 t 1-1111t-1er111111C111-11 Mohrcnkopfcil.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.