MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIII (1968 / Heft 98)

L.l'remaz7' Umlh um." K im tin bLlUJLISlJuKg. 
Aqimiell. KlgIiiCH und d ICH 1x47 um. 
I.l'rrm.11zi. n wimmtr m Petvyktvulg. Äqnafßll. 
signiert und dauert um. ' 
11). 
w im Tafel wurde "an dem 7x um w irrt-g amttmt. 
u s. Nnzimo Marie. lmiit vs w 
gruiiwmere 1.1 crimtt t- un Pmläkillllh) 
und stiwohl Kaiser Nikolaus wie auch K ser 
Alc andrr II. bcehrtcn die Feste, die meine 
(vrußmuttcr g b. oft durch ihre Am ene 
heit und CtXHCSCn ihr viel Freundschaft . 
Meine Großmutter liebte das gcsellsc aft- 
liche l, ben l denschaftlich, das ganze 
Leben war t r sie nichts als s ndige 
Bewegung auf der Suche nach neuen Unter- 
haltungen, Festen und I. rm. Das war ihr 
Element, es erhielt und iahrte ihren Orga- 
nismus. Selbstverständlich gc rte dazu 
eine fast krankhafte Leidenschaft tur schöne 
ider. Es wird erzählt, daß sie 1835 bu 
ihrer RücL 'chr au Paris ,cine 
Bagatelle an Toiletten m tbrachte, wie sie 
selbst sagte. Immerhin war sie vorsichtig 
genug, von Wien aus einem Zollbedienste- 
ten in Petersburg zu schreiben und ihn 
zu bitten, ihr bei der Einfuhr ihrer Garde- 
robe behilflich zu sein, die d' s Mal die 
,Bfl_l_{fltCllCK von 300 Kleidern betrug  
"i n auf dem Lande x- rlicf ebenso 
in der Stadt. Um zwei Uhr nachmittags 
reine 
standen die Wfagen vor der Tür und wir 
33
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.