MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIII (1968 / Heft 99)

r . w 
 w im  
Stephansdtim, mit vielen Reliefs und einen 
Astkreuz in der ßlitte, der der Barock 
sierung zum Opfer fiel. Die Absicht, in d: 
Pariser Ausstellung einmal alle noch v0 
handenen Fragmente für kurze Zeit z 
vereinigen, war leider nicht durchführbar. 
Ollensichtlieh wesentlich höher war d 
Wertung der (österreichischen Leihgabe 
französischer Prnvenienz. Das Spitzenwer 
unter diesen ist wohl der Buchdeckel am 
dem BCTICClikIlHLIYlQlOSICF St. Paul im Lavan 
tzll, Kärnten, der bisher in Ausstellunge 
nur selten gezeigt wurde und auch i 
(Österreich selbst nur wenig bekannt is 
Diese äußerst kostbare (loldschtnierlcarbe 
zeigt in einem reich mit Laubwerlt, llmail 
Niellns, kleinen Figuren und mit Steine 
geschmückten Rahmen eine feine, in mehr: 
ren Schichten aufgebaute hochgutisclw 
Nischenarchitektur mit zahlreichen kleine 
Figuren. In der oberen Zone, wie hei ein: 
französischen Domfassnde, die Krönun 
Älariii, der unteren die stehende Saini 
Vierge, in den Seitennischen kleine Figuret 
oben die Klosterheiligen St. Blasius un 
St. Vinzenz. unten die Gestalten des Klostei 
gründcrs und des Stifters des Werkes, d: 
aus St. BlLISiCII im Schwarzwald s 1mm 
Erschien die kunstlerische Lokalisierun 
bisher etwas unsicher und schwankencl, s 
zweifelt in der Ausstellung wohl tiieman 
mehr ernstlich (ldfäf), daß hier ein frar 
zösiseher Künstler tä ig war. Die Da: 
Stellung des Äbi Arnaud ll. (1247 l27( 
als Stifter und die anderen Figuren lasse 
allerdings vermuten, daß das Xxltlerk wol 
im Kloster selbst 7 jedenfalls für dieses r 
geschaffen wurde. Köstlicherweise hat sie 
zu diesem Prachtwerk in der Ausstellun
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.