MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIII (1968 / Heft 100)

11 Aufgangssriege 111 111-1 Weihburggasse 1111 Terrasse 1-01 
dem (:.11111111'1111.-11 1111111 
7 (iilflLZHfTOHl an 1111411111111. 1111 111'11111g1111111 Erk- 
111111111111 111-1 Verkaufsgutvlhe 111 11111 Liebenberggasse, 
11111111111-1 111.. 11111-11 111-1 Markthnllc 111 der Cobdcugasse. 
1111111111111 .6. 11111 
x Verknufsgex 11111- 111 111-1 Weihburggassc. 111111 Anfang 
111-1 Hcgclgasse 1.1111 gesehen 
 
ANMERKUNGEN 241-31 
11 Von v111111,1-11t.1111 ledigllrh bekannt, am 11 1ssr1 11111 Pläne 
F111 111-11 1111111111 11111 grierhlsch-txrietxlalischen Kathedrale 
11111 Fleischmarkt 1-1-1t1ß11 111111 11m1 die Bauleitung inne- 
111111t- (1. 131. 141.111: Eggen. m: Griechischxmrientalisrhe 
x11111-111-11- 1111 n1-1111111111t1 111 w1e11, 111 11t-1 ZCißChriÜ 
arzixw; 11:1- 1141-111-1111111 1-1111 1111111111). 
11 1 11111111111 111-1 1.5 Quadmunezcr 
In . "11- 1. 3393 ev 111m. 
11 11. 1. .71111,I.1u21 ex 11m1. 
v1 . 11- 1-. z 4113127711 1-1 111113. 
w 111 t Welten .111 1111- A11111t1111i1- 11t-1 Bildenden Künste 111 
Wien, 11.11. 1-1. 1. 111113. Archiv 11, Ak. n. B. K., z. 103 
1-1 11163. 
w v1111 (11111 11115111 111111 1111m 111r 42a qkl. 
111 51. 1.1111. F. 7.. 21101112111 111111 351 es 13:13. 
1' Mag. 1-1111. N1. 0444111111111; 11.1 1363. 
    
11 "FIÜQEÄE? 
Weber, der eben von einer Studienreise 
durch Frankreich und England zurück- 
gekehrt war, zu Neujahr 1863 seitens der 
Gesellschaft die Einladung, Skizzen für den 
Bau ihres Blumenausstellungsgebäudes 
unter Berücksichtigung des bereits fest- 
gesetzten Grundkonzeptes anzufertigen 33". 
Weber legte innerhalb von drei Wochen 
seine Entwürfe vor, die nunmehr von der 
Stadterweiterungskomnxission und den bei- 
gezogenen Architekten Sicardsburg, van 
der Nüll, Schmidt und Hansen prinzipiell 
gebilligt wurden. Weber hatte die schwachen 
Punkte des Projektes von Poduschka ge- 
ändert, so die (jewölbcreihen verkürzt und 
das Hauptgebäude in seinen [Xusmaläen 
verkleinert 19. Eine glückliche Idee war es 
auch, die dem Garten zugekehrten Sein 
der Verkaufsgewölhe durch Arkaden 1 
belebenm. 
BAUBESCHREIBUNG 
Da kein Baujournal erhalten ist, laßt si1 
über den Bauablauf nur weniges feststelle 
Die Arbeiten scheinen nach der fCllXVCl51 
Demolierung der Bastion und Auffüllur 
des Stadtgrabens vor dem Coburg-Fair 
im Sommer 1863 und spätestens mit de 
endgültigen Baueonsens des Magistrat 
vorn 5. August 186331 eingesetzt zu hahe 
Die Schlußsteinlegung erfolgte am 14. D 
zember 1864 in Anwesenheit des gesamtt 
Kaiserhauses und der vornehmsten Gese 
schaft XViens. Eine betrelfende offiziel 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.