MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIII (1968 / Heft 100)

rxuu upnn IXMll1ulll1ll1lal-l- 
 
ÄEUM. Wien. 177 
 
DOROTHEUMWien. sso 140051001511011 0010 111-21 100119501014 1401010011010105111. 
6550005105000 s 7,000.000,-. 
1 KaL-Nr.124:Adalber1S11fler(180571865), Bergsee in Os1erreich, S1gn, u. da1.: 5110er 
1837 ÖllLwd, 35 X46 cm(Scha1zwerI:S 90.000,7).Ru1':S30.000. 7; Me1slbo1: S 70,000, , 
2 KaL-Nr 170: Bal1hasar Wigand (177171846). Ans1ch1 von Dbblmg und W1cn. Sign.: 
 Gouache au1Pap1er, 9 X13 crn(Schalzwer1: S12 000. ), Ruf: S 4000. äMeislbol 
S1 . , 
3 KaL-Nr. 232: Russische Ikone: Geburfder Go1lesmu11er. 7 Dic Kompos111cn1s1der Lilurg1e 
für den 8.Scp1ernber enmornrnen. 7 S1roganov-Nach1o1ge. 17. Jahrhunderl Mmialurhafle 
fe1ne Qual11a1,27)(23 cm (Schü1zwer1: S 20.0007) Ruf: S 7000,7; Me1s1b01: S 11,000, 
Kot-Nr. 238 Mazedomsche Ikone: Quelle des Lebens. 7 Die GoHesrnuHer m11 dem 
K1nd auf einer Brunnenschale silzend. aus der das Wasser des Lebens in e1n Becken m11 
Frschen s1rorr11. Ge1s1l1che und wel1liche Wurdenlrager schopfen Wasser aus dem Becken. 
Es handell s1ch um e1ne 1konograph1sch 0005m sel1ene Darslellung, 1B, Jahrhundert 
36X31 cm (Schalzwerl: S 10.0007). Ruf: S 3500,71 1'v1eis1b01' S 10 000, . 
S Ka1.-Nr.299: Egon Schiele (18907 1918), Kauerndes Mädchen mi1 Hunden 1m Schoß, 7 
S1gn.: Sch1ele; um 1910. Kre1de und Aquarell auf braunem Pap1enl1ix30 crn (Scha11wer1: 
S 120.000,7), Ru1" S S0.00O,7:Meislbo1:S 50.0007. 
6 Kot-Nr. 908: Louis-XVlßSchale mi1 Unlerfasse; zylindrisch, Kup1crlus1erfond, Vasen-. 
Akanlhusranken- und Palmenendekor in Galdreliefbernalung. H; 7 cm. All-Wien. blauer 
Bindenschlld, 1796 (Schalzwerl: S 9000, 5 ). Ruf: S 3000, : Me1s1bo1: S 7500.-. 
7 KaLVNr. 915: EmpireeKaßeeschale m11 Un1er1osse; zylindrisch. Fond 11ch1gr0n und weiß 
m11 G Ydornamenlen: in rechlecklgem Bildfeld bun1 gemalle Ansichl der Pruler-Haupl- 
allee, H. 7 cm. All5W1en, blauer Bmdenschiid,1B07(Schd1zwer1'S12.000,71 Ru1:S4000. i 
Me1s1bo1: S 7S00,-. 
15 
SOTHEBY, London. Auk11on vom 23. Apr1l 1968. Gemälde. Zeichnungen und Keramiken 
des Z0. Jahrhunder1s. 47 Kcnalognummern. Gesam1ergebn1s: i 813,500 (öS 518775007), 
s 1501-511. 17. 11001 15155. 11000110111. - 5100, 0 001.. 14155 1927.13. o1 001 c01001-0110 001 
+1011, 3755552 510. 005 (351110105 0510110 5.511 1551-5115 111 111511151511 111-10015010011000511 
0110 WG! 1901 110 51505110 1110550111 111 7511151510001 00555515111. 1715151001 z 15,000 
(0s1.040.o00,5). 
9 1501-1511. 23, Pablo P1505510. 1.0 11011115 05 10 C115. - 05111011 111 P0115 im P5001100 1912 
010070,. 90x71 5111. A050 015555 051110105 WGV 0515115 1m 055111 1051115151 05150011151 
Sammlungen. Nach den Bildern der blauen und rosa Periode erzielen d1e der ers1en 
1500151155050 P0055 0555511 015 11051151511 1115155, 015 101 051110105 P1505505 0510011 051-050, 
M51511551; :12s.0o0(0s 13125000-1. SOTHEBY. London, 8 11 
 
Aukhon vom 24. April 1968. lmpressionislische und moderne Gemälde, Zeichnungen 
und Skulpluren. 148 Kolalognummern, Gesamtergebnis: 21.288.000 (oS 83,720 000, ) 
10 KalßNr, 131 Georges Braaue. Hommage ü J. S. Bach, 7 S1gn.' G Braque. Gemall 1m 
Frühling 1912 H1 Paris. ÖllLwd. 535x725 cm. Bei diesem Gemälde handell es sich so 
wie bei dem vorhergehenden um ein sehr bezeichnendes Hauplwerk des (ruhen Kub1smus. 
Das B1ld wurde im Laufe der Zei11n weleri Ausslellungen geze1g1 und in zahlremhcn Publw 
kahonen verölfen111ch1.Meis1bol: 2111000 (öS 7.475.000, 7), 
Aukhon vom 17, Mai 1968. Kon11nen1ale Möbel. 107 Kalalagnummern. Gesamt 
005011151 2 200,380 (05 13.024.700, 5 1. 
11 Kc1-Nr. 54: Zwei venezianische Schränkchen, mi1 bunlen Blumen auf blaflgrimern Grund 
bemall", vergoldele 9555111111115 1101111100950 0110 Ornamente. M015 1B. Jahrhundert 
76X53X40 cm. Zusammen milden beiden kleinen Küslen wurde e1ne auf glmche We1se 
dekorierle Kommode vers1e1ger1. Das Meistbat beziehl sich auf alle dr51 Slücke. Mc1s1bo1: 
E 5.000 (05 32510007). 
 
11 
 
59
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.