MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIV (1969 / Heft 103)

der Kunst in den Ländern nördlich der 
en wurden durch Darstellungen aus dem 
wen ihrer wichtigsten Maler repräsentiert 
einander gegenübergestellt. Der Zyklus 
in zwei Hälften geteilt, die sich von 
Enden des Korridors in je 12 Kom- 
imenten zur Mitte hin entwickelten. Im 
en fing die Geschichte der italienischen 
1st an, im XYesten die der nordischen 
1st. Die einzelnen Darstellungen waren 
len Kuppeln und Lünetten angebracht 
in ein im wesentlichen von Klcnze 
nmendes Dekorationssystem eingepaßt. 
i je ein Kompartiment mit allegorischen 
stellungen und je ein Kompartiment 
Darstellungen geschichtlicher Ereig- 
e, die der kunstgeschichtlichen Ent- 
klung vorausgingen, folgten die Gegen- 
rstellungen: Cimabue und Zeitgenossen 
auf der einen Seite deutsche Künstler, 
„Gerhard von Köln", „Ervain von Stein- 
bach", „l-lütz von Köln", „Kleister Pil- 
gram", auf der anderen Seite; Giotto und 
Zeitgenossen auf der einen 7 deutsche 
Maler, „Wilhelm von Köln", „Stephan von 
Köln", „Theoderich von Prag" auf der 
anderen Seite; Fra Angelico und Zeit- 
genossen ? die Gebrüder van Eyck und 
Zeitgenossen; Masacciu - Memling; Pe- 
rugino 7- Lucas van Leyden; „Vorgänger 
RaHaels" - Holhein; Leonardo i Dürer; 
Corregio - Claude Lorrain und Rembrandt; 
Venezianer 7 Poussin und Le Sueur; 
Michelangelo - Rubens. Raffael sollte im 
Mittelpunkt des Ganzen stehen; ihm wurde 
deshalb die mittlere Loggia zugeteilt 37. i 
Dieser hier nur grob umrissene Zyklus War 
der erste und umfassendste Versuch einer 
monumentalen Darstellung der Kunst- 
geschichte. Für den Kunsthistoriker ist er 
der bemerkenswcrtcste Zyklus des jahr- 
hunderts. Seine Gesamtanlage hat in ver? 
schiedcnem Maße vor allem auf die deut- 
sehen Vuseumszyklen eingewirkt. Die ein- 
zelnen kunstgeschichtlichen Darstellungen 
haben darüber hinaus einen kaum über? 
sehbaren Finfiuß gehabt. 
Cornelius' lintxrürfe zur Giotto gewidmeten 
Kuppel enthielten zum Beispiel die Szene, 
in der Cimabue den Hirtenknaben Giotto 
entdeckt-W. ln die ausgeführten Fresken 
wurde diese Szene nahezu unverändert 
übernommen39. Eine 1837 dem Kunst- 
historikcr Kugler gewidmete Sammlung 
von Liedern Robert Reinicks, illustriert 
von seinen Düsseldorfer Malerfreunden, 
enthielt ein Gedicht auf Giotto; die Ra- 
 
auf der einen Seite - deutsche Künstler, 
„Gerhard von Köln", „Erwin von Stein- 
bach", „Hütz von Köln", „Meister Pil- 
gram", auf der anderen Seite; Giotto und 
Zeitgenossen auf der einen 7 deutsche 
Maler, „Wilhelm von Köln", „Stephan von 
Köln", „Theuderich von Prag" auf der 
anderen Seite; Fra Angelico und Zeit- 
genossen ? die Gebrüder van Eyck und 
Zeitgenossen; Masaccio - Memling; Pe- 
rugino - Lucas van Leyden; „Vorgänger 
Raffaels" - Holbein; Leonardo - Dürer; 
Corregio - Claude Lorrain und Rembrandt; 
Venezianer ä Poussin und Le Sueur; 
Michelangelo - Rubens. RafTael sollte im 
Mittelpunkt des Ganzen stehen; ihm wurde 
deshalb die mittlere Loggia zugeteilt 37. i 
Dieser hier nur grob umrissene Zyklus War 
der erste und umfassendste Versuch einer
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.