MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XV (1970 / Heft 112)

Ohne die befürchteten Storaktionen von Stude 
und Künstlern, aber auch ohne kunstlerische 
sationen und effektive Neuigkeiten vollzog sic 
Start der 35. Biennale moderner Kunst in Ven 
Die wiederholt totgesagte und zweifellos in 
strukturellen Krise befindliche Mustermesse 
Avantgarde erwies sich zu den Vernissagei 
auch diesmal als Anziehungs- und Treffpunk 
internationalen Fachwelt, obwohl man n be 
durch die erstmals praktizierte Nichtvergabe 
Preisen - mit geringerem lnteresse von seitei 
Handels rechnen mußte. 
Einmal mehr bestätigt haben sich hingeger 
üblichen Verspätungen im Aufbau bestin 
Ausstellungsteile und Beiträge. Der italien 
Hauptpavillon, der u. a. die zum Teil retrospe 
Sonderausstellung „Vorschlage fur eine E) 
mentalschau" mit Werken von Tatlin, Liss 
Malevich, Moholy-Nagy, Marcel Duchamp, . 
Albers, Jean Tinguely, Max Bill und ani 
präsentieren soll, war nur zum geringsten 
fertig eingerichtet. Dennoch verspricht er - 
zuletzt wegen der dort geplanten Workshop 
denen auch die beiden Osterreicher Richard Krii 
und Cornelius Kolig eingeladen wurden A 
Publikumsmagneten der bis 25. Oktober dauei 
Biennale zu werden. 
Die Einzel- und Gruppenausstellungen de 
teilnehmenden Nationen bieten wie zuletzt d; 
die Kunst der Gegenwart signifikante und sc 
überschaubare pluralistische Nebeneinander t 
schiedlichster Tendenzen, Stile und Oualitaten 
Angebot reicht von kitschigen LenineBüsten 
staatsopportuner „Kraft-durcheFreude-Malerei 
Sowjets bis zu den gleichermaßen ansoruchsi. 
wie sich anspruchslos gebenden, an Jim 
geschulten Bildtafeln des Japaners Arakawa, i 
ihren handschriftlich skizzierten beziehungsi 
mit Lettern, Photozitaten und geometrischen 
ceilirirai Moswitlet. "Kleine konigiii kiririgiiiri", 
H zso Cm 
Adoll FlOhnEt, „DIE Wahrsagerin", 1969. Ol Hfid c 
atli Heizplatte 
kriil Anton Wolf, Üptß 39,197Ü.GUß9iS8H,ZÜO x ei 
Gerhard! Moswitzcr vor Sllllttln Plastiken 
Perspektiven Adoll Frdhiier (Osterreich) - M: 
(Schweiz) 
Adolf rroririer (Üslßllelth) 
HUUÖSHWBSSE! vor einer SKUiDIUV K. A, Wolls 
sich Uiähl N e 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.