MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XV (1970 / Heft 113)

 
forme 
n 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ANMhRKUNG ZU M VERTRAG 
um LzMAN 
1 vuanmc 
m. hcn Hurn Architßktcn Adolf Luos (wem) und Herrn Prof. Dr, Theodor Brcr (mm-n 
I. Hurr Laus crhäll ein Honorar von F100 drl Ruthmmgvn für Inncnxlckorarinn. nlic von 1h 
bcnlrgt wird. 
n. Hciragvl) am Rethuungun mehr als 40.000 Kr. m einem jmhrc. vom mrrrm dcr crärcn m, 
Hcslcllung an gerechnet, so verlangt Herr Lou dlc Ikcisckm 'n mcln Vvlguret. 
HI. Herr Luos wird von Pmf. Th. Heer bei incr Anwcwxuluuir m La Tnur 0d. (Ilrncxxs als G; 
rrrpar-gr. 
lV. Herr Luos verpflichlrl xinh, in jcdcnx Monat dcs jahres hix Yllf Ablicfcrxuxug mindcxlcxrs 1 W04" 
in (Ilarcns zuznhringen. um pcrsnnliclt m.- Arhclz zu übrrxvurhcn. 
V. Bu Reisen ins Auxlund zu Ankaufvxx" "km ucrdcxl Hurru Luos Ilciw- und Hulcl-Kustcnohw 
wcilurc Emsclaädigung bcz m. msp. vcrguu 
lV. Herr Laus verpfiichtvl . ,dic Zv hnungcxl fur Gartenmauer, Gnrtcnmrc u. .1. Klcinigkeln 
zusurlulh du; Hauses, xmun fur audrcrc zum ("rnrrcn gchdrigc Nrbcnr5unu' in Kanu: und Chaun 
ohne Honnrar zu liefern. 
 
 
  
  
10. Februar 1905 Lu Tour Pcm Sull) 
Pruf. Dr. Theodor Bccr m. p. Adolf Luos m. 
Adolf 1.005, Villa Kurma. Slluurinmplalu 
Vilh Karmn 1m (Warenli, „La Mzladmru" mir dcn 
Wolmlum 
Adolf 1.005. Eruwklzzcu der Vilh Kamm. Albcninn 
Adolf 1.005, Villa Kanus. (Jrundnll dcS Huthpu 
r 1 (Jvalcs Veslihül 2 Vorraum 7 3 Garderubc - 
bmdungsraunx s llzuchulon c lmmcr 7 
glastc Veranda SSirzruuIn (runder cknxalit) 7 v 
ihr-k 10 Lclzu-s „TmVLM mit Schrcihmch 7 n 1 
nuuu 12. lzraum mit Kamin (ohne Tngcslichr) r 
riclnv r 1) IHcnsrnnadchclxzin:xucr 
m4- um 
 
 
iChalr wurde rLrr chcm. Gulhrnxs, dm 
Amlnng 1904 nusgchralmt m. gvIIuulII. Vum 
Neubau nurdc nur ein Fragment zuxgc- 
Fuhn. 
 
 
 
 
5 
Adolf Lous. Vllla Karma. Strnßcnfaxxudc (Osrscuc) 
Adolf Lnus, Vxlln Kanus. ScC-Fasi21lr' um dem sl 
lichru runden Eckr am. (Im vrRren Sinn}. WJI dm x 
ursprunglidx unv um) 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.