MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XVI (1971 / Heft 118)

N 
 
Peter Baum 
90.000 BEI 
OSKAR KOKOSCH KA- 
NOTIZEN ZUR 
ERFOLGREICHEN 
RETROSPEKTIVE IM 
OBEREN BELVEDERE 
ln Anwesenheit künstlerischer und politischer Pro- 
minenz wurde am 27. April 197i im Oberen 
Belvedere die lO. Großausstellung der Stadt Wien 
eröffnet. Sie galt dem malerischen und grafischen 
Werk Oskar Kokoschkas und wurde aus Anlaß des 
85. Geburtstages des bedeutenden Expressionisten 
österreichischer Herkunft gezeigt. 
Die vom Kulturamt der Stadt Wien in Zusammen- 
arbeit mit der Österreichischen Galerie, der Alber- 
tina und dem Historischen Museum der Bundes- 
hauptstadt zustande gekommene Exposition um- 
faßte 628 Werke. Einschließlich einer kurzen Ver- 
Iüngerung dauerte sie bis 20. Juni. Ein prachtvoll 
ausgestatteter Katalog mit insgesamt 168 Abbildun- 
gen in Farbe beziehungsweise Schwarzweiß und 
einer kunsthistarischen Würdigung des CEuvres von 
Kakoschka durch Universitätsprofessor Dr. Fritz 
Novotny, herausgegeben und verlegt van Friedrich 
Welz, war mit 90 Schilling sehr preiswert veran- 
schlagt und fand auch dementsprechend großen 
Absatz. Die nach mehriöhrigen Varbereitungsarbei- 
ten zustande gekommene Retrospektive verdiente 
zweifellos überregionale Bedeutung, hielt sie doch 
in ihrer Summe mehr, als man anfangs erwarten 
konnte. Dies galt einerseits hinsichtlich der Art und 
des Umfangs der gezeigten Materials, anderer- 
seits aber auch im Hinblick auf die Qualität der 
Exponate, die vor allem im Schaffensabschnitt vor 
1945 - und hier ganz besonders auf dem Sektor der 
Handzeichnung und einiger weniger bekannter 
Aquarelle - den außergewöhnlichen Beitrag Ko- 
kaschkas für den Expressionismus und darüber hin- 
aus für die gesamte Kunst des 20. Jahrhunderts 
exemplarisch unterstrich. 
ln Anbetracht der bekannten Schwierigkeiten im 
Beschaffen wertvoller Leihgaben, mit denen Aus- 
stellungsunternehmen dieser Größenordnung heute 
mehr denn ie zu rechnen haben, rnuß der Chef- 
arganisatarin der Schau, Frau Dr. Gertrud Jaksch, 
für das Zustandebringen dieses wesentlichen Über- 
blicks vallste Anerkennung ausgesprochen werden. 
Besonders angesichts der in den ehemaligen Prunk- 
röumen des Prinzen Eugen vereinten Frühwerke aus 
3 der Wiener Zeit um l9lO, der großartigen, vitalKein Volltext zu diesem Bild verfügbar.
	        
Kein Volltext zu diesem Bild verfügbar.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.