MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XVI (1971 / Heft 118)

ULRICH KELLER 
REITERMONUMENTE 
ABSOLUTISTISCHER FÜRSTEN 
STAATSTHEORETISCI-IE VORAUSSETZUNGEN UND POLITIS CI-IE FUNKTIONEN 
Münrbner Kunxlbirtarirtbe Abhandlungen Bd. II - 160 S. Text mit Regirlern, 16 X. Kunstdmcktajleln, Paperhazle DM 25 .- 
Die Reiterbilder absolutistischer Herrscher gehören zu den groß- 
artigsten Zeugnissen barocker Profankunst. Ihr künstlerischer 
Rang und ihre repräsentative Bedeutung machen die Fragen 
nach dem Hintergrund ihrer Entstehung vordringlich. 
Im Zeitalter des Absolutismus wird der Fürst Weitgehend mit 
dem Staat identifiziert. Der Fürst „ist" der Staat. Die Vermutung 
liegt nahe, daß das offizielle Monument des Herrschers nicht 
nur dessen Person darstellt, sondern daß in ihm auch der Begriff 
des Staates zur Anschauung gebracht wird. Zahlreiche Schriften 
des 16. u. 17. ]h. entwickeln diesen Staatsbegriff. Sie werden in 
dieser Arbeit zum erstenmal mit den Denkmälern verglichen. 
Dadurch gelingt es dem Autor, unsere Kenntnis ihres Dar- 
MÜNCHNER 
KUNSTHISTORISCHE 
ABHANDLUNGEN 
stellungsinhalts wesentlich zu erweitern. Es wird deutlich, daß 
diese Monumente eine politische Funktion erfüllen, die in der 
bisherigen Forschung zumeist übersehen wurde. Sie erhöhen das 
Bild des Fürsten zum Ideal, um so einerseits den Herrscher an 
seine Verantwortung und andererseits das Volk zu Ehrfurcht 
und Gehorsam zu mahnen. Die herangezogenen Beispiele aus der 
italienischen, französischen und deutschen Staatstheorie belegen 
schlüssig den Forschungsansatz des Autors. Das Buch beantwortet 
damit nicht nur die Frage nach Grundlage und Funktion dieser 
Reitermonumente, sondern erhellt darüber hinaus das Verhältnis 
von Staatstheorie und Einzelpersönlichkeit, von Theorie und 
Kunstpraxis im Barock. 
herausgegeben wrn leunrlbixloriuhen Seminar der Uniuersiläl München, Uniu-Pnzf. Dr. Walfgang Braunfel: und Unim-Praf Dr. Norbert Lieb 
Bereit: erirbienen 
Band I Jörg Traeger, Der reitende Papst. Ein Beitrag zur Ikonographie des Papsttums (176 S., 24 S. Bilder, Paperback DM 25.-) 
In Vurbereitung 
Band III Jürgen Rohmeder, Der Meister des Hochaltars von Rabenden 
Band IV Klaus Kratzsch, Städtebau und Kunst in den neugegründeten Städten deslErzgebirges zur Zeit der Reformation 
VERLAG SCHNELL s; STEINER - MÜNCHEN UND ZÜRICH 
 
 
enn's mmhr alsGe geht 
ZENTRAISPARKASSE
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.