MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XVII (1972 / Heft 120)

Vlasta Kratinovä 
Die Malerei des 
18. Jahrhunderts in Mähren 
in den Sammlungen der 
Mährischen Galerie 
in Brünn 
Die Mährische Galerie in Brünn (Moravska 
galerie v Brne) besitzt eine Kollektion von Bil- 
dern der Barockmalerei des 18. Jahrhunderts, 
durch die man eine beinahe vollständige Über- 
sicht über das malerische Schaffen im erwähnten 
Zeitabschnitt auf möhrischem Gebiet gewinnen 
kann, obwahl bedeutendere Werke von man- 
chen damaligen führenden Künstlern nicht zur 
Sammlung zählen, z. B. von J. Chr. Handke oder 
F. G. l. Eckstein. Diesen Gesamtbestand, der 
nicht ahne Beziehung zum österreichischen Ba- 
rock ist, möchte dieser Beitrag veröffentlichen. 
XI-.. J-.. D- ' 
 
„großen Stils". Etgens zählte zu ienen Malern, 
deren Leben und Werk mit der Heimat verwur- 
zelt waren und die infolge der erst damals an- 
tretenden heimischen Malergeneratian während 
ihres ganzen Schaffens mit ausländischen Künst- 
lern, welche sich in der ersten Hälfte des 18. 
Jahrhunderts um die Aufträge der mährischen 
höheren Geistlichkeit und des Adels bewarben, 
zusammentraten. Diese fremden Künstler knüpf- 
ten in ihrem Schaffen und durch ihr Interesse an 
Bestellungen an die Situation der früheren Jahr- 
zehnte an Damals wurden in Möhren mangels 
_:_i__ _-__ r_i__ I _u__ 
  
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.