MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XVIII (1973 / Heft 127)

VERGOLDUNG 
und Restaurierung von 
protanem-sakraler Kunst 
und Kunsthandwerk 
KUNSTHANDEL 
Skulpturen und Bilder. 
Mnbel und Rahmen sowie 
spezielle Antiquitäten 
STlLRAl-llXrlEN 
Herstellung in erstklassiger Oualiiat 
nach 800 Modellen aller E; 
9m Koll Fa Sommer} 
 
WILHELM SMOLKA 
WIEN 1, Spiegelgasse 25 - Telefon 52 30 773 
ANTIQUITÄTEN 
ANTIKE MÖBEL UND 
KVNSTGEGFNSTÄNDI-l 
w, 
w, y 
FRIEDRICH KRATSCHMANN 
gegründet 1901 
WIEN 
Ankauf - Verkauf l, Spiegelgasse 15 Telefon 52 4205 
GALERIE IQUHN 
ANTIQUITATEN 
"d, i, Wien l, Dorotheergasse 12 - Tel. 524248 
 
Marco mm (1576 -172e) 
Flußlandschatt. OIILWCL. 54 x 44 cm 
Für den Kunstsammler 
14. Schweizerische Kunst- und 
Antiquitötenmesse schloß am 4. März 1973 
Besondere Attraktion der abgelaufenen Messe war 
das reiche Angebot von Kunstwerken der Antike, 
das u. a. Skulpturen, Bronzen, Tonfiguren, 
ägyptische Kunst, Vasen, Schmuck wie auch 
griechische, römische Münzen, Goldmünzen und 
Schweizer Münzen aufwies. Weitere Anziehungs- 
punkte Tapisserien, Glasgemälde, Fayencen, aber 
auch Gemälde alter Meister (vorwiegend Nieder- 
länder), in reichem Maße angeboten, fanden ihre 
Liebhaber. Starkes Interesse ferner für metall- 
beschlagene Truhen, Zinn- und Silbergeröt, Kristall, 
antiken Schmuck, Ikonen und Ostasiatika (siehe 
Abbildungen unten). 
Mit 22.500 Besuchern verzeichnete diese 14. Kunst- 
und Antiquitätenmesse in Basel eine merkbare 
Steigerung gegenüber 1972. Während das 
voriährige Ausstellungsgut aber einen Wert van 
15 Millionen sfr repräsentierte, stieg der Wert des 
1973 aufgebotenen Ausstellungsgutes auf 40 
Millionen sfr! Dies kommt einer Verdreifachung 
fast gleich und dokumentiert das enorme Interesse 
eines internationalen Käuferpublikums, das auf 
allen Kunstmessen, so sicher auch auf der in wenigen 
Tagen beginnenden „Wiener Kunst- und Antiquitä- 
tenmesse 1973", festzustellen ist. 
So reichte das angebotene Kunstgut dieses Jahr 
vom Uschebti zum Flacon de parfum des frühen 
19. Jahrhunderts, vom romanischen Figurenkapitell 
bis zu Engeln der Feuchtmayr-Schule und vom 
Marienbild Simon de Vliegers bis zur Füssli- 
Zeichnung. 43 Aussteller der gesamten Schweiz 
sehen, für 1973 äußerst zufrieden, der nächst- 
iährigen 15. Messe dieser Art in Basel vom 9.-19.Mai 
1974 erwartungsvoll entgegen. 
Teilung der Züricher Galerie am Neumarkt 
Mit Ende 1972 beschlossen die beiden lnhaber der 
Züricher „Galerie am Neumarkt", Antiquitäten- 
Auktionen, W. Germann und P. A. lneichen, deren 
Auflösung. Während Walter Germann am Neumarkt 
13 im gleichen Haus sein „Auktionshaus am 
Neumorkt" eröffnete, hat das neugegründete 
„Auktionshuus Peter lneichen, Zürich, Spezial- 
auktionen", in der Waidstraße 50 Platz gefunden. 
VERGOLDUNG 
und Restaurierung von 
proianer + sakraler Kunst 
und Kunsthandwerk 
KUNSTHANDEL 
Skulpturen und BlldEf. 
Möbel und Rahmen SOWlG 
spezielle Antiquitäten 
STILRAHMEN 
Herstellung m erstklasslger Oualnat 
nach 800 Modellen aller Epochen 
(ehem mm Fa Sommer) 
WVILHELBI SMÜULKA 
WIEN 1, Spiegelgasse 25 - Telefon 52 30 773 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.