MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIX (1974 / Heft 132)

lge 43-04 
livlWien - Yehoshua Brandstatter 
immer zahlreicher auftretenden „Naiven" 
a sich der Israeli Y. Brandstatter, der, heute 
g, vor rund zehn Jahren anfing, seinem 
zu frönen. Theaterdirektor, Filmer, General- 
r der lsrael Motion Picture Studios, drängte 
zur Malerei. Die Galerie in der Wiener 
:se hat den Naivenkünstler im Dezember 
riahres mit einer Auswahl seiner Werke 
tiert, nachdem Brandstatter schon in London, 
geles, Zürich und Genf sowie in Tel Aviv 
lungserfolge verzeichnen konnte, Das 
titerrane pointillistische Kolorit des noch mit 
ilich iungem Auge behafteten Künstlers 
das spezifische Bild lsraels recht anschaulich 
(Abb. a2). 
1b - Gastvortrag Eislers 
Kunstförderung 
nicht unheiklen Thema widmete Georg 
ehemaliger Präsident der Wiener Secession 
rivierter Maler, eine Reise nach Zagreb, um 
ch einer Ausstellung der Wiener Secession 
hiesigen Modernen Galerie über die 
zhe Kunstförderung in Österreich zu sprechen. 
2m er sich mit Malerkollegen und Studenten 
nstgeschichte über Standort und Situation 
denden Kunst in Österreich ausdiskutiert 
kam er zum Kernpunkt, auf die Rolle der 
ichen Hand im österreichischen Kunstleben 
zchen. Auch er kannte nicht umhin, die bisher 
ierte Ankaufspraxis des staatlichen Ankaufes 
erholt zu bezeichnen, da diese, noch aus den 
'igen Nachkriegsiohren herrührend, heute, 
:hts des steigenden Publikumsinteresses und 
tig steigenden Anzahl der Privatkduter, 
xndere zu setzende Initiativen des Staates 
werden sollte. 
mtwickelte den iugoslawischen Freunden 
nzept einer marktwirtschaftlichen Kunst- 
Weiterer Kernpunkt seiner Ausführungen 
istlerische Existenz schlechthin: daß der 
!I' nicht einfach Werke „nach seiner Art" 
ieren könne, die von der Gesellschaft ganz 
l abzunehmen sind, sondern daß der Künstler 
i solcher mit seiner Kunst allein beim Inter- 
an durchzusetzen habe, um erst dann davon 
r solchermaßen leben zu können und sa 
ünstlerische Existenzberechtigung unter 
zu stellen. Grundsätzliche Anstöße in dieser 
ig könne der Staat vor allem durch verbesserte 
ung echt begabten Nachwuchses und Ver- 
Jng der sozialen Lage aller Freischaftenden, 
ir anderem durch steuerliche Entlastung, 
Leopold Netopil 
 
 
 
25 Herbert Boeckl, Landschattskampositien 43 B, 195D 
28 Bensu Erdem, orientalische Zeichnung, 1973 
 
 
indesministerium für Wissenschaft 
1d Forschung 
esucherstufistik der staatlichen 
useen und Kunsfsummlungen 
IS Bundesministerium für Wissenschaft 
d Forschung gibt bekunni, duß in den ihm 
tersiehenden staatlichen Museen und 
insisammlungen in den Monaien 
daber1973 136.120 
wember 1973 104.436 
ezember 1973 84.198 
isuchsr gezählt wurden. 
2'] Murhn Jones, Naive Malerei aus Kovucicu,1973 
 
31 Vem Llskovc, lkebunu lll, 1973 
30 Johannes lHen, Tilel einer Ausstellung, Nürnberg 1973 
 
32 Yehoshuu Brcndslahar, Naive Malerei 
43
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.