MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XIX (1974 / Heft 133)

GALERIE L. T. NEUMANN 
Gegründet 1833 Inhaber August Eymer 
Gemälde + Graphik 
alter und neuer Meister 
_ Wir suchen ständig: 
Österreichische Künstler des 19. Jahrhunderts 
Künstler der Münchner und Düsseldorfer Schule 
des 19.Jahrhunderts 
WIEN 1, 
Kohlmarkt 11lMichaelerplatz 4 (Haydnhaus) -Tel. 525382 
Brieffach 31 
Galerie 
am Micbaelerplatg 
GEORG ADLER 
Alte Silber- und Goldgegenstände 
Antiquitäten, Möbel. Bilder 
Kleinkunst 
WIEN 1, 
Kohlmarkt 18lEcke lVlichaelerplatz. Telefon 637571 
ANTIQUITÄTEN 
ßwzf Spalten 
gegründet 1904 
WIEN 
1. Spiegelgasse 23 -Telefon 526843 
Informationen, Varia 
Österreichischer Grafikwettbewerb 1974 - 
Innsbruck 
Wie uns das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum 
mitteilte, fand vom 22. März bis 15. April 1974 die 
Ausstellung des 14. Österreichischen Grafikwett- 
bewerbes statt. Wir hoffen, im nächsten Heft dar- 
über berichten zu können. 
PforzheimlWien - 
Fachvorträge im Wiener Wifi 
Mit einer Serie von Fachvorträgen namhafter 
Experten auf dem Gebiete der Bearbeitung von 
Geräten und Schmuck aus edlen und unedlen 
Metallen bat das Wirtschaftsförderungsinstitut der 
Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Wien 
einschlägig Interessierten Gelegenheit, ihr Fach- 
wissen zu erweitern. Die Pfarzheimer Karl Fisdier, 
Dn-lng. Manfrid Dreher, Hans Blindaw und Kurt 
Jentner behandelten u. a. Themenkreise um die 
Anwendung von Schleif- und Poliermitteln bei 
Edel- und Buntmetallen, Trommelbearbeitung in der 
Schmuckfertigung, Erdgas in der Goldschleifwerke 
stötte und das elektronische Polieren van Gold- 
und Silberlegierungen. n 
Oto Bilhalii-Merin, 70 Jahre 
Gegenwärtig bereitet der 1924 bis 1933 in Berlin 
wirkende, ietzt in Belgrad lebende Kunsthistoriker 
und -schrittsteller eine kritische Ausstellung naiver 
Weltkunst in München vor. Von seinen Büchern, die 
in vielen Weltsprachen erschienen sind, seien 
erwähnt: „Abenteuer der modernen Kunst", 1962, 
„Ende der Kunst im Zeitalter der Wissenschaft?" 
1969, eine Rausseau-Monographie und „Die Naiven 
der Welt", 1971. Er gehört zu den Organisatoren 
vieler großer internationaler Ausstellungen, wie 
„50 Jahre moderne Kunst" in Brüssel 1958, und den 
ersten Weltausstellungen naiver Malerei. Es ist zu 
hoffen, daß Bilhalii-Merin, anläßlich der Münchner 
Ausstellung, auch in Wien wieder einmal zu hören 
ist. 
Frechen und Kettwig - Egon Haug 
In der Bundesrepublik Deutschland stellte Egon 
Haug im Oktober 1973 in Frechen bei Köln und im 
NovemberlDezember in Kettwig Ölbilder aus. Seine 
eigenwilligen Landschaftsbilder haben kraftvolle 
Farben. Er baut sie in großen Flächen in Vorder-, 
Mittel- und Hintergrund, die in verschiedenen 
Streifen übereinandergeordnet sind, auf. Wild, 
oft heftig scheint manchmal der Wechsel der Töne. 
Beide Veranstaltungen waren große Erfolge, 
worüber aud1 der in Essen tätige Prof. Jorg Lampe 
in einem ausführlichen Bericht referierte. (Siehe 
Abb. Mohnblumenfeld von E. Haug.) A. V. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.