MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XX (1975 / Heft 138)

 
A. und G. TRIPOLD 
Stets reiche Auswahl 
an reizvollen Antiquitäten 
SALZBURG, Giselakai 15, Tel. O62 22172272 
Anton Rossacher 
OHG 
ANTIQUITÄTEN 
Steyr 
Oberösterreich 
Bahnhofstraße 2, Telefon O72 52124 63 
uuulluvaplvul lul lgwll, Dllulldlil IVVUIb 
Hanna Dornik, Walter Weiss. Das große farbige 
Österreich-Buch mit Farbaufnahmen von 
Lothar, Andreas und Matthias Kaster. 
123 Farbbilder und 25 Schwarzweißabbildungen, 
204 Seiten. Verlag Anton Schrall St Ca, 
Wien und München, 1975 
Mit diesem stattlichen Band hat der Schroll-Verlag 
zu den mehr oder weniger guten Werken zum 
Thema „Usterreich" ein weiteres hinzugestellt, das 
versucht neue Wege der Darstellung in Wort 
und Bild zu beschreiten. In schnellebigen, auf das 
Visuelle ausgerichteten Zeitläuften, in denen das 
Bild eine bestimmte Rolle innehat, wird bei 
der Herstellung eines Buches wie das vorliegende 
der Auswahl des Bildmaterials stärkste Bedeutung 
zugemessen. Neue Blickpunkte und Perspektiven 
der Fotografen Lothar, Andreas und Matthias 
Kaster bringen einen frischen Zug in die Reihe 
effektvoller, meist großformatiger Farbaufnahmen, 
die das Werk reich ausstatten. Diesen authentischen 
Farbbildern, in denen sowohl Österreichs Kunst 
und Landschaft als auch sein industriell-modernes 
Antlitz aufgezeigt wird, stehen in Schwarzweiß 
alte Stiche, Handzeichnungen und Aquarelle 
gegenüber. In Parallelität dazu verläuft die textliche 
Begleitung gleichsam auf Doppelschiene. Walter 
Weiss zeichnet für die leicht faßbare Schilderung 
von Österreichs Landschaft, die, leicht kritisch, 
vor allem um aktuell-erträgliche Erfassung der 
österreichischen Atmosphäre bemüht ist. 
Hanna Dornik hingegen entwickelt in ihren 
fundierenden kunst- und kulturhistorischen 
Abhandlungen zu Themen und Bildern ein Stück 
Geschichte Österreichs. Ihr Bemühen ging dahin, 
iedes Bild oder Thema zur Entwicklung eines 
möglichst breiten Spektrums österreichischer 
Tradition, zur Demonstration der großen Bedeutung 
des Landes und iedes seiner Orte innerhalb der 
europäischen Geschichte zum Anlaß zu nehmen_ 
So schließt sich in gut gelungener Weise durch die 
bewußt gegensätzlichen Akzente in Wort und Bild 
alles zu einem abgerundeten Ganzen, wobei uns 
nur scheint, daß der profund erarbeitete kunst- 
historische Sachtext degradierend „abgesetzt" 
und, zum Teil sicher echten Zwängen unterworfen, 
einige gravierende Verstümmelungen erfährt 
[Paradebeispiel Wien S. 89 bis S. 112). Eine klarere 
Führung und Trennung aller Textelemente, nach 
praktisch durchdachter Grundkonzeption, hätte den 
Wert der sehr interessanten Monographie nach 
erhöht. 
Hanna Darniks abschließender Essay „Was ist 
das Usterreichische?", in dem sie die Summe aus 
dem dem Leser dargebrachten reichen Material 
zieht, verwischt den leichten Ärger über Obzitiertes. 
AMK-Prödikat: Monographie, allgemeinen und 
wissenschaftlichen Ansprüchen entsprechend, von 
hoher Bild- und Druckqualität. n 
Joh. Backhausen 81 Söhne 
Abgepaßte Teppiche, 
orientalische Teppiche. 
Spannteppiche. Möbel- und 
Vorhangstoffe, Mohair-. 
Dralon- und Baumvvollplüsche, 
Damaste und Brokate 
für alle Stilrichtungen. 
 
  
 
' 
A 1185 
x. 
JOILBACKHAUSEN 
a: SÖHNE 
Ein Erzeugungsprogramm von höchster Güte 
ALTETRADITION und erlesenem Geschmack. 
m": JVNQEM csisr 
Verkaufsniederlassung 
Wien 1., Kärntner Straße 33 
Ecke Johannesgasse Telefon 522904 
Bildnuchweis: (Seilenungobe in Ziffern] 
AnfoninilTriest, 1, 4, 5, 10 - Archiv AMKlWien, 41, 43 
bis 45 - Institut für Buukunsl und Bcuuufnuhmen, 
Dn-lng. H. KoepflWien, 10-13 - Archiv P. Bcuml 
LinzlWien, 39 - BundesdenkmalomifWien, 20, 22 - 
Archiv DDr. G. EggerlWien, 15-21, 23 - Archiv Dr. 
K. EggerllWien, 2, 3, 6, 7 - Dr, E. Frodl-KrafVWien, 
19, Q2 - Gemäldegalerie der Akademie der bilden- 
den KünsiefWien (E. Mundl), 33-35 - Heeresgeschichl- 
liches MuseumlWien, 33, 34 - Hisiorisches Museum 
der Siadl WienlWien, 35 - Archiv Dr. J. Klingen- 
berg-HelfertlMünchen, 30, 31 - Archiv W. Köberll 
Innsbruck, 36 - Usierreichische Nutionalbibliolhekl 
Wien, 21 - Archiv Dr. A. NowrufhlBremen, 16, 18 - 
Österreichisches Museum für angewandte Kunsll 
Wien, 59 - Salzburger BarockmuseumlSolzburg, 36 
- Archiv H. SchrillwieserlWien, 37 - Archiv Dr. G. D. 
SleinlMmßee, 24-29 - Archiv A. VogellWien, 39, 
41 - Archiv N. WoltecklSulzburg, 56, 57. 
53
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.