MAK
einer Distel und Doldenpflanze für Spitzentechnik von M. Hrdliöka 470, 47x. Nadel- 
malereien von Henriette Mankiewicz 504, 506, 507, 50g, 5x0, 5x1. Bordüre für 
Flechtweberei 514, 5x5, 5x6, 5x7. Bordüren für Holbeinstich 518; Tischzeug „Sudetiaü 
entworfen von Bertold Franke in Wien, ausgeführt von Norbert Langer ä Söhne in 
Deutsch-Liebau 533. Tischzeug „Karnevalsklänge", Entwurf der Bordüre von P. Thoma 
in Asch, der Mitte von A. Bohla in Deutsch-Liebau, ausgeführt von N. Langer 8: Söhne 
in Deutsch-Liebau 534; Tischzeug „Tulpen", nach dem Entwürfe von Alois Bohla in 
Deutsch-Liebau, ausgeführt von N. Langer ä Söhne in Deutsch-Liebau 535. 
UHREN. Schwarzwälderuhr, Zifferblatt aus bemaltem Holze, entworfen von Max 
v. Jungwirth, Teplitz, ausgeführt an der k. k. Fachschule Karlstein 16. Ausstellung alter 
Fächer und Uhren: Taschenuhr mit Emailbild in goldgetriebenem Gehäuse, XVIII. jahrh. 
(Gerichtsrat Fischer aus Mostar) 219; Taschenuhr, goldgetriebenes Gehäuse mit Dar- 
stellung des heil. Hubertus, XVIII. jahrh. (Fürstin Kinsky), 2x9; Taschenuhr mit Email 
und Perlen (Herr F. Reinelt) 21g; Anhenker und Taschenuhr in Gold getrieben mit alle- 
gorischen Figuren, XVIII. jahrh. (Fürstin Kinsky) 2x9; Taschenuhr mit Emailmalerei, von 
Perlen umgeben (Gräfin Hoyos-Amerling) 220; Zwei Taschenuhren mit Emailbild in Gold- 
gehäuse (Fürstin Montenuovo-Kinsky) 220; Taschenuhr mit Perlen (Gräfin Harrach) 220; 
Taschenuhr mit Emailmalerei von Perlen umgeben (Gräfin Hoyos-Amerling 220); Zwei 
Taschenuhren mit Emailbild um 1800 (Fürstin Ida Schwarzenberg) 22x; Uhr in Form 
einer Lyra, mit Perlen besetzt, Louis XVI (Fürstin Auersperg-Kinsky) 22x; Uhr in Form 
einer Mandoline, mit Perlen besetzt, Louis XVI (Fürstin Auersperg-Kirisky) 22x; Stand- 
uhr aus Bronze, Wiener Arbeit aus der Empirezeit (Herr Zdenko Mares) 223; Bronze- 
Uhren im Hof-Mobilien-Depot in Wien: Uhr mit weissem und schwarzem Marmor, 
französisch, XVIII. jahrhundert, Ende, zuletzt Laxenburg, altes Schloss, 423; Uhr mit 
Carraramarmor, französisch, XVIII. Jahrhundert, Ende, zuletzt Hofburg, Wien 423; Uhr 
mit weissem Marmor, französisch, zuletzt Schloss Laxenburg 424; Uhr, Wiener Arbeit, 
das Gehäuse grün patiniert, das übrige vergoldet, zuletzt Schloss Schönbrunn 425; Uhr, 
Mahagoni mit Bronzen, französisch 426; Uhr, das Gehäuse grün patiriiert, Wiener Arbeit, 
zuletzt Schloss Schönbrunn 427; Uhr, Mahagoni mit Bronze, Wiener Arbeit, zuletzt Schloss 
Schönbrunn 429; Uhr, Wiener Arbeit, zuletzt Hofburg, Wien 43x; Uhr, Mahagoni, mit 
vergoldeten Holzskulpturen und Bronzebeschlägen, Wiener Arbeit, zuletzt Salzburg 438.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.