MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXII (1977 / Heft 151)

DUÜIU DlUPIUI 
Hubert Sattler, ein Reise 
maler des 19. Jahrhunde 
 
Hubert Sattler wurde am 27. Jönner 1817 in 
Wien als Sohn des Malers Johann Michael Satt- 
ler und dessen Frau Maria geb. Kittenberger ge- 
boren. Die Familie stammte aus der Gegend um 
Herzogenburg, wo sie als Bauern und Weinhauer 
ansässig war. Der Vater, der schon als Schüler 
des Augustinerchorherrenstiftes Herzagenburg 
durch seine zeichnerische Begabung aulfiel und 
später die k. k. Akademie der bildenden Künste 
besuchte, förderte die Neigungen des Sohnes 
Hubert und war ihm lange Zeit verständnisvoller 
Lehrer. Hubert Sattler hatte das Glück, ausge- 
 
stattet mit dem Erbe des väterlichen Kunsttalents, 
in einem künstlerischen Milieu aufzuwachsen. 
Seinen Taufnahmen verdankte er dem Pflege- 
vater seiner Mutter, dem Historienmaler Hubert 
Maurer, der auch hochgeschötzter Lehrer seines 
Vaters war'. 
1819 übersiedelte die Familie nach Salzburg; 
der Beweggrund ist unbekannt, doch Johann 
Michael war vornehmlich Landschafter, und 
wahrscheinlich zog ihn die Schönheit der Stadt 
und des Landes in ihren Bann. Das Ergebnis war 
das große Rundpanorama von Salzburg, das er 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.