MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXII (1977 / Heft 152)

 
8 Anastasis - Christi Abstieg in die Vorhölle nach 
dem Kreuzestod zur Befreiung von Adam und 
Eva, Byzantinisch, lt. Jahrhundert, Elfenbein- 
reliet. Berlin, Staatliche Museen, Preußischer 
Kulturbesitz 
9 Kibotien - Gefäß in Farm einer Kreuzkuppel- 
kirche für Weihrauch (Libanathek, Griechisch, 
1613. Silber getrieben und vergol et mit Email. 
Athen, Benaki-Museum 
Architektur der Hagia Sophia in Konstantinopel 
aus dem 6. Jahrhundert bereits angesetzt war: 
der untere Raum für die Gläubigen mit dem 
Altar als Zielpunkt für die Erscheinung Gottes 
in der Eucharistie, und dem darüberliegenden - 
eigentlich schwebenden - Kuppelraum als Woh- 
nung Gottes, als Darstellung des Himmels. Diese 
Vorstellungsweise ist durch eine Reihe von Texten 
aus dem byzantinischen Mittelalter belegbar. 
Diese Einrichtung wurde noch besonders ver- 
stärkt, daß der Altarraum durch eine Wand von 
dem Raum der Gläubigen abgeschlossen wurde, 
die sich immer mehr im meditativen Gebetdem im 
Himmel wohnenden Gott, dem in der Kuppel dar- 
gestellten Pantokrator, oder einem Heiligenbild, 
das das Göttliche vertreten und vermitteln sollte, 
zuwandten. Die zweite Konsequenz lag in Be- 
deutung und Aufbau der Bilder. Diese sind in 
der Orthodoxie nicht so sehr Äußerungen eines 
begnadeten Künstlers, sondern nach ganz be- 
stimmten, schriftlich festgelegten Gesetzen auf- 
gebaute Darstellungen heiliger Personen und 
Szenen, die das Heilige repräsentieren und das 
Gebet des einzelnen zum Heiligen selbst hinzu- 
5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.