MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXII (1977 / Heft 154 und 155)

 
5 
„Neuem Bauen" und einem entsprechenden 
Designertum interessiert. Diese Bestrebungen 
wieder reichten mindestens bis in die Zeit um 
die Jahrhundertwende - bis zu den Amerikanern 
Louis L. Sullivan und Frank Layd Wright sowie 
den Österreichern Otto Wagner, Adolf Loos 
und Josef Hoffmann zurück. Verbesserung der 
Lebensqualität für möglichst viele Menschen 
eben durch die Errungenschaften der Moderne 
war letztes Ziel. Rationaler Geist wurde hochge- 
schätzt - der sich in Gestalten wie Kasimir Ma- 
lewitsch und Piet Mondrian mit mystischen Vor- 
stellungen recht sonderbar vermischte. 
Der funktianalistischen Gestaltung in Architek- 
H? 
tur und angewandter Kunst 1923-1930 gilt ein 
eigenes, ebenfalls gut arrangiertes und inter- 
pretiertes Kapitel der Schau in der Neuen Natio- 
nalgalerie. 
„Von der futuristischen zur funktionellen Stadt - 
Planen und Bauen in Europa 1913-1933" führen 
Peter Pfannkuch und Martina Schneider auf 
einen anderen Schauplatz der Europarat-Aus- 
stellung: in der Berliner Akademie der Künste 
(900 Objekte). Die Darbietung ist auch hier 
eindrucksvoll. 
Von der Maschine haben die Konstruktivisten 
viel erwartet. „Die Kunst ist tot, es lebe die 
Maschinenkunst Tatlins!" rief der russische Vor- 
7 
 
cnxiosui 
9 
10 
11 
 
 
Fernand Leger, Frau mit Blumen, 1922; Ü 
Leinwand: 73,3 x 116,5 cm 
Otto Dix, Erinnerungen an die Spiegelsä 
Brüssel, 1920; Öl auf Leinwand: 124x B5 cm 
George Grosz, Schönheit, dich will ich pre 
1919; Feder-Tusche, Aquarell: 42 x 30,2 cm 
Marcel Duchamp, Fahrrad-Rad, 191311964; 
dy-made, Fahrrad-Rad, 64,8 cm, montiert 
Schemel, 60,2 cm H; 6. Version: Expl. v- 
signierten und numerierten Repliken, h. ' 
Galleria Schwarz, Mailand 1964 
Raoul Hausmann, L'esprit de notre temps. 
Geist unserer Zeit. Mechanischer Kopf, um 
Assemblage. Perückenkopf m. applizierten 
genstönden (Metermaß, Karte m. Nr. 22, 
schenuhrwerk, ausziehbarem Aluminiumbe 
Schraube, Schatulle m. Stempelwalze, Gel: 
se, Reißbrett-Lineal): H 32,5 cm 
Raoul Hausmann, Porträt Felixmüller, 1920; 
stift auf Papier: 36,5 x 34 cm 
Tamara de Lempicka, Junges Mädchen in I 
(Jeune fille en vert), 1927; Ul auf Leinw 
53 x 39 cm
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.