MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIII (1978 / Heft 156)

 
10 
lauer des Glockenspiels, stammt diese Rei- 
euhr mit Federaufzug und Spindelgang. 
ionnenring, Salzburg, um 1700. Johann Chri- 
tian Rottknecht. Messing. Dieser Sonnenring 
st ein Beispiel der ursprünglichen Fülle kom- 
llizierler und kostbar ausgeführter Uhren und 
1strumenle. wie sie auch die alte Universität 
lesaß und von der nach der Säkularisation nur 
1ehr ein verschwindend kleiner Bestandteil 
rhalten blieb. 
Veinkrug, Salzburg, vor 1594. Kokosnuß. ver- 
ioldetes Silber, Höhe 21 cm. Aufgrund des bis 
11 
1594 verwendeten kleinen Wappens der Fami- 
lie Raitenau und der monogrammierten In- 
schrift W(olfgangus) T(e0doricus) A(rchipisco- 
pus) S(alisburgensis) im Inneren des Deckels 
stammt das interessante Objekt vermutlich aus 
der Silberkamrner der erzbischöflichen Resi- 
denz. Die roh belassene Kokosnuß ist in reich 
getriebenem Silber montiert. das das Salzbur- 
ger Beschauzeichen und ein ligiertes Meister- 
zeichen AB trägt. 
Deckelhumpen, Salzburg. um 1650. Silber ver- 
goldet. Höhe 12,5 cm. Dieses schöne Beispiel 
12 
Salzburger Goldschmiedekunst trägt das Salz- 
burger Beschauzeichen und das Meisterzei- 
chen des Hans Jakob Scheibsrat, die Windun- 
gen des Kruges sind in Schlangenhautpunzie- 
rung gestaltet. 
Deckelhumpen. Salzburg, Mitte des 17. Jahr- 
hunderts. Silber vergoldet. Höhe 16 cm. Salz- 
burger Beschauzeichen und Meistermarke des 
David Scheiber (1643-1677). Der reiche orna- 
mentale Dekor besteht aus getriebenern Blü- 
ten- und Blattwerk. 
 
 
12 
91
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.