MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIII (1978 / Heft 158)

l0 Bronzetischchenvergoldet, signiert und datiert ,W. Mar- 
titz in Wienn den 19. August 1769.1 Vermutlich ein Hoch- 
zeitsgeschenk für Marie Antoinette. Wilhelm Gottlieb 
Mertitz (1732-1782) stand als Gold- und Gaianteriear- 
heiter im Dienst des kaiserlichen Hotes. Dauerleihgabe 
der Creditanstall-Bankverein. Wien; dem Österreichi- 
schen Museum für angewandte Kunst 1972 gewidmet. 
11 Spätberocke Sitzgarnitur, bestehend aus Kanapee. 
4 Armsesseln und 4 Hockern, österreichisch. um 
1730-1740; Gestelle aus Buchenholz, beschnitzt. Be- 
züge in Gros-Point-Stickerei. Dauerleihgabe der Ersten 
Österreichischen Spar-Casse, Wien; dem Österreichi- 
schen Museum für angewandte Kunst 1972 gewidmet. 
12 Übernahme des Wöchnerinnentischchens in der 
Tischlerwerkstätte des Österreichischen Museums für 
angewandte Kunst, Wien. durch Dr. Franz Windisch- 
Greetz lre.) und Facn-ObJnsp. Rudolf Breier (li.). 
13 Wiege, ausgeführt von der Firma Thonet. 2. Hälfte 
19. Jahrhundert. Gebogenes Buchenholz Erworben 
1974 furdie Mobelsammlung desOsterrelchlschen Mur 
seums fur angewandte Kunst. Wien. 
Vitrine, Jugendstil, ausgefuhrt von Porois B. Fix, Wien, 
1900 Birnbaumholz au! Mahagoni gebeizt. Erworben 
1977 (ur die Mobelsammlung des Österreichischen Mu- 
seums für angewandte Kunsi, Wien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.