MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIII (1978 / Heft 159)

 
DURUTIEMEUM 
Wien 
622. KU NSTAU KTION 
12., 13., 14. und 15. Dezember1978 
14 Uhr 
Gemälde, Graphik 
Skulpturen, antikes Mobiliar, Antiquitäten 
Asiatika, Waffen 
Jugendstil 
Für den Kunstsammler 
internationale Auktionsvorschau 
(Auszug lV11978) 
18.-21. Oktober KÖLN - Kunsthaus am Museum 
Gemälde, Möbel u.a. 
25.116. Oktober MÜNCHEN - Neumeister KG 
184. Neumeister-Auktion 
Antiquitäten, Gemälde, Grafik, 
Möbel, Schmuck, Skulpturen 
26.-28. Oktober BAYREUTH - Waltraud BOIKZ 
Volkskunst - Geräte und 
Kunst aus Eisen 
28. Oktober SAARBRÜCKEN - Peretz 
Uhren, Pharmazeutica 
5.-10. November GOTEBORG - Auktionsverk 
Gemälde, Möbel u.ä.m. 
14.47. November WIEN e Dorotheum 
439. Kunstversteigerung 
14.-22. November LUZERN - Galerie Fischer 
Gemälde. Möbel u,a,m. 
15.-18. November MÜNCHEN - Hugo Fiuei 
Gemälde. Möbel u.a.m. 
17. Nov.-2. Dez. BERN e Galerie Stuker 
Jubiläumsauktion 
23.-25. November KÖLN - Kunsthaus Lempertz 
567. Lempertz-Auktion: Alte Kunst 
29.130. November MÜNCHEN - Neumeister KG 
185. Neumeister-Auktion 
Antiquitäten. Gemälde, Grafik, 
Mobel, Schmuck. Skulpturen 
30. Nov.e2. Dez. KÖLN - Kunsthaus am Museum 
Auktion 7B: Außereuropäische 
Kunst, Ausgrabungen und Teppiche 
1.12. Dezember KÖLN - Kunsthaus Lempertz 
568. Lempertz-Auktion Moderne Kunst 
6.17. Dezember 569. Lempertz Auktion 
Ostasiatische Kunst 
7.18. Dezember BERLIN - Leo Spik K.G. 
Gemälde, Möbel, Antiquitäten, 
Skulpturen, Teppiche 
8.19. Dezember AUGSBURG - Petzold KG 
Auktion Photographica 
12.-15. Dezember WIEN e Dorotheum 
622. Kunstauktion 
Gemalde, Graphik, Skulpturen. 
antikes Mobiliar. Antiquitäten. 
Asiatica, Waffen, Jugendstil 
BESICHTIGUNG 
7, 8., 9. und 11. Dezemberl978 
von 10 bis 18 Uhr, 
Sonntag lO. Dezemberl978 
von 9 bis 13 Uhr. 
DOROTH EU lVl KU NSTABTEI LU NG 
A-lOll Wien l., Dorotheergasse 11 
Telefon 52-85-65-0 
August Eymer 1' 
lrn ungeschäftig-ruhigen Hochsommer der Großstadt ver- 
starb am 7. August 1978 der bekannte Wiener Kunst- 
handler August Eymer. Wenngleich nicht mehr mitten in 
seiner Tätigkeit, der Führung der Galerie L.T. Neumann, 
ist er in der Erinnerung eine vertraute. liebenswerte Er- 
scheinung geblieben. So fällt es schwer, auch par 
distance, auf so jahe Art von ihm für immer Abschied 
nehmen zu müssen. Wir erinnern uns noch der Feier sei- 
nes 80. Geburtstages. bei der der Jubilar als ein -iunger- 
Achtziger tituliert auf eine kontinuierliche Söiahrige Tä- 
tigkeit in der Galerie Neumann zurückblickte und zu- 
gleich das SO-Jahr-Jubiläum als deren Alleininhaber fei- 
erte. Aber blicken wir kurz zurück. 
1919 begann August Eymer in der renommierten ehema- 
ligen k.k. Hofkunsthandlung nach Kriegsende und Zu- 
sammenbruch der österreichisch-ungarischen Monarchie 
mitzuarbeiten. Eine Übernahme im Anbruch schwerer. 
ia schwierigster Zeiten im Hausse-Baisse Taumel der tri- 
sten zwanziger- und dreißiger Jahre wo es galt unter un- 
geheuren inflationaren Belastungen zu agieren. Über 
diese existentiellen, ungeheuer bedrohlichen Aspekte 
hinaus. galt es diese seit 1833 bestehende Kunstgalerie 
ihrer bewährten Haustraditioh gemäß weiterzuführen und 
außerdem, was dem Verstorbenen bestens gelang, sie 
den unruhigen Zeitläufen anzupassen. Sie weiterhin als 
einen beliebten kulturellen Treffpunkt von Sammlern, 
Museumsdirektoren und Künstlern auszubauen und zu 
festigen. 1939 folgt die Misere des 2. Weltkrieges und 
noch einmal danach schwere Nachkriegsjahre die August 
Eymer und der Galerie abermals erg zusetzten. Doch 
konnte man in der Folge in einer Phase der Konsolidie- 
rung einen neuerlichen Beginn setzen. 
August Eymer betrachtete die Führung und Arbeit an der 
Galerie Neumann als eine Art Lebensaufgabe, die vor- 
bildlich genannt werden kann. Als Schatzmeister und 
Sachverständiger sowie als Vorstandsmitglied der Wiener 
Kunsthändlerschatt zählte er zu den Honoratioren seines 
Standes. Der zahlreichen Kundenschalt. seinen Freun-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.