MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIII (1978 / Heft 160 und 161)

Wien. seit 1969 leitet. Absolute, bei Hofmanns Amts- 
antritt schon vorhandene Hohepunkte sind die Ai- 
tare der beiden Hamburger gotischen Meister Bert- 
ram und Pranke. ferner Hauptwerke von Bocklin. 
Leibl, Liebermann, beruhmte Bilder Caspar David 
Friedrichs, darunter das "Eismeers (den "Wanderer 
uber dem Nebelrneer- hat erst Hofrnann erworben), 
und fast das gesamte Werk von Philipp Otto Runge 
Unter den lmpressionisten stechen Fienoirs pracht- 
volle "REITETIH im Bois de Boulogne- sowie die nicht 
minder anziehende "Nana" Manets hervor, welch r 
Hofmann 1973 die vielgepriesene kunstlerisch-kul- 
turhistorische Schau wNana - Mythos und Wirklic - 
keits- samt Buch dazu gewidmet hat. 
Der Expressionismus wird unter anderem durch 
Werke von Nolde, Kirchner, Schmidt-Rottluff. Ko- 
koschka und Beckmann reprasentiert. Robert De- 
launay und Max Klee. Picasso, Schlemmer und Le- 
ger sind weitere hier vertretene Kunstler. 
Beispiele des unter Hofmanns Vorgängern eher ver- 
nachlässigten Surrealismus sowie der Kunst der 
sechziger und siebziger Jahre mit abstrakt-mono- 
chromer Malerei. Pop, Neo- und Fotorealismus. ne- 
ben dem einen oder anderen "alten-t Bild, sind Neu- 
erwerbungen. in den letzten zehn Jahren getatigt, 
Auch Werke der ostdeutschen Realisten Mattheuer. 
Sitte, Tubke sowie der naturlich ganz anders gearte- 
77
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.