MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIV (1979 / Heft 162)

 
17 
Typus einer Flora (Abb. 22) auf Schloß Rosenborg 
als Werk Joachim Hennens in Anspruch neh- 
menm. Dazu gehört auch das Porträt eines ko 
kett sich dem Betrachter zuwendenden Unbekann- 
ten, das in der Schichtung des Reliefs, in seinen 
feinen Übergängen noch virtuoser wirkt79. im Ver- 
gleich zu anderen Bildnissen und zu der Reihe der 
Büsten aus den frühen 1670er Jahren scheint das 
Profilmedaillon eher später, vielleicht nach 1680 
entstanden zu sein. 
Eine genaue Chronologie der Werke Hennens wird 
wohl noch lange nicht möglich sein. Die Schwie 
rigkeit in der zeitlichen Einordnung gilt auch für 
die lange Zeit Andreas Schlüter zugewiesene Köl- 
ner Holzgruppe eines Liebespaaresao und die sie 
an Feinheit übertreffende große Eltenbeingruppe 
Mars, Venus und Amor auf Schloß Hosenborg 
(Abb. 23W. Das Gesicht der Venus und die gratig- 
testverschlungenen Faltenbildungen erinnern un- 
mittelbar an die bisher besprochenen Büsten. Der 
Kontrast von nackten und reich bekleideten Bei- 
nen in posenhafter Verschränkung, die detailge 
treue Wiedergabe von Rüstung, Helm und der den 
Schwertgriff packenden Hände - inhaltlich eine 
bedeutungsschwere Geste für das Zusammensein 
20 
 
22 
 
21 
 
beider Gestalten - beweisen Hennens Sinn für 
Realität und tieferes menschliches Fühlen, der 
sich bisweilen in skurriler Extravaganz ausspricht, 
hier im Gegensatz von martialischer Schutz- und 
Abwehrhaltung des Mannes und der sich vertrau- 
ensvoll und besänftigend anschmiegenden Frau. 
Die Gruppe könnte ebenfalls in den 1670er Jahren 
entstanden sein. 
Ähnliches würde man auch für die sinnlich macht- 
voll bewegte, raumgreifende Deckelgruppe eines 
Römers mit einer Sabinerin auf dem Deckel eines 
29 cm hohen silbervergoldeten Deckelhumpens 
(Abb. 24) vermuten, der leider ungemarkt ist und 
auf der Wandung den Raub der Sabinerinnen vor- 
führtßz, Doch scheint das im Deckel eingravierte, 
bekrönte Monogramm Friedrichs lll. von Däne 
mark eine frühere Datierung (vor 1670?) nahezule 
gen, was außerdem dafür spricht, daß Hennen vor 
Christian V. auch von Friedrich lll. Aufträge be 
kommen haben müßte. Der Stil der alle Oberflä- 
chenrelze auskostenden Gruppe entspricht dem 
der Veritas-FiIia-Temporis-Darstellung, auch der 
Flelieffries in seiner drastisch-verzerrenden, tie- 
fenräumlich slaffelnden Manier eher den Gruppen 
Hennens - 1.8. am Deckelpokal des Paris-Urteils 
21a 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.