MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIV (1979 / Heft 163)

 
5 
wiederholt, ia sogar ist Gundelach auf seine 
Handschrift eingegangen, jedoch ist das Format 
etwas mehr in die Höhe gestreckt. so daß die 
Landschaft einen größeren Raum einnimmt. Au- 
Berdem fehlt der Lorbeerkranz, den Venus auf der 
Heintzschen Vorlage trägt. Die Wiederholung 
dürfte der mittleren Prager Zeit Gundelaohs ange- 
hören und etwa zwischen 1605 und 1613 entstan- 
den sein. Damals stand der Maler unter dem star- 
ken Einfluß des Heintz; das jedenfalls läßt sich 
noch an seinem 1613 datierten Bild Amorund Psy- 
che der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen 
(ausgestellt in der Deutschen Barockgalerie, 
Augsburg) ablesenzs. 
Bei den übrigen Kopien, Wiedergaben und Umset- 
zungen Heintzscher Kompositionen genügt die 
bloße Aufzählung; die angegebenen Nummern be- 
ziehen sich auf den Katalog von 1971. 
A 16. Diana undAktaeon, Wien, Kunsthistorisches 
Museum. Durch den Sadeler-Stich (A 16.01.1.) ver- 
mittelt sind entstanden: A 16.02.11 Kopie von un- 
bekannter Hand, wohl noch frühes 17. Jahrhun- 
dert. Kupfer, 39,4x50,8 cm. Ehem. London, Kunst- 
handel (Hai 0'Nians 1972), 1974 im Münchner 
Kunsthandel (Ludwig Meyer); gegenwärtiger Auf- 
bewahrungsort unbekanntzf. 
A 16.02.12 In den Details freie Kopie nach dem 
Sadeler-Stich von unbekannter Hand, wohl noch 
des 17. Jahrhunderts. Holz, 41,5x53 cm. Buda- 
pest: Szepmnveszeti Muzeum lnv. Nr. 71.9.28. 
A 16.0.33. Eine kuriose, aber für den Weg von in- 
ventionen sicher charakteristische Wiedergabe 
der Komposition von Heintz findet sich in der 
Metamorphosen-Folge von Crispiin de Passe dÄ. 
von 160729. ln seitenverkehrter Anordnung hat de 
Passe die Darstellung inhaltlich "umfunktioniert" 
und mit Hilfe der berühmten Erfindung von Heintz 
die Geschichte von Deukalion und Pyrrha zu ver- 
bildlichen gesucht, indem er lediglich einigen 
Nymphen Männerköpfe aufsetzte. 
A 21. Raub der Proserpina, Dresden, Gemälde 
galerie Alte Meister. Kilians Stich von 1605 
 
12 
 
Anmerkungen 42.43 (Anm. 25-42f. s S. 9, 11) 
Rar ein in pergamen copert etllcherley mit oltarb gemalte thier 
und vogel stuckhweis eingelegt- e Mir sind aurterdem tolgende 
werke von Flavesteyn bekannt bzw lassen sich tolgeride werke 1ur 
ihn in Anspruch nehmen 
Drei Grazien, Holz. 35.2 X 29.2 cm, Ealtlmore Museum o1 Art 
Drei arazien mit lliegenden Putten. l.wd , Maße unbekannt. Mun- 
ster i w, Landesmuseum lur Kunst und Kulturgeschichte(Le1h- 
gabe des Bundes) 
HI. Familie mit Engel und der hl. Katharina, Holz, 29,5 X 21,5 cm. 
warschau, Muzeum Narodowe lnv. Nr 235 (s sztuka czasow Mi- 
chala Aniola katalog wySlBWy grudzien1963- marzec19s4.wars- 
1awa1963.33 Abb 19. - Hier Michiel Coxie zugeschrieben). 
HI. veronika mit dem Schwelßtuch, i-riit Engeln ui-id Putten. Holz, 
41 X a0 cm, Prag. Narodni Galerie lriv. Nr. D0 5351 
venus. Mars und Amor, Holz, 71 x53 cm, uval (nicht ursorung- 
lich 7), wien. Kunsthistorisches Museum lnv Nr 1162 (spran- 
ger 7). 
Flotensbleleni-i, Holz, Maße unbekannt. wien. kunsthistdrisches 
Museum lnv Nr 3000 (z z inderSekundargalerie ausgestellt. zu- 
schreibung wie beim vorigen nicht gesichert). 
Das mit schwarzer Kreide und notel gezeichnete Blatt venus und 
Amor als lionigdieo, 19a X145 mm in Budapest, szeomuireszeti 
Muzeurri. Graph. Slg lnv. Nr. 314 ist unten rechts bezeichnet 
r-Theodorus Ralfensteimensls7)fecit- -E!redlus-M0es 1891 (s u) 
fuhren folgende um die Mitte des 17 Jh bezeugte Gsmalde von 
Flavesteyn an: Venus-Beeld (Hieronymus sweerts hatte darauf ein 
Gedicht geschrieben). Bildnis Rudolf ll, een salvators Trony, de 
vradehandellngtr. christus van de crrygsknechien oesoot, Adam 
en Eva, een vroutgen niet een kirideken, st catharina een Maria- 
bild en Joseph (alle im 1562 aulgesteliten Nachlaßinventar Paulus 
Aertsz van navesteyns) und am 1a April1S95 wurde De geboone 
christi von navesteyn tur s tl verkauft e Etrt weiteres, nicht naher 
bezeichnetes Bild Ravesteyns beiand sich in der Sammlung Cer- 
nln aurdem Hradschin (s JoserNovak Deuny byvale Nr Cerninske 
obrazarny na l-lradoanech ln Pamatky archeologicke 27 1915. 
12mm) 
ln den Regestert des Jahrbuchs der kunsthistorischen Sammlun- 
gen des Ailerhochsien kaiserhauses 7 was, 15 1594 und 2c. 
190s07 sind folgende Nachrichten uber Ravesteyn enthalten 
Reg. Nr 549a -Dar l-totmaler Dietrich naliensteirier arhalt seine 
Holbesoldungvon nitl. s ll. biszum 15 Juli 1539 ausbezahlt -V0m 
1 September 159a an wird sein Gehalt aul mtl. 10 1l. erhoht. Er be- 
zieht seinen Gehalt bis a1 Jartuar1599: in der letzten Ausgabapbst 
wird er als ngewester hoimalleri. bezeichnet und die letzte Haie 
seinen Vettern. den Brudern claus und Paul ouado van Rauen- 
stain. eingeltandigt i. - Dies auch bei zikmund winter nemesl- 
nictvo a zivnosti v Cechach .. Praha 1909, 239 - Die beiden LIB- 
genden Frauen muriten demnach schon iruhestens 1596 und spa- 
testens 159a entstanden sein 
Reg Nr. 11901 "Nach 1619 -lndemverzeichnisbeederihrerkais 
mai Rudolphl und Mathia seligisten gedachtnus hindertassenen 
und noch unbezahlten dienern abraitungsschriiten, was sie darauf 
emptangen und was man denselben noch per rest schuldig ver- 
bleibt. kommen auch vor Hans von Landern. tappessier, rest 
104511 und Dietrich Ratlensteiner, kammermaler, 470311 n 
Fleg. Nr 12601 n um 1600 - l-iotstaatsirerzeichnis. dann auch: Diet- 
terich Raffensteiner i. 
Reg. Nr. 19446. (Inventar wien 1510-19), darin unter Nr 51 "Ein 
weibsbild mit Pleiten und saitenspiel von RalEftSlEInerit und unter 
Nr 73 a1 stuckh mitSatyr undvenere iron Dieterich natensteinera 
Die wichtigste Literatur zu Ravesteyn bisher A Bredius und E w 
Moes De schilderstamilie Flavesteyrt in Oud Holland 9 1091, 
ztivzta, Karel v Heralrr Ceske rnalirstvi od doby rudolllrtske de 
smrti Relnerovy Praha1915.1B. FludoltKuchynka betiich Have- 
steyn. dvorni malii Rudolf ll In: Casoois spolebnosti biatel stard- 
zitnosti Ceskych Fraha. 90. 1922, so-aa. Andor Pigler Notice sur 
Dirck de Duade van Ravesteyn. 1n: Oud Holland es 1948. 7x77. e 
von der Liegenden Frau in Diion (A 20.) gibt es eine kopie bzw 
zweite Fassung oder Wiederholung (7) aul Leinwand. die angeb- 
lich aus siowakischem Adelsbesitz stammte und sich bisetwa 1952 
in Prager Frivetbesttz befand Ihr Verbleib heute ist unbekannt 
Von der WIGHBY VeISiOn das Bildes (A I9) wurde ottenbar Hans 
Makarts Liegende! weiblicher Akt, Lwd. 59 x 161 Cm angeregt 
(S Wetnmullcr-Neumeister. Mtmchsn. Auktion 147, 10. 5 1973. 
Katalog Muricnen 197a. 129 Nr. was, rar. 71). 
Christian von Mechel: verzeichniß der eemaide der kais. konigl 
Bilder Galteria in wien.wien17aa,2e7 iiEine schlatrende venus. 
in zwo verschiedenen stellungen - - Beide Tafeln sind also we- 
rtige Jahre vor dem Napoleonischen Kunstraub noch beisammen 
gewesen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.