MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVII (1982 / Heft 184 und 185)

Anmerkungen 19 7 25 
1' Tagebuch des Herrn Chantehuu ubm die REISE des Cavahere Es 
nach FrankvevcVLdl Bearb v H Rose.Munchen1919,S was 
I" Rudalfwnltkuwev, Gwanlorenzo Eevmnx. London 196a. Abb 56. s 
1' Heinrich BrauerurvdRudvlfwltlkower,üneZelchnungerldesGlarm 
zo Bemml, Berlin 1931, New York. 2 562,311 20 Zuv Endmar 
s ebda Texlbd s 46 
ebenda m 221a 
vgl die Wnterprelatlon des Plastischen der Vevua D51 mm, a Arm 
a 0.5681. 
Vgl a Anm 4a.O.S.70 
Wxe dieser Text zevgt, sehen ww EIN? Emhslt der Epoche ubev am 
gvußen Unlevschvede von wßarocku uaarvcx-Kwzsswmsmusu, wNa 
lrsmus-Des dmHoüandelulFlokokon w und1B Jahrhurvde1H159 
l780Hw1weg aß pnmav auch mnevhalb unseves Themas an 
insofern keine bloße Ortsveranderung. als sie zu- 
1 Metamorphose ist. Diese ist in der Kunstge- 
htesehrverschiedendargestelltworden,oftdurch 
ches Ansetzen der Zweige an die Arme (Antonio 
iuolo) oder ein Holzigsein des ganzen Körpers. 
xei Bernini gehen kontinuierlich die menschlichen 
er in Rinde, Laub und dieses schließlich in Raum 
ohne daß die kurvige Bewegung der Gesamtlorm 
i aufgehalten würde. Die Verwandlung der Wesen- 
nicht nur ihr Ergebnis, ist dargestellt. Damit unter- 
idet sich Bernini sogar von Ovid selbst. der (l 547) 
zibt, "da ergreift eine Starre die Glieder - torpor 
s occupat artusw. Erst Bernini hat, wenigstens am 
1a der Daphne, Zeitlichkeit als Fluß und Metamor- 
e als Wandel der Substanz gleichgesetzt 
übergehen kurz den zugleich mit der Daphne- 
pe entstandenen(1623) David, der mitderSchleu- 
usholt - auch in der Zeitdarstellung fast das Ge- 
aii der wDaphneii. Im breiten Stehen, der außersten 
ung, im Gesicht ist verkrampfte Ruhe; aus ihr wird 
gleich der Steinwurf lösen. Im aktiven Verhältnis 
weiten Raum, den sich David mit dem Wurf gleich 
fft, und zur Zeit, die er in Bewegung bringt, unter- 
idetsichdiese allseitige Gestalt von derFigura ser- 
nata des Giarnbologna; dem "monumentalen M0- 
" des Caravaggio steht der fruhe Bernini hier am 
sten, aber deutlicher als bei diesem ist der Ruhe- 
t zugleich der unmittelbare Beginn von Zeit. 
er Daphne noch David sind im engeren Sinn Zeit- 
)OlE1 zu einem solchen gehört aber die Weritäu um 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.