MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVII (1982 / Heft 184 und 185)

deum, lnv. Nr. 1473 
 
 
nden großen internationalen Kunslausstellung in Ve- 
dig, Diese ab 1 930 unterdem Namen Biennale laufen- 
n Ausstellungen galten damals schon als Gradmes- 
rmodernerTendenzen. ZurTeilnahme eingeladen zu 
erden bedeutete für viele den entscheidenden Schritt 
überregionaler Anerkennung. 
11, bei der wlnternationalen Kunstausstellungu in 
imz, die zur Feier des tünlzigjährigen Bestandes des 
nigreiches Italien veranstaltet wurde, waren nur 
ger-Lienz und Carl Moser in Erscheinung getreten, 
wogegen 1913 bei der Ausstellung der Secessicne Ro- 
mana im Palazzo delVEsposizione in Rom Carl Moser al- 
lein die Südtiroler Künstler vertreten hatte. 
Was, aufs Ganze gesehen, die Kunst Italiens desselben 
Zeitraumes betrifft, so war ihr - nach einem Jahrhun- 
dert beinahe ausschließlicher Konzentration auf die 
Vergangenheit - erst durch die eruptive Kraft der 
avantgardistischen Kunst der Futuristen der Anschluß 
andie zeitgenössische Moderne gelungen. Diefuturisti- 
sche Bewegung fiel allerdings schon zu Beginn des Er- 
sten Weltkriegs nach wenigen Jahren intensiver 
tät auseinander. Aber bereits 1917 war mit der 
Metafisica erneut eine völlig eigenständige Kur 
tung tonangebend geworden. Ihre Hauptexponer 
bertoSavinimCarloCarra undGiorgiodeChirico 
zierten sich bereits 1919 wieder von ihr und w. 
sich einer Art von Neoklassizismus italienische: 
tion zu. Seit derJahrhundertwende hatte sich vo 
in derjüngeren Generation ein starkes Bewußtsi 
tureller Eigenständigkeit herausgebildet. Was 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.