MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVIII (1983 / Heft 186 und 187)

litteilungen auf Bildpostkarten der Wiener 
kstätte 
"exte Klimts werden hier in chronologischer Rei- 
xlge wiedergegeben und mit kurzen Hinweisen auf 
zweils relevante Wiener Werkstättenkarte verse- 
Die Titel folgen dem Katalog von Traude Hansen 
Postkarten der Wiener Werkstätterr. München 
, Verlag Schneider-Hehn. 
N Postkarte Nr. 117: Oskar Kokoschka wweinlesew 
OK, Farblithographie. 
lein Emilie Flöge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 5.7.1908 
nder Villa 1 grüne S-Heller-Marke 
3st. 
)Ll. Ein hübscher sonniger Sonntagsmorgen - 
.h weht der Wind' - prachtvoll für Baden - ich 
in die Werkstatt - ein wenig ,Vor'Ordnung ma- 
. Besten Gruß Gustav 
uhlürfen ! In 
W Postkarte Nr. 3: Emil Hoppe "Kunstschau 1908, 
des AUSSlGHUTIQSQGÜäUÖBSK, nicht sign. und Auf- 
k auf Rückseite i-Kunstschau Klimtgruppe 19084, 
druck. 
lein Emilie Flöge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 5.7.1908 
ander (sic!) Villa 1 grüne S-Heller-Marke 
3st. 
'it vergessen - das Anfangsgewlcht festzustellen 
loy' war brav? - ,Hat Freude gehabt? Herzlichst 
aVu 
W Postkarte Nr. 80: Oskar Kokoschka wSennerinrr 
OK, Farbdruck. 
lein Emilie Flöge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 5.7.1908 
ander (sic!) Villa 1 grüne 5-Heller-Marke 
3st. 
ntag Abend Mutter Tarok Mutterglück trotzdem 
per Sieg 31-38 Herzlichsten Gruß Mutter Gustavrr 
NPostkarte Nr. 23: Emil Hoppe: nKirche in Erdbergu 
EH, Farbdruck. 
lein Emilie Flöge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 6.7.1908 
nder Villa 
Öst. 
xseite: iiSchönbrunn Montag Früh ,kühl und be- 
t' Kannst recht haben mit dem schlechten Wetter 
zitung sagt schlechteswetterbis MitteJulidauernd 
iestriger Sonntag etwas gschpaßlgw 
erseite: nHeute wirst Du ,verschachert' respective 
assiert' - habe gestern von Muttern einen Putzer 
legtrr 
zseite: vHerzlichste Grüßen (ohne Unterschrift) 
e Abb. Nr. 4) 
N Postkarte Nr. 135: Urban Janke wWien: Lusthaus 
raten, sign. UJ, Farbdruck. 
lein Emilie Flöge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 6.7.1908 
nder Villa 
3st. 
:seite: wMontag Tivoli Früh Heute Beginn des Ein- 
ens, etwas langweiliger wie sonst - weil die 
chner Reise dazwischen fälltl - 
erseite: "Mutter bestellt entrüstet schleunigst ein 
-s PORTRÄT herzustellen Herzlichste Gr. Gustavu 
e Abb. Nr. 5) 
W Postkarte Nr. 4: Emil Hoppe "Kunstschau 1908. 
itellungsgebaude innen, sign. E. Hoppe und Auf- 
ift auf Rückseite wKunstschau Klimtgruppe 19084. 
druck. 
lein Emilie Flüge Undatiert 
mer a. Attersee Poststempel vom 6.7.1908 
nder Villa 
Öst. 
zseite: vMontag Abend - die ersten ,Packerl' lie- 
aereit am Lehnstuhl. Hoffe daß ich weniger zusam- 
(riege als sonst. - Frau Rolle! und Mann haben 
i briefl. eingeladen nach Schluderbach zu kom- 
er 
erseite: nBeste Grüße Gustavu 
W Postkarte Nr. 172: Berthold Löffler liKaiser Huldi- 
isfestzug, Wien 1908, Bauern aus dem Erntefest in 
Zeit Josef llu, Farbdruck, Abb. (Vorderseite). 
Sign. LÖ. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 7.7.1908 
Oleander Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: xiDienstag Früh. Das Ehepaar Roller ist 
schwärmend und entzückt von der überwältigenden 
Schönheit der Gegend von Schluderbach und laden 
mich dringendst ein allerbaldigst zu kommen, statt tele- 
grafisch zuzusageh und sich ebenso absagenßl 
Vorderseite: "Habe noch immer kein Lebenszeichen - 
welch' schlechte Berichterstattung! Eben bringt der 
Mann Dein Brief. Allerbeste Grüße Gustavrr 
(siehe Abb. Nr. 8) 
8. WW Postkarte Nr. 2: Emil Hoppe wKunstschau 1908, 
Ausstellungsgebäude außenrr. nicht sign., und Auf- 
schrift auf der Rückseite nKunstschau Klimtgruppe 
1908m, Farbdruck. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 7.7.1908 
Oleander Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: "Schönbrunn Dienstag Früh. Ein kleines In- 
termezzo - auf einer Bank eine scheinbar todtkranke 
Weibsperson scheinbar verkommen u. alt. auf zwei 
Männern (fehlt: vgestütztu) werschunden, schwer be- 
wu ßtlos mit offenen Augen - Darauf baldige Erholung" 
(unleserlich) il- plötzlich leidlich hübsch. groß, und 
schlank war - heißt Erholungr 
Vorderseite: iiHerzlichste Grüße Gustavrr 
(siehe Abb. Nr. 2) 
9. WW Postkarte Nr. 69: Unbekannt. Schmuckkarte, 
nicht sign. Farbdruck. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 7.7.1908 
Oleander 
Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: vDienstag Abend. Das Allerlustigste ist Dein 
Brief eben nicht - der Bericht läßt viele Wünsche offen 
e manches wird sich wol ändern, wenn Du nimer allein 
bistxr 
Vorderseite: "Wiewird der Blumenmangel motiviert? - 
Morgen Abend fahr' ich abu (nach München) irwohne bei 
den 4 Jahreszeiten. Beste Grüße Gustavrr 
(siehe Abb. Nr. 7) 
10. WW Postkarte Nr. 72: Oskar Kokoschka DJägeUl 
sign. OK, Farbdruck. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 8.7.1908 
Oleander 
Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: wEtwas freundlicher bitte! in den nächsten 
Briefen. Heute Dienstag Abends Mutter - Tarok - 
,Schnitz' M 6 G 43 Mutter Gustavu 
11. WW Postkarte Nr. 76: Oskar Kokoschka vMädchen 
mit Vogel", sign. OK, Farbdruck. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 8.7.1908 
Oleander 
Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: nTIVOLI Mittwoch Früh. Schönwetter. - 
Heute ohneSchönbrunn - Nährfotografiert heute Dein 
Bild. Dann Ablieferung München 4 Jahreszeiten - 
wenn Du schreiben willstm 
Vorderseite: wAllerherzlichsten Gruß Gustavu 
(siehe Abb. Nr. 12) 
12. WW Postkarte Nr. 137: Urban Janke rrWlENI Aus 
Schonbrunntr, sign. UJ, Farbdruck. 
Fräulein Emilie Flöge Undatiert 
Kammer a. Attersee Poststempel vom 8.7.1908 
Oleander 
Villa 
Ob. Öst. 
Rückseite: "Hermann sagt, daß der See heuer außerge- 
wöhnlich niedrigen Wasserstand hat - es dürfte also 
das Bad später besser werden Die Blumen soll angeb- 
lich der Hagel vernichtet haben-x 
Vorderseite:"Spaziergängewerden wirschon ausfindig 
machen - die jetzige Einsamkeit schädigt glaub ich 
den Eindruck - Stelle Dir Litzelberg vor zum erstenmal 
und allein genossen BESTE GRÜSSE GUS-r 
 
5.1.71 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.