MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVIII (1983 / Heft 190 und 191)

des 1 8. Jahrhunderts (?). whescheleru beschriftet. 
ehen von der Hauptgestalt des toten Heilands - 
lCh das gilt nur eingeschränkt - gibt es kaum Be- 
igen zum Werk des David Heschler. Das Blatt 
, so Rolf Biedermanns Vorschlag. wohl im enge- 
eis um Hans Ulrich Franck (um 1590195 bis 1675) 
isburg" entstanden sein. Vielleicht handelt es 
JCh um ein Blatt von oder aus dem Besitz Joseph 
relers (Heschlers), dem - angeblich aus Bern 
wenden (s. u.) A in Augsburg tätigen Lehrer des 
n Leonhard Baur (1682-1766). dessen Mutter 
Maria übrigens eine geborene Hescheler warfß 
miliengeschichtlichen Zusammenhänge bedür- 
lochwieauchweiterunten festzustellen, noch in- 
er archivalischer Forschungen. 
sichervon der Hand David Heschlers und von glei- 
Clualität wie das Kopenhagener Relief (Abb. 4) 
it rnirjedoch der 37,5 cm hohe prachtvolle Elfen- 
Jmpen in silbervergoldeter, leider ungemarkter 
erung zu sein. der sich auf Schloß Rosenborg in 
ihagen (Abb. 6) befindet." Auf der Wandung u. a. 
aub der Proserpina durch Pluto und als Deckelbe- 
ng die höchst eindrucksvolle Gruppe des Jupiter 
mAdler miteiner Frauengestalt. vielleicht Deme- 
er Mutter Proserpinas." Der Figuren- und Ge- 
stil ist den obengenannten Arbeiten in Stockholm 
openhagen nahe verwandt (Abb. 3. 4). in macht- 
1 Bewegungsdrang nach rechts umziehen die Fi- 
den Gefaßkörper. In der räumlich-plastisch be- 
ers verschränkten, kraftvollen Deckelgruppe do- 
  
4a 
kumentiert sich der Stil. den auch - u.a. - dii 
chener Proserpina-Raubgruppew und isolierte E 
guren der Reliefs aufweisen. z. B. die Frau mit dl 
cherauf dem AmsterdamerGefälHAob. 1) undd 
kniende Magdalena des Kopenhagener Relief: 
4a). Gestik und Mimik sowie die schnitzerischen 
an den Gesichtern, in der Behandlung von Haar u 
tenwerk. von Bodenzone und Hintergrund weis 
deutig auf Heschlers Stil von 1650151 bis 1667. E 
lagen, insbesondere für die Ffeliefszenen. könr 
Umkreis des Joseph Heintz und des süddeutsche 
Prager Manierismus vermutet werden." 
DieFreiheit der Umsetzung möglicherVorbilder 
räumliche Strahlkraft der Körper in ihrer Torsion 
lemderJupitergruppe.werdendeutlichimVergle 
den einzelnen Gruppen auf dem reliefierten Elfe 
zylinder lnv. Nr. Ff. 4745 im Bayerischen Natio 
seum, München (Abb. 7). Auch er zeigt Gbttei 
A. Schädler hat ihn erstmals mit David Heschli 
Hans Ulrich Hurdter ln Ulm in Verbindung geb 
Dieser Pokal- oder Humpenzylinder weist weit e 
z. B. die ebenfalls ungefaßten Atalante-Meleage 
Diana-Zylinder" Heschlers persönlichen Stil auf 
künstlerisch-plastischen Qualitäten sind groß, 
nen einigen derebenfalls in München befindlich 
runden allegorischen Puttengruppen (Abb. B)" a" 
- Der Komplex dieser relativ zahlreichen Wer 
für eine - nicht erfolgte - Montierung durcl 
und Silberschmiede als Deckelgruppen, Schmi 
Ständer- bzw. Fußteile und als Gefäßzylinder g
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.