MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVIII (1983 / Heft 190 und 191)

itizen 
 
veland - Cteveland Museum ofAr1 
iktorenwechsel am hiesigen Institut mit t. Juli 1983" Sher- 
I E. Lee übergab nach 25 Jahren verdienstvollen Wirkens 
Amt an Evan Hopkins Turner. Dieser steht nun als vierter 
iktor in der Geschichte des 1916 begründeten Museums ei- 
I der profiliertesten Museen in den USA vor. 
. Turner. wgraduate of Havard Universityii, lehrte an den Uni- 
ritäten von Pennsylvania und North Garolina at Chapel Hill 
ie museale Tätigkeit begann er 1955 als iicurator und assi- 
it directorii am Wadsworth Atheneum, l-lartfordfConn , am- 
e da bis 1955, Dann wechselte erals Direktor an das Mon- 
l Museum ol Fine Arts bis 1964, um anschließend durch 13 
e. bis 1977, das Philadelphia Museum of Art zu leiten. Ab 
B stand er dem Auckland Art MuseumlUniversity North Ca- 
ia at Chapel Hill vor. 
iers wissenschaftliche Tätigkeit umiaßt die Gebiete der 
rrikanischen und europäischen Malerei. Der neue Direktor 
ClevelandMuseums ist Mitglied zahlreicherVereinigungen, 
irfach geehrt, ausgezeichnet und Vizepräsidentder rtAmeri- 
Federation of Artsir. 
gleichen Institut ist der bereits tätige Michael R Cunning- 
l Nachfolger Sherman E. Lees als rCurator cf Japanese Artii. 
an frühen 80er Jahren hierher gekommen, assistierte er letz- 
.bei Direktor Sherman E Lee 
iseldorf - Kunstmuseum 
ia Lassnig.Lehreran der HochschülefürangewandteKunst 
lien, zeigt ihr Werk umfassend von 1949 bis 1982. riEinge- 
rt in erdenschwere Körperlichkeit" untertitelt Hans Albert 
irs diese Arbeiten um riLeib. Leiblichkeit. Körperbewußt- 
. Korpererlahrungir. Lassnigs immediative Modellgestal- 
ien sind uberaus sensibel. Man konnte die Kunstlenn eine 
Jsophin des starken Strichs nennen, die aus der selbster- 
ten Weserihaltigkeit der Frau formuliert. 
nkfurt - Museum für Kunsthandwerk 
Ausstellung "Ornament und Entwurfii zeigt Ornamentstiche 
Vorzeichnungen für das Kunsthandwerk vorn 15. bis 19. 
hundert. Am Beispiel des Kupferstiches von Cornelis Bos, 
tntastischer Wagenii. in Antwerpen um 1550 entstanden, 
der Hang zum Grotesken in der niederländischen Orna- 
tik des 16. Jahrhunderts besonders deutlich. 
lsruhe - Badisches Landesmuseum 
ilasien, größte Kuppelkirche Deutschlands, 1783 als große 
klassizistische Klosterkirche eingeweiht, entstand 1768, 
tie alte Kirche abgebrannt war. Zur 200-Jahr-Feier gibt es 
eine umfassende Ausstellung. die die über elf Jahrhunderte 
tende Ausstrahlungskraft dieser großen Schwarzwald- 
iaulleuchten läßt. Der Besucher kann hier, nur einmalig 
int, den sonstweithin verstreuten St. Blasier Objektbestand 
illen Standort präsentiert sehen. Viele der Objekte waren in 
schlechtem Erhaltungszustand, so daß sich das Badische 
tesmuseum und das Freiburger Augustiner-Museum mit 
aurierungen einschalten mußlen. Ein Hausaltärchen, Ge- 
tnk der Stadt Augsburg an den als ltTUfkeÜilliStl bekannten 
(grafen Ludwig-Wilhelm von Baden-Baden. befindet sich 
e, wie andere große Teile der Schätze aus St. Blasien. hier 
xierreich. im Benediktinerstift St PaulfKärnten. Es forderte 
inz hohem Maße die Kunst der Restauratoren durch seine 
teliligrane Gliederung mitgetriebenen Silberplättchen und 
t besetzten Edelsteinen. 
don - Waddington Graphics 
Philips, ein englischer Künstler, hat sich der hohen Aufga- 
nterzogen vDantes lnfernor aus der Sicht und mit den Mit- 
des 20 Jahrhunderts zu verarbeiten Ein Gesamtkunstwerk 
nichtwortwortlich übernommenen Reim, über 1 39 Origina- 
Siebdrucken. Lithographien. Radierungen als reiche Illu- 
rung, bis zur selbstgestalteten kostbaren Hülle. Er bediente 
einer äußerst variablen Bildsprache: tigural, ornamental, 
zreichert mit Buchstaben- und Schriftelementen, flächig, 
u neoxylographischen Darstellungen. Philips benötigte funf 
e, ehe er _ wie man hier sag1- eines der ausdruckstärk- 
iilivres illustresr- des 20. Jahrhunderts fertigstellen konnte. 
rohen - Bayerisches Nationalmuseurn 
Juli 1983 befindet sich auf der Festung FiosenberglKronach 
ieues Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums: 
Fränkische Galerieii. Sie vereinigt wenig gezeigte und ver- 
itefrankische Kunstwerke des 13. bis 1 6. Jahrhunderts. Ihr 
verpunkt liegt auf Spätgotik und Dürerzeit. Die Werke kom- 
vornehmlich aus Deutschland und Frankreich. Kronachs 
ririentester Sohn. Lukas Cranach d. Ä„ ist ebenso vertreten 
l'ilman Fliemenschneider und andere Meister wie auch die 
berger Malerschule um 1500. 
errrian E Lee, der scherdende Direktor, und Evan Hopkins Turner, 
r neue Direktor des Clevelarld Museum of Art 
tria Lassnig, Zeichnung IFQHES Sßibstpüfrrätri, 1958 
iusaiiar. ursorüngl Uhrgehause, Augsburg, um 1690 71700 
Paul im LavanttallKarnteri 
m Phillips, r-Dante in ms Studyu. Siebdruck aus s Blättern zu dem 
klus vDariles Inferno-i 
cas Cranach d Ä . lSalome mri dem Haupt Johannes des TÄUlQYSAt. 
r 1510 
 
J12 
Generaldirektor Kriss-Retienbeck verweist mit Stolz au 
neue reiche Ansammlung von sehenswerten 200 Skul 
und Gemälden. Er bittet um die nötige mediale Milhille u 
terstützung, diese neue Außenstelle bekannt zu machen 
Frankische Galerie von ausgeprägt regional-individueller 
rakter wird einen besonderen Rang einnehmen. Eine m0 
phische Publikation von Alfred Schadler liegt auf. 
im Stammhaus des Bayerischen Natlonalmuseums i: 
nach rnehriährigem Umbau der Ostflügel des Obergesct 
dem Publikum zugänglich. Neu aufgestellt sind hierGlasi 
de, Miniaturen, Barockskizzen Dr. W. Reuschels, Elfenbe 
tarsien, Uhren und Automaten. 
Eine Sonderausstellung zeigt die rNeuerwerbungen 198 
BNM. Hauptanziehungspunkt ein vergoldetes Relief, irl-li 
chungii, des großen Flokokobildhauers lgnaz Günther, 17 
das Chorgestühl der Münchener Frauenkirche geschafi 
München-Neuperlach - Kunstzentrum Nr. 66 
Eine weitere Doppelausstellung der iiEngelhornstiftung. 
denden Kunst Ges m. b. l-tii. Siegfried Wichmann, ste 
dienstvoller und verantwortlicher Organisator. fügt mit t 
Künstlern den Neuperlacher Aktivitaten ein interessante 
pelglied an. 
Harald Hauser, Jg. 1957lMarburg, Maler progressiver S 
neität, ordnet sein Werk in reflektivem Prozeß, Geschaul 
rative Realität, oft bruchstückhaft in Chilfren und Stru 
verwoben, organisiert er zu neuer abstrakter Wirklii 
S. Wichmann "Regie in der Malerei und spontane Farbki 
tionen bestimmen die vdrfindbare Wirklichkeit in Hausen 
positionen 7 Zum Phanomenalen neigend. der hohen G 
verpflichtet, neigt Häuser zur Steigerung von Sinr 
drucken. die auch der Empirie zuwiderlaulen können ii- 
RaIfScherrenJg 1959lRathenow.Havel. Maleraufeiner 
weg vorn langweiligen rechtwinkeligen Leinwandlormat 
formen, zum Kopleorganismus. zur Installation ineinand 
geblattert. Eisenbieche, die aus Abkehr Aufbruch zu neu: 
men signalisieren. S. Wichmann "Mit dem Pluralismi 
Kopfsilhouetten sind konkrete Zeichen verbunden Sie i 
Ideen und Systemen. aus denen der Maler Blldkomposi 
herausholt oder aber hineinproiiziert ii - 
PraglWien - Lobmeyr 
Bei Lobmeyr holt man sich gerne und olt die moderner 
künstler aus derCSSR. Diesmal Jiii Suhajek, einen Kunst 
besonders leinem Humor in diesem transparenten Mr 
Seine kleinen geblasenen küstlichen Tierplastiken zeugt 
gekonnter Beherrschung des lragilen Materials und ha 
scher Formgebung Vogel, Fische - ein überaus witzigi 
phin sticht hervork beweisen die instinktive Erfassung d- 
res als Vorbild. Jih Suhalek ist in allen prominenten Iris 
nen, so im Victoria ätAlbert Museum. London, im Corning 
Museum. New York. der-n Prager Kunstgewerbemuseum 
in Hamburg und Coburg mit Werken vertreten. 
Regensburg - Ostdeutsche Galerie 
NachzutragenhabenwirhierzweisehrinteressanteAuss 
gen: rilch und die Stadtii und rrl-leinrich Zille _ Photogra 
Berlin 1890 -1910ri. Letztere macht mit dem totograli 
Werk des Malers bekannt. das erst vor wenigen Jahren 
Öffentlichkeit gelangte Der Verlag SchirmerlMosel gab 
eine schone Publikation heraus 
Sarasota - Ringling Museums 
Dem großen Surrealisten Marcel Duchamp gewidmet: irrt 
Duchamp- Works trom the John and Mable Ringling Mt 
of Art Collectionii, Unter den 12 Werken des Künstlers. d 
ser dem Museum überließ, das typische iiAir de Parisii, 19 
er dieses Semi-Readymade begann. befragt er nicht ohi 
genzwinkern einen Pariser Pharmazeuten nach einer An 
in derergenau markiert 50 cm! Luftder Stadt Paris rieinfini 
versiegelte. Er schenkte es seinen Freunden. den Arent 
St. Gallen - Erker-Galerie 
Einer der letzten lebenden Großen des Bauhauses und 
sauerii. Künstler, Theoretiker und Publizist wurde hie 
75sten Geburtstag geehrt: rwMax Bill, Bilder, Plastiken uni 
fikii. Ein Werk von erstaunlicher Frische. vorn künstleri 
Beginn 1930 an bis in die Gegenwart 1983 
Washington D.C. - National Museum ofAmericz 
Eine Hundertjahrretrospektlve der Kunstgeschichte und 
raliven Kunst sowie des Designs der skandinavischen L2 
"Scandinavian Modern 1880 -1980ii 330 Objekte ang 
von solchen der g rößten Kunstlerderieweiligen Länder, w 
tolFinnlarid, JunllDanemark, KogeISchweden, EckhofflN 
gen und Lutherssonllsland. leopold r 
S Harald Hauser. Blatt aus "Der Spurenseherri, 1982 Aus einer l 
rrlil 30 oolorierten Ollsetdrucken 
7 Ralf sciierrernrkopn, 1932 Tusche aulSlahl 
s Karin Stdckle-Krumbein. Glas. graviert, bei Lobmeyr 
9 Jiti Suhaiek, Glasobieki, DEl Lobmeyr 
10 Marcel Duchamo. mir de Paris-rffiücc o! Paris itlfj Readymade 
Ringling Museums CollectionlGirl o? Mrs Mary Sisler 
11 Heinrich lllle, nBerlin ioso e isio- Fdtdglatie 
iz Max Bill. .ia 4 am. ieeo OlfLeinwand 
1a Carl EergsienISchwederi. Sessel
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.