MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 196 und 197)

Vorstellung vorn Schutz der Frauen und Kinder Zt 
Dre Futurrsten waren allern ander Betrerungdes R2 
lnteressrert, sre engagierten slch nlcnt lur dre gel 
maßrgen lrnpllkatlonen. das slch rn Llcht und ß 
sphare autlosende Oblekt. der Raum selbst als G: 
stand der Skulptur. machte rhn tur sre zum Prunle 
Trotz Rossos Ablehnung der Skulptur der Renarss 
errnnern manche der Klnderdarslellungen ln 
leuchtenden, fast lmrnaterlellen Transparenz ar 
sanlt geglalteten Darstellungen der rtalrenlschen 
hauer des Ouatlrocento 
Elnerderentschredensten undengagrerlestenver 
ter der Kunst Rdssos rm deutscnsprachrgen F 
wurde Julrus Meler-Graete. der ln der Neuen F 
Presse vom 19. Janner 1903 slch lur Flosse ern: 
rrDre Entscherdung ln dern ITUQIQSSIOWSFWUS der S 
tur hat Rosso gebracht. der am rnersten auf Rodrr 
dleser serne bedeutendsten Arberten begann. nac 
trgen Elntluß ausübte rr In sernern Aulsatz wtlnpre 
nrsmtls ll't der PlEtSllKK sprlchl er uber dre Kople 
sost rrDer Krnderkopl Ftossos kann .. vvle 
Vollendung erscnernen Das Lrcht spnngt nrchl 
Hohe zu Hohe. von Loch zu Loch. sondern gierte 
schmeldrg An Stelle der zerletzenden Drllere 
zarte Nuancen dre nur unmerklrch dre Flache bew 
und doch Gesichtszuge ergeben. Erne strllere K 
Alles Frunere wlrd plurnp und materiell neben rhr . 
dre alten Forderungen der Plastrk DerTastsrnn, de 
Alten belrlediglen, ist nrederes Gelust. der Raurr 
perlrche Slrapaze. Ern Krnderprotrl Rossos geht 
Handzu Hand. scnrnregt srch an. nrrnrn mrcn Es rs 
Plastlk lür atherlsche Menschen. dre srch von der 
ben Interessen der larrnenden Welt in slrlle Alk 
zuruckzrenen. Sensrtrve. dre ern Harlenton rn Scl 
gung brlngt. die ern klares Wort verletzt, Sehnsucr 
dre nach seltenen Blumen durslen; die Plastlk tu 
Leserder Huysrnans und Mallarmeßr Die revolutrc 
Autlosung der Form durch dramallscne LlChlr 
Sctwattenkonlraste. dre Konzentratron aul ernen E 
punkt. der dre umgehbare Vollplastlk lmmer mehr 
schloß. landlhrenAnlartg rndernPorlrnaramjenerS 
tur.lnderdreerzahterrscneGenreskulpturdes19. 
nunderts verabschredet wurde Dre Jahre zu Ende 
19. Jahrhunderts sind dle Entstehungsjahre St 
Deruhrnleslen Arbellen, der Relhe der Kinderkopls 
Frauenblldnlsse, der nConversazrone rn grardrnorr 
Unterhaltung rm Garten) des I-Bookmakersrr (des E 
machers). der wlmpresslon de Boulevard. La Fern 
la vorlettelr des Momo che leggerr (des Lesenden 
5 wAelas saures". 
Ausschnm Wachs 
Barzm Museo Rosso 
6 "Mawalo anrosuedane" 
(Der Kranke wn SpllaU. 
1889 - 9D ROäSOS ErSISS 
Werk nach 90mm Uber- 
srecnung nach Pans 
BIOHZE 139,5 X 25 X 
21 cm Pnvdlsaummlung 
7 MRIQUSE" (Lachende). 
189D Wachs. 
35 x 23 x12! cm Barzwo 
Museo Flosse 
8 "Bambmo Ebreou (Jüdlc 
sches Kind). W92 ä 93 
Wachs Hohe 25.4 cm 
Dev Tslel evklavl swch 
durch me Behauptung. 
es handle SICh um das 
Bddnls eines lungen 
Rothschnd Wien 
Kunslmslorwsches 
Museum 
9 nSalon dläulomneu. 
Pans (904 8.13! 
Meddldü Fiussn 7 
ROSSDS vlu hzmmc 
vowlelle-A. im Hintergrund 
Genualac- von Augusle 
Renou 
 
ientstehung und Formauilösung stehen. Die Faszi- 
in entsteht durch die Balance des Vorgangs, daß 
das Objekt unter dem Spiel des Lichts ständig ent- 
. die Oberfläche in einer schwebenden Unbestan- 
zit verbleibt. darunter jedoch eine archetypische 
l, die nicht stärker reduziert werden kann. weiter 
eht. Ein zeitgenössischer Kritiker" hat diesen Eine 
k anläßlich der Ausstellung iri Wien 1905 treffend 
uliert: ßungeübte werden diese Flüchtigkeit der 
i zurückweisen. aber die leisen Wahrheiten dieses 
ldes sind doch merkwürdig suggestiv. man kann 
n siehineintinden und srehtdann dochviel mehrals 
Mirklich vorhanden ist. In seinem Werk. so bemerkt 
zioni vhandeln keine Helden und Symbole, sondern 
tirnlläche einer Frau oder die eines Kindes deutet 
befreiende Zuwendung gegen den Raum an. eine 
"ündige Geste. die in der Geistesgeschichte eine 
ere Wichtigkeit haben wird. als unsere Zeit ihrzuzu- 
en gewillt ist". Man darl jedoch nicht vergessen. 
l man die Vereinnahmung Rossos durch die Futuri- 
untersucht, daß dieser Bildhauer, was seine oft 
rGefühlseberie betrillt. tief im 19 Jahrhundert vera 
elt ist und daß seine lrühen Themen ein starkes 
les Engagement verraten. Ftosso, der ein Freund 
l und engagierter Pazitist war. hat sein Werk auch 
ein moralisches Engagement begrillen. seine 
an und Kinderdarstellungen haben auch mit seiner
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.