MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 196 und 197)

 
4 Flanz Erndl sen., Musterentwurl 
lür einen klaSSlZiSlISChGD Posta- 
menlolen mit Fleliel m anliklsie- 
rendem Stil und Schale als 
Bekrönung. Bleislmzeichnung 
aquarellien, 20.3 x 13.3 cm. 
bez. re. u.: Emdl, entstanden um 
1820 
5 Franz Emdl sen. Muslerenlwurl 
lür einen klassizistischen Posla- 
mentalen mal Adler in Lorbeerv 
kranz als Relielverzierung und 
Urne als Bekrönung, Feder- 
zeichnung aquarellievl. 
21,2 X143 crn. nicht SIQVL, 
entstanden um 1820 . 
B Franz Erndl jun.. Musleventwurl 
lur einen Elagenolen. Feder- 
zeichnung aquarellierl, 
21,1 x 16 cm, bez. re. u : Franz 
Emdl 14 Janev 840 
9 Franz Evndl sern, Muslerentwurl 
für emen Fayenceolen im neo- 
gotischen Slll, Bleisllll- und 
Federzeichnung aquarellien, 
21,9 x13,5 cm, nichl sign, 
entstanden um 1835 - 40 
 
Chefzimmer des Bundesdenkmalamtes (Schwei- 
rakt. 2. Stock). 
an fünfziger und frühen sechziger Jahren erreichte 
an Höhepunkt seines Schaffens. 1862 beschrokte er 
Londoner Weltausstellung mit Erzeugnissen aus 
akotta und wurde dafür mit einer Medaille ausge- 
hnetf" Mit Dekret vom 10. Jänner 1873 wurde ihm 
Titel eines k. k. Holhafners verliehen? 
ach konnten seine1B73 aufderWienerWeltausstel- 
l gezeigten. zu dieser Zeit nicht mehr modernen 
1 keinen Erfolg erringen." Von da an zog er sich 
immer mehr ins Privatleben zurück und verstarb verv 
armt am 1. März 1899 in Wien." Am 6. Juni 1899 wurde 
das Gewerbe von seiner Witwe zurückgelegt." 
Geschäftstüchtrger war sein jüngerer Bruder Bernhard 
(18. August 1836 - 12. August 1910)? der nach Lehr- 
jahren im väterlichen Betrieb seit Jänner 1859 bürger- 
licherHafnermeisterwarund seineWerkstattinderPra- 
mergasse 25 hatte," 
Bereits seit 1859 arbeitete er lür die k. k. Militärbaudi- 
rektion. Seit Mai 1882 besorgte er im Auftrag des öster- 
reichischen Kaiserhauses durch acht Jahre hindurch 
ununterbrochen die Hafnerarbeiten im Schloß Set 
brunn, richtete Schloß Hetzendorf und das Pa 
Erzherzog Ludwig Viktor neu mit Heizöfen ein und ar 
tete im Auftrag von Erzherzog Albrecht." Bald n 
demTodseinesVaterswurdeihm mitDekretvom4. 
vernber 1870 der Titel eines k.k. Hofhafners 
liehen." 
Ab 1877 bis 1. Jänner 1898 wurden seiner Firma 
Hafnerarbeiten in der Wiener Hofburg übertrage 
Mirgelang esmitHiliederEintragungen des0berst 
meisteramtes in den Akten des Haus-. Hof- und Sta 
 
Anmerkungen 10 - 1B (Anm 19 - 25 
S S. 33) 
" Wählmg, Eln Henmamuch des 18. Wiener 
Gernelndebezllkes, hg von der Arhells- 
gememschalx -Wahnnger Heimab 
Kunde-g Wien 1923. S 252 
" Wvenev Sxadl- und Landesarchnv. Hatv 
haus, Tolenbeschauproloknlle 
" Tautscheln FVaVlZ Emdl 1un. 
" ZELIQHISSS der Realschule des k. k poly- 
technlschen Inslllules. da! 27 Februar 
1540 und 4 August 154D. 
" Akademie dev bildenden Künste. Archiv. 
Schulerreglsler 8d 27 S 263. 274, 284. 
293.299.541 MSIABGADSÄBG W210 
Zeugnisdevk k GvaveuvbundOrvvamenß 
zewhenscnule, dal. 13. Mal 1845. 
ß Zeugnls,dal.2.AprIl1B45 Akauemledev 
bildenden Künste. Archiv, Akademische 
Preise. S 45. 
" Lehrbnel. ausgesYelll am 25 M311 1842 
Zeugnis ubev Lehrzeit da! 22. Jänner 
1945 
" Wandevbuch, ausgesiellt am 29. Jull 
m45 
" Oslerrevchischar Bencm über die rnter 
nalionaleAusslellung m London 1862. hg 
Joseph Arenstelmwien was, 5342346 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.