MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 196 und 197)

arade, "griechischer Nase lassen an Vorbrlder der 
rschen Antike denken. Dreses Hinwenden zu 
n klassrschen Formenkanon resultrert srcher aus 
iHlEHSlVSH Aufnahme der mediterranen Kunst, 
auch aus der Auseinandersetzung rnrt der Kunst 
als. Lernfetlner stellt wre Marllol in dieser Früh- 
ewKorperarchrtekturenrrhrn,wblockhaltklaraufge- 
und auf Wrchtrges hrn VEfElHfBChlrt" 
Archarsctrtrnlache (stehe AgyptenU. verbunden 
rner etwas derben, rustrkalen, aber durchaus Vlfär 
otrnensprache pragt diese fruhen Kopfe. im Ver- 
h rnrt einer Venusbuste Marllols von 1923 wer- 
edoch dre Unterschiede deutlich Marllol rst noch 
lastet von konstruktrvrslrschen Ideen. Seine landlr- 
lenus bezieht ihre klassrsche Ruhe aus der Homer 
af von Korpervoluman und Umrrßlrnre, plastischer 
tanz und malerischer Oberflachehbehandlung 
ernfellner werdendreseZugentchtsoausgewogen 
rsefzl dre innere Spannung dre fast kubrstrsche 
mrnenselzurrg der Kopfpartren zerstoren dre klasr 
e Ruhe 
rnteressante Varrante der "Korperarchrtekturrr rst 
(opfdesarllenMannt-rsrr 1950tAbb 5) von Lernfell- 
uch "der scnralerrder genannt. Bei diesem Kopf 
renfatls rn eine pferlerhalte Grundform gepreßt 7 
n Nase, Strrn und Krnn dre vordere Pferlerkante. 
Drnge treffen hrer zusammen. Besrnnung auf 
arsche Formensprache. man denke zum Berspref 
manische Plerlerkarrlenlrguren rndersudfranzost- 
n Portalpalsfrk , andererserts deutlich kubrslr- 
Elemente Vor altem das Facettenhatte, das Vere 
an der Gesrchtszuge knuplt an dre Kubrsten an, 
tr es ber Lernletlner nre sowerf kommt. wdas Voluv 
aufzubrechen, dre Oberflache zu faceftrerenrt 
rdrkates Utaereckslellen der ernzelnen. stark redue 
an Korpervolumrna wre es exemplarrsch Henrr 
ans rn serner kubrstrschen Fruhohase zetgt - zum 
rrelderwBoxerrrtAbb ölausden 2OerJahren.ebenV 
mrt der Nasenlrnre als Vorderkanle - rst ber 
eltner zu dresem Zeitpunkt nrcht denkbar Hier 
druckt noch sern Hang zum klasstschen Formen- 
n radikale Losungen. dre nur rm Ansatz erkennbar 
an. 
ron Prcasso rm zwerdrmensronalen Medium der 
rer entwickelten Losungen (z.B exemplansch rn 
)emorselles d'Avrgnon 1907) sind nur schwer und 
rtlrch wesenslrerrrd in dre Plastik ubersetzbar ln 
Irauenbtrster Picassos (Abb 7) von 1931 wrrd dre 
rk rn ernzelne. klar voneinander abgesetzte 
nskorperzerfegt DeruberraschendeWechselder 
usetten und dre Agglomeratron verschiedener 
azustande ruhrt an dre philosophische Grundfrage 
ubrsmusnach BrldundAbbrfd Dre Forderung nach 
rttvrerung der Raumvorstetlung gerat rn Konttrkt 
er klassischen Geschlossenheit durch Masse und 
M. Dieser Konflikt rst auch den LernfellnereKopfen 
ir Periode immanent 
ans rst nrcht nur rn seiner kubrstrschen Phase zum 
atorgeworden serneSerrevdnNixenOzeantden. 
en aus den 30er und frühen 40er Jahren trifft dre 
frohen Hernz Leinfellners auf halbem Wege. 
hl rn rhrer schwebenden. aber akzenturerten Kor- 
zhkert als auch rrr ihrer südländischen. mythischen 
ralrk 
Lernfellner varrrert einen allegorrsch EYSCTIBWISIT 
(opftypus, der drrekt der antrken Götterwelt ent- 
rgen scheintundnurmehrenlferntportratahnlrche 
zetgt Zurrr besseren VerstandnrssethrerdteGroß- 
k der rrFtuckblrckondenir von 1945 angelutrrt 
8) die dresen hetteren. trvegetatrvenrr Kopftypus 
rplarrsch zeigt Dre rundliche Gesrchtsform wrrd 
rdurchzartangedeuteteZugedurchbrochen Wre- 
egt die Hauptachse in der klassrschen Nasenlrnre, 
ler aus srch der Schadet halbkugetrg nach hrnten 
und rrn Nacken rn einem Haarknoten auslault 
2 extrem ktrgelrge Koptfdrrn rn Verbindung mrt vere 
ommoncn. irrealen Gosrchtszugen begegnet man 
rrakottakopl (nrcht daher t, um 1945) und vor allem 
14 
rm trgroßen vegetativen KOpfrt von 1950. Erne ahne 
lrche Rundlrchkert. verbunden mrt Verschwomrnenhert. 
zergen die Kopfe von Laurens" Nrxen 1934. Es rnuß 
jedoch betont werden. daß Lerntelfner dre Annäherung 
an diesen Typus von erner anderen Seite her vollzreht 
Er beschrrlt nredenWeg derradrkalen Formzertrümmee 
rung und des neuerlichen etementar-plastrschen Auf, 
baus Seine brldhauensche Konzeptron stand vom 
Anfang an unveranderl lest. das Haptrsch-Tastbare war 
tur rhn der Ausgangspunkt. Fur Lerntellner rst MÖBS rnrt- 
15 
 
 
14 Hernz Lernfellner, Porfrat uMäflatr, um 1954 Bronze 
ca 32 cm 
1b Germarne Ftrchrer r-Der Nachtmenschrr, 1954155 
16 HernzLernfellner,PortralßFfesrtr,1956 Bronzeifone 
fuhlende Auge turdas plastische Schaffen nicht x 
eminenter Bedeutung .. wre der aufs Korpe 
gerrchtefe Tastsrnnrr . 
Am Schnittpunkt KubrsrrrusfWotruba steht der 
rrJUHB llr- (Abb. 9) aus 1954 So groß der Unters 
zum rrKOpfrt Wotrubas aus 1959 auf den ersten 
schernt. kommen sich dre zwer Werke doch rmr 
schen Aufbau nahe Obwohl Lernleltner aucl 
vom groß gesehenen Volumen des Schädels au: 
zerfallt der Kopf rn konstruktrvtstrsch aufgebaute 
gegenernander abgesetzte Einzelteile (eine Zerls 
erfolgt rn der waagrechten, unteren Augenlrnre. Vf 
wulstrgen Unterlrppe aus entfaltet das Krnn Ert 
ben) Auch rm Profrl wrrd der Aufbau srchtba 
Bereich der Wangen rnrt den Backenknochen rst 
lrch als ergenes Volumen herausgearbertet. der 
kopf mrt Stirn und abfallendem Hrnterkopf wrrt 
ergenstandigen Komplex, dre schwerlallenden I 
mildern trefen Knoten verselbstandrgen stch Ubr 
sern konstrukttvrsttscheh Unterbau liegt verschle 
dre Oberftache gepannt. zart und sehr sensibel n 
lrert. aber nrcht rrnpressionrstrsch-atmospharrsc 
gelost Bei Wotruba wird nichts verschlererl. klar 
dre einzelnen Bausteine. aus denen sich der 
(Abb 10) zusammensetzt. zutage. Bei Lernfeltner 
Vereinfachung,berWotruba rrdas Einfache, Undrf 
zrerterr, welches wder ersten. elementaren Stuf 
Sternbehandfungrt entspricht Trotzdem stehtLe 
rrer dem Kubismus naherals erner rmoressronrstr: 
oder gar expressrven Formensprache 
Um 1950 sprelt sich dre Konfrorrtatron Lernfetlne 
Albeno Gracornettr ab. In dreser Begegnung rst nr 
sehrdrernnereAffinrlatzu suchensondernvrelme 
bewußtes Loslosen von Fritz Wolruba und das Hr 
den zu einer außerst gegensatzlrclwen Kunstlerpe 
lrchkert. ich mochte hrer nrcht rns offene Messe 
len e Lernfellner selbst hat sich namlrch rn t 
ironischen, ern bißchen scnadenfrohen Art uber K 
geäußert, dre sern Portrat nBeatrrcerr (1950) mrt C 
mettr rn Zusammenhang brachten Trotzdem srr 
Gcrnernsamkerten zu auffallrg, um nicht erner Ar 
unterzogen werden zu mussen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.