MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 196 und 197)

Jutta Fischer 
Lucie Rie: wich habe es magisch 
gefunden, das Drehena 
Ein Gespräch mit der weltbekannten 
Keramikerin in London 
re während der Bombenangnffe auf London 
aple ttrr dre Haute Couture herstellle. 
e Welt derWtenerWerkstätte und rnres Leh- 
rel Powolny endgultrg versunken und die 
:e der modernen Kunsttöpteret noch unvor- 
rcie Rle dre bekannteste rn vollerScnallensr 
2 Kerarnrkenn Englands. und dre Wrener 
wd nrcht mehr als Krndneits- und Jugenderrn- 
Als Tochter ernes Arztes 1902 rn Wren geboe 
. Lucle Gomperz rn der kunstsrnnigen und 
1 Atrnosphare eines jener Wiener Burgere 
dessen Mrtglreder das ldeale Publrkurn lür 
nen klassrsch gewordene Avantgarde der 
v1 Weltkrieg waren. Berelts als Klnd konnte 
slder Moderne Spuren. drevaterllche Praxrs 
uaru WrrnmerWrsgrrll erngerrcntet worden, 
11er lramrlre nach ltalren und Frankretch wure 
sterlebnrsserw. undsreselbsterhrettzu Hause 
len ltrr Zercnnen und Modellieren 
Bruder. rrnt Weltkneg getallen. hatte uberw 
ttlrcn gut gemalt und gezerchnet und rhr 
rstlenscheslnteressewardamalsfursrewre 
ihtnrs An Toplerer hatte sie selbst nrclrt 
Will rhr Prrvzrtlenrenderrhre Begabungzurvr 
lcrkinyljÄ lrulle und verschlug, sre sollte zu 
wulny gehen So kam sre 1922 m dre Kera- 
rler Wrener Kunslgewerbeschule. die sie 
Abscnluß des Studiums verlreß 
 
Dre e 
ern e: 
den. 
Mrcrr 
daßs 
halle 
lang? 
ten. l 
Aber 
Muse 
lrcha 
lronl. 
Mogl 
wenn 
Obrel 
nurbr 
aber 
uber 
gut. 
Aber 
sre e: 
Ber a 
scher 
SEHHH 
Kerar 
8T SC 
Schrc 
trgkcr 
Rrerr 
le Bs 
lenm 
s Dn 
1Pom 
aber 
Mner 
ßiS Wi 
rum 
nah 
nmh 
mnB 
)nnH 
wkeii. 
hbei 
nur 
refkh 
rme: 
:Gh 
veß 
swe 
üew 
1eüs 
ausg 
ache 
(VOTV 
elf! X 
daw 
esT1 
rerg 
inung mit der Drehscheibe war li 
s Erlebnis. wich habe es magisch g 
w, Sie meint heute rückblickend 
r ein guter Lehrer war, sehr anreg 
Praktische selbst erlernen mußie 
en Werkmeister, und es dauerte 
z Drehscheibe richtig behandeln l 
sich Powolny gar nicht gekümn 
eine Schüler zu Ausstellungen, i 
ucie Rie erinnert sich besonders 
:h in Kloslerneuburg unddie erste 
nVerdunerAliar. Ergab ihnenauc 
vatsammlungen kennenzulernen 
sprechen oder erklärt, au! besor 
lewiesen. Lucie Rie erzählt. daßr 
rchau. ist das nicht wunderschön? 
leise sehen gelehrt hat, Er hatte 
H1 gesprochen und gemeint: MEs 
wen. diese Glasuren nachzumar 
r Sie ja nie könnenur Und dadurch l 
1 Fragen wäre er immer vom P 
ngen, das Theoretisreren war 
s Kind eines Ofensetzers halte e 
ndwerklichenherkennengelernt.r 
haben sie ihn in die Ofen hine 
"sie mit Lehm verschmlertßt Die V 
iischen und Funktionellen ist türl 
an spateren Arbeit grundlegend g:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.