MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 196 und 197)

t 
 t 
DDRDTHEUM 
AUKTIONS- VERSATZ- und BANK-GESELLSCHAFT m.b.H. 
1010 VWen, Kunstpalais, Dorotheergasse 11, 
Telefon 0222152 85 65-0, P5132 230 d0r0 a 
646. 
Kunstauktion 
4.-7. Dez. 1984, 10. und 11. Dez. 1984 
Beginn: 14 Uhr 
Gemälde, Graphik Aquarelle, 
Skulpturen, Antikes Mobilar, Antiquitäten, 
Waffen, Ausgrabungen, Asiatika 
Besichtigung: 
28.-30. NOV. und 1., 3. Dez. 1984 
von 10-18 Uhr 
Sonntag 2. Dez. 1984 von 9-13 Uhr 
Dienstag 4. Dez. 1984 
außer Kunst des 20. Jhdt 
von 10-18 Uhr 
Nutzm Sie (ll('(;('l('g('l'tl1('Il,LllT5('l(' Kataloge 
IITT Al7l)l1ll('l11('lTl 1LI hßllßllfli 
 Fines der großen Auktionshäuser der Welt. 
ff 
Die _ 
Vielseitige 
Bankdiensfleisiungen 
 
Rciiffeisen-Zentralkosse Tirol 
lnnsbruckjdamgasse 3-7 
 
Anatolischer Schlitzkelim, 1. Drittel 19. Jh. 
ca. 217x 185 cm 
Dieses seltene Stück aus der Kollektion Adil Be- 
sim zeugt von der ehemals hochentwickelten 
Kunst der Kelimweberei Anatoliens. Der Teppich 
stammt aus der Region Uschak in Zentralanato- 
lien und zeigt ein überaus lebendiges lnnenfeld. 
Feingliedrige Tulpenmotive - Ausdruck der 
"Laie devrittt : Tulpenperiode) - füllen gemein- 
sam mit Haken- und Streuornamenten sieben Me- 
daillons und zehn Halb- bzw. Teilmedaillons. Zu- 
sammen mit der streng gezeichneten sachlichen 
Bordürewirkt derTeppich überaus kreativ und le- 
bendig. 
Die Wolle ist mit Naturfarben eingefärbt. Rot, 
Blau, Grün und Gelb ergibt neben einem dunklen 
Violettrot sowie einem hellen Aprikotton eine le- 
bendige, vielschichtige. jedoch sehr ausgewoge- 
ne Farbpalette. Beachtenswert ist dergute Erhal- 
tungszustand. 
Die Technik des Schlitzkelims ist einfach. Das 
Muster wird in bunten Farben in Leinenbindung 
eingetragen.AlleinigeMusterträgersind die bun- 
ten Schußfäden. Dabei werden die Schüsse nicht 
über die ganze Breite geführt, sondern nur so 
weit, wie es das Muster erfordert. Der Farbwech- 
sei kann beiiedembeliebigen Kettfaden erfolgen. 
Von der Technik bestimmt. sind Kelimmuster 
stetsgeometrisch,da der Farbwechsel nurwaag- 
recht oder im Winkel von 90" senkrecht zur Kette 
erfolgen kann. 
Bei der diesjährigen Wiener Antiquitätenmesse 
wird das renommierte Orientteppichhaus Adil Be- 
sim wieder eine ausgewählte Kollektion antiker 
und alter Knüpf- und Webteppiche sowie flämi- 
scher und französischer Tapisserien präsentie- 
ren. Eines der bemerkenswertesten Stücke der 
Kollektion wird der oben abgebildete Anatolische 
Schlitzkelim sein. aceslp. r.lkonrad 
 
 
337 -- . 
VWenerKunst- und 
AÜIIQLÜTÄICÜTTICSSC Festsaal, Stand 26
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.