MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXVIII (1983 / Heft 189)

ten bei dem bereits bekleideten Bild befinden, so wichv 
tig. Schmücken heißt wKosmeinK, Kosmos aber heißt 
vOrdnungu. vSchmucka und nweltordnungw und bedeu- 
tetden geordneten gestirnten Himmel. Dadurch aber ist 
der Zusammenhang zwischen dem Himmelsmantel 
und dem Sternenzelt gegeben, der für die Herrin des 
Himmels angewandt wird, wie auch für den Schmuck, 
den man dem Bild der Himmelskönigin optert. 
Die Gegenstände dieser Devotion aberwerden seit trü- 
hesten Zeiten von den Menschen dem Götterbild aus 
Dankbarkeit geschenkt." 
5 
l 
 
denesiävalmedaillommil Blanomameni und kleinenTürb 
T! beselzt. An Goldkene. 1820 - 30 
sschmuck, dünnes helles Weißgoldblech, hohl geformi, 
le aus 26 Gliedern in 3 verschiedenen Typen. Anhänger- 
e großer Amelhyst In Perleneinrahmung, daran kleiner 
änger mit kleinem Amethysl. Rokokoornamenl. Wien, 
1835 - 40 
piband aus 10 echten Perlenschnüren und 2 Gold, 
ließen. 
 
kungen 4 - 12 
ä dazu: KnssrRettenbeck. L., Ex vom, Zürich. 1972. S. 19 H. und 
l. 
u Beispiel ein Baum .. . als Manileslatnonselement einer übemdl- 
n Macht erfahren -, Knss-Reuenbeuk. z a. 0.. S. 213 
was e! ionlesw. nCluCBS ad bivlan, KnssrFlettenbeck. a. a 0., S. 39; 
7a Ousilsn und heilige Eßume im Frünmnrelalrsr, LLI. S. 37. 
1. großlormaliges Blattornament aus dünnem Goldblech. 
Mine Amethyst in Perlenkranz. um 1840 
2. dreileilig, 2 ovale und eln rechteckiger Teil, EmpireOrna- 
memik, getrieben und graviert mit Goldauflagen. um 1805. 
Konlrullstempel von 1809 
17 Silberner Rosenkranz. Valerunserkugeln vergoldet. Zusam- 
menfassung der Ketlen Gold mit Durchbruchornamenl, um 
1900, Ganz einfaches goldenes Kreuzchen mit Korpus. In 
Kassette 
Y ElSIEY, Robert, Welterrmantel und Hrmmalszalt, 1910, S. 277. 
' Eisler, 3,5. O. S. 588 N. 
' Eislena. .0 S. 147. 
"' Eisler. a. 21.0.5. 51 11., Krlass-Reltenbeck, a a. 0., s. 14, erwähnt Klel- 
der und Felzenopfer an europäischen. vorderaslaliscnen und mittel- 
amenkaniscnen Kuustanan. 
" Eisler. a. s. 0., S, B5 und 154. 
ß Eislar, a a.D., S 174 H.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.