MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIX (1984 / Heft 194)

 
Manche Minarette haben einen. manche zwei, 
are mehrere Balkone. Das ist abhängig von der 
le und Lage der Moschee. Bei genauerer Betrach- 
der äußeren Form erfährt man, daß es Minarette 
yleichbleibendem Durchmesser. also hohe, zylin- 
ärmige Form gibt. andere wieder. weiter östlich, 
vom Fuß her zur Spitze etwas verjüngen. 
Vienna Islamic Centre in Floridsdorf. dem 21. Wie- 
Eemeindebezirk. entstand hauptsächlich aus der 
ttive der in Wien akkreditierten moslemischen Bot- 
ifter und ist dem letzten König Faisal BinAbdul Aziz 
Saudi-Arabien gewidmet. Entworfen und gebaut 
le es von dem Wiener Baumeister lng. R. Lugner. 
Abschluß der Bauarbeiten beging man im Oktober 
l. Die feierliche lnauguration, am 1 . Tag des Neuen 
es des Muharram 1404 a, Hi, fand am 20. Novem- 
1979 unter Patronanz des österreichischen Bun- 
iräsidenten Dr. Rudolf Kirchschläger statt. 
Vienna Islamic Centre wurde auf einem 800 mlgro- 
Grundstück nahe der Donau errichtet. Moschee 
Minarett sind dem ottomanischen Stil entspre- 
ld. Gemäß der Erfordernisse gibt es zwei 
cheen. Die große, in der die sog. Freitagszeremo- 
mit zwei Moslempredigern abgehalten werden, auf 
111 Areal. Die Innenwände der Moscheekuppel wei- 
eine Schallverkleidung auf. sie ist eine Stahlkon- 
ztion, deren Dach mit Platten belegt ist. lnderWand, 
zhtung Kiblah (SO) ist ein Mihrab eingebaut, der mit 
aiken von marokkanischen Spezialisten von Kunst- 
lwerkern ausgelegt ist. Die Wände sind ebenfalls 
Hand mit arabesken Mosaiken dekoriert. Der 
an ist mit Mirmar-Steinen ausgelegt. 
xleine Moschee - bestimmt für die fünf restlichen 
atstage - hat ein Ausmaß von 100 m1. Ihre Decke 
ach und auch sie hat einen Mihrab der nach Kiblah 
t. Sie ist mit Arabeskendekorationen. Mosaikstei- 
sowie handgemeißelten Zementreliefs wie die 
e Moschee ausgestattet. Zu den beiden Moscheen 
3 Saudiarabtsche Republik, Generalansicht von Mekka mit 
HI. Moschee und Kaaba 
4 Vienna Islamic Centre, Hauptansicht des Inneren der 
Moschee mit dem großen Gebetsraum 
5 Vienna Islamic CentreSicht aus Richtung Kahlenberg(Nord- 
nordwest) mit Blick auf die nUNO-Cityk (rechts) 
6 Vienna Islamic Cenlre, Haupteingang mit Bronzetor, dar- 
über islamische Inschrift in Gold: vBismillah Al-Flahman AI 
Raheem (Im Namen des barmherzigen und gütigen Gottes). 
Vienna Islamic Centre, 1Muharram 1404 a.h„20.Nov,1979 
 
kommt alsweiterer Bautragerdas Minarett. Seine 
beträgt 32 Meter, und es ist mit einem Balkon vers 
von dem aus der Ruf an die Gläubigen über einer 
sprecher erfolgt. 
Oberhalb der kleinen Moschee befindet sich ei 
bliothek im Ausmaß von 10x 10 m. die derzeit 
Bände aufnimmt. Man findet da Fachwerke und I 
tur über den Islam, seine religiösen und kulturelle 
ditionen. 
Im nördlichen Teil des Vienna Islamic Centre, ir 
terre, gibt es das Klassenzimmer für den Religir 
terricht. Als besondere Ausstattungsanlage der g 
Moschee kann eine große Aula. eine sog. Mehrz 
halle oder Konferenzraum, 20 x20 m, gelten. vi 
Symposien, Lesungen, Meetings u. a. Vorbehalte 
In Beachtung des Praktikums der Glaubenslehn 
tete derArchitekt lt. Auftrag im Parterre Baderäui 
Wodous, Duschen und weitere nötige Anlage 
Wohnungen für den lmam und das HHUSDQTSODI 
vollständigen die innere Strukturdes Zentrums. D 
weißem Stein gehaltene Haupteingang tragt obi 
Inschrift in Gold: nBismillah AI Rahrnan AI Rahee 
Namen des barmherzigen und gütigen Gottes), ti 
Islamic Centre. 1st Muharram 1404H. 20th Nove 
1975m Das mittlere Tor des Haupteinganges aui 
ferplatten trägt ebenfalls arabeske Dekorelemer 
Rundum gesetzte, gewölbte Glasfenster von di 
Tönung geben dem Inneren der Moschee ein ang 
mes Maximum an Durchdringungjeglichen Lichti 
les mit allen farblichen Differenzierungen. Abs 
ßend kann ohne Überschätzung gesagt werder 
das Vienna Islamic Centre mit zu den schöns 
Europa zählt. 
Anmerkungen 1 - 5 
1 Mihrab : eine Nische in der Wand, in Richtung Kiblah 
' Verse l - 5 vom Sufih 96 d. Heiligen KOIUIS 
' Wtidou z spezielle Reinigung für Gläubige 
' MIHGIEHG 
' Der erste Tag im neuen Jahr nach dem Islam, Kalender 8.11. V 
Hiirah
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.