MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXX (1985 / Heft 198 und 199)

Neublting, Stadtpfarrkirche St. Nikolaus, Ansicht von Nord- 
osten 
iister Steffan von Burghausen personengleich ist mit 
n Landshuter BürgerStephan von Burghausen. des; 
i Kindern Stephan Krumenaueralsdenen seines Vet- 
s in seinem Testament 1459 gedachte, ist unwahr- 
teinlich, so verführerisch oder naheliegend auch die 
iglichkeit erscheint. daß der Sohn des Hanns von 
rghausen in die Fußstapfen seines Vaters getreten 
d dessen Spitalkirche in wenn auch einfacheren For- 
-n so doch sozusagen aus erster Hand wiederholte. 
rn gegenwärtigen Zeitpunkt kann dieses Gedanken- 
el jedenfalls kaum in den Rang einer These erhoben 
rden. 
lt eines Anmerkungsapparetes, der allzu groben umrang einnehmen 
i1e, wird nier ein Literaturverzeichnis gegeben, in diesem sind als 
ürzungen verwendet, MGSL für Mitteilungen der Gesellschaft lürSalz- 
gar Landeskunde. VN rür Verhandlungen des historischen Vereins rür 
derbayern. 
eph Anton Zimmermann. Chur-Bayrischer Geistlicher Calender. 
hell. Das RentrAmt Landshut. München 1752, S. 113. 
ephwerner. Geschichteder Pfarrei St. Martin in Landshut. VN 3.1853. 
leit.S.1-137. 
ann Spörl. Der Bau und die Erbauerdes Chorszu Sct, Mertin in Lands- 
VN 5. 1858. S. 265 - 279. 
rlz Kugler, Geschichte dergdthischen Baukunst. Stuttgart 1B59(Ders., 
zchichte der Baukunst. Band s), s. 341. 
Die Frariziskanerkirche zu u. L. Frau in Salzburg, Salzburger Zeitung 
s. Nr. 20a - 205. 
pold Spatzenegger. Beiträge zur Geschichte der Piarr- oder Francis- 
erkirche in Salzburg, MGSL 9, 1869, S. 3 e 67, 
im Doppier. Auszüge aus den Original-Urkunden des Fürstsrzbischbi- 
an Consistorial-Archives zu Salzburg. MGSL 11. 1871 -15. 1375. 
i Stedlbauar. Grabmal und Name des Baumeisters der StrMnrtlnse 
zhe zu Landshut. VN 20, 1875. S. 205 - 21a. 
Die Chrnnikeri der deutschen Städte vdrn 14. bis ins 16.Jahrhundert. Band 
15. herausgegeben von Karl Theodor Heigei. Leiczig 1a1a,s.2a1 - 292 
(Die Landshuter Ratschronik . . .). 
Friedrich Haack. Die gotische Architektur und Plastik der Stadt Landshut, 
München 1894. 
Georg Dehio und Gusiav von Belnid. Die kirchliche Baukunst des Abend- 
landes. Band 2. Stuttgart 1901, S. 342-344, 
nie Kunstdenkmale des Königreichs Bayern. 1 .Band' Die Kunstdenkmale 
des Regierungsbezirkes Oberbayern. 2. Theil, München 1902, s 206a n, 
(Wasserburg. st. Jakob); a. Theil. München 1905. s. 255a rr. (Neuotting, 
st. Nikolaus). 
Eberhard Hanlstaengl, Hans Stethaimer. Leipzig 1911 (Kunstgeschlchtli- 
che Monnqraphien. XVI). 
Hans Tielze, Besprechung von E. Hantstaengl. Kunstgeschlchlliche 
Anzeigen. Beiblatt der Mitteilungen des Instituts vor Oslerrelchische 
Geschichtslorschung 1. 1911. s. 21 - 2a. 
Richard Hoiimann. Besprechung vdn E. Hanistaengl. Heperiorium lür 
Kunstwissenschah 35. 1912. s. 16a i. 
Österreichische Kunst-Topographie. Band s, wien 1912, s, va-ror 
(Franziskanerkirche Salzburg): Band 12. Wien 1913 (Salzburg. st. Peter), 
S. Xlll H. 
Kurt Gersienberq, Deutsche Sondergoirk. München 1913 (Neudruck, als 
Zweite Auiiege, Darmstadt 1969). 
Die Kunstdenkmäler von Bayern, Regierunqsbezlrk Niederbayern. VI: 
Stadt Straubing, München 1921 (Neudruck München und Wlan 1952). 
Heinz Flosemann. Die gotische Hailsnklrche aul germanlschem Boden. 
Diss. phil. Münchan 1924 (maschJ. s. 112- 111. 
Maurus Schellhorn, Die Petersirauen. Geschichte des ehsm. Frauenkori- 
vents bei St. Peter in Salzburg (ca. 1130 -15B3).MGSL65.1925,S.113 
bis 208. 
Die Kunstdenkmäler von Bayern, Reglerungsoezrrk Niederbayern, XVI: 
Stadt Landshut. München 1927 (Neudruck München und Wien 1982). 
Georq Dehioßeschlchte der deutschen Kunst. Des Textes 2. Band, Berlin 
und Leipzig 11921. s. rsav 158. 
Karl-Heinz Clasen, Baukunst des Mittelalters. Die gcilische Baukunst. 
Wildpark-Pntsdam 1930 (Handbuch der Kunstwlssenschaft). 
Ausstellung Hans Lairrberger - Hans Stelhaimer. Landshut 1932. 
Joseph Keim, Baugeschichte der Slraublnger SL-Jakocs-Klrche, Jahres- 
bericht des historischen Vereins für Straubing und Umgebung 35. 1932. 
S 81 - 79, 
WarnerGross. Hansätathstmanderächöpier des spatgotlschen Kirchen- 
raums. Württemberg. Jahrgang 1933. S. 7B -B3. 
15
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.