MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXX (1985 / Heft 198 und 199)

Eberhard Zorn, Statische Untersuchung der St Martins-Kirche In Lands- 
hut, Diss-Ing. München 199a. 
Jan Kvät. Slhovy prcstor v chramcve archltektuYe dutay romänske a gns 
tlcKe, Perrietky erchaeologlcke skupiha hlstoricka 41 (Neue Reihe e - a), 
gäßösbis 1938. S. 1- 52. bes. S. 4211.; deutsches Resume S. 182-187, 
es. . 184 1 
Karl Busch. Stadtpiarrkirche s). Merlin. Landshuta. a. Isar, München 1997 
(Führer s. 2121213). 
Georg Llli, Stethalmer, l-iens d. A , In: Ulrich Thleme und Felix Becker(Her- 
ausgeber). Allgemeines Lexikon der bildenden Krlrrstler. . .. Band 92. Leip- 
zlg 199a. s. 19- 15. 
Franz Dambeck. Spetgoilsche Klrchenbauten in Ostbayern, Passau 1940 
(Varöllerltlichungen des Instituts itir Ostbairische Helmatiorschung In 
Paeaau. 21). 
Franz Martin. Die Franziakanerklrche In Salzburg, München und Zürich 
1940 (Kunsiltinrer Nr. 497l498). 
Franz Fuhrmann. Der Kapelienbau in Salzburg zur Zeit des Erzbischois 
Woll Dietrich von Raltenau, Dies. phil. Univ. Wien 1943 (masch.). 
Peter (von) Baldass. Hans Stethalrner. Sein Name, sein Hauptwerk, seine 
scittwerke, Dlss. phil. iJniv. wien 194a (rneecn). 
Vaclav Mencl. öeske architektura dohy Luöerneurske. Prag 194a. s. 170 
bis 172 (nicht in der gekürzten englischsprachigen Ausgabe. Prag 1955). 
Peter Baidass, Hans Stethalrners wahrer Name, Wiener Jahrbuch rür 
Kunstgeschichte, Band 1411911. recte 291), 1950. s. 47 - a4. 
Nora Benninghoii. Die Martinskirche in Landshut. München und Berlin 
1950 (Große Baudenkmäler, Heft 129). 
Edmund Ringling, Die Hallenklrche der Spatgctlk in Altbayern. Dlss. phil. 
Freiburg i. Br. 195i miesen.) 
Franz Geiger, Maßverhaltnlsse der gotischen Kirchen Niederbayerns. 
besunders der Werke des Landshuter Baumeisters Hans Stettlaimer, 
VN 78, 1952, S. 13 - 71 (auch als Sonderdruck mit anderer Paginierung). 
Theo Herzog. Die Wappensteine im Chor der Martinskirche. Landshuter 
Zeitung vem 7. Mai 1952. S. 1D. 
Walther Buchrmiecki, Die gotischen Kirchen Österreichs. Wien 1952. 
Franz Dambeck, D18 Restaurierung der Stlitskirche S1. Martin in Landshut. 
g 3. Bericht des Bayerischen Landesamtes rür Denkmalpflege, 195311 954. 
. 35 - 41. 
Peter von Bomhard und Joeer Klrrnayer. Wasserburg am lnnlBayern. Müne 
chen und Zürich 1953 (Kunstrührer 579). 
Erich Egg und Mathias Mayer. Stephan Krumenauer und Tirol. Das Mün- 
ster 7. 1954, S. 93 - 95. 
M100 R985, Studien zur Plastik der Manirlskirche in Landshut. VN 81. 
1955. S. 7 - 88. 
Joseph Kelrrr. Die Rechnung der SL-Jakobs-Kirche 1521. Jahresbericht 
des historischen vereine ttir Straubing und Umgebung 5a, 1955, s. a5 bis 
es. 
Theodor Hoooe. Die Restaurierung der Saizburger Franziskanerkirche, 
Oäterrelchische Zeitschrirt itir Kunst und Denkmalpiiegeä, 1955. 8.981919 
1 1. 
ThecHer1lJg.in' st. Martin zu LandshulIBayermEroIzheirn1955,85 - 94. 
Hans wurrn. in. st. Martin , . ,. s. a4 - 95. 
Franz Dembeck, Meister Hans der Steinmetz. Gehört - gelesen 3, 1956, 
S. 549 - 558, 
Franz Dambeck, Hans Stethaimer und die Landshuier Bauschule. VN B2. 
1957. S. 1 -149. 
Theo Herzog, Meister Hanne von Burghausen genannt Stethaimer. sein 
Leben und Wirken, VN B4, 1958. S. 5 - 79. 
Gertrude Pretterebner. Besprechung von Th. Herzog. OstbairiacheGrenz- 
merken 3, 1959, S. 228 - 230. 
Jan van der Meulen, Die baukünstieriache Problematik der Salmurger 
Franziskanerkirche, Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmal- 
piiege 13. 1959. S. 52-59. 
Gßtl Fehl. Benedlrt Rled, München 1961, S. 97- 100. 
Anton rless, tenesrrutstuertin. Mnnciren undZürich'1963(Kunst1ührer 
212). 
Georg Hlmrnelheber. Der Ostchor des Augsburger Doms. Augsburg 1963 
(Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg, 15), s. 52 r. 
Friedheim Wilhelm Fischer. unser Bild von der deutschen spätgotischen 
ArchitekturdesXV. Jahrhunderte. Heidelberg 1994 (Sitzungmerichte der 
Heidelberger Akademie der Wissenschaften. pttllosoptllscil-histdrische 
Klasse. Jahrgang 1964. 4. Abhandlung). s. a4 tt. 
Franz Pagitz. Zwei Beitrage über das Wirken Stephan Krumenauers in 
Salzburg. MGSL106,1966.S. 141 - 180. 
Franz Dambeck. Zur lnhenrestaurlerung der StsJakob-Kirche in Straun 
bing, 25. Bericht des Bayerischen Landesamtes itlrDenkmaipfiege, 1966, 
S. 32 7 37. 
Fiudoli Kracher, Die SL-Jakobs-Kirche in Straubing. München und Zürich 
1967 (Kunstrtihrer 870). 
Franz Fuhrmann, Der Ohcr der Franziakanerklrcne in Salzburg und sein 
rrMaßgrund-t. In: Festschrift Karl oettrngerzurn so. Geburtstag. Erlangen 
1967. S. 143 s 176. 
Bernd Becker. Die Baugesctlichte der Landshuter Kirchen, dargestellt an 
Hand einer über 1D00jährigen Tannenchronologle. Kunstch ronik 21.1968. 
S. 153 - 187, dazu Diskussionsbeiträge S. 1921. 
Adalberi Decken, Die Karmelitenklrche in Streublng, München und Ztirich 
1968 (Kunstitihrer B85). 
Adalbert Decken, Karmel in streubingsoouenreuctea - 1968),F10rr11968 
(Textus el studia historica cerrnelrtene, Vlll). 
Hans Puchta, Hans Krumenauer und Hans von Eiurgheusen, genannt Stet- 
halmer. VN 94. 1963, S. 173 - 180. 
Roll Schmidt, Neues über die Landshuter Baumeisieriamiile IStethaI- 
rnBr-r, VN 94, 1958, S. 181 - 187. 
Theo Herzog, Die Baugeschlcrlte des St-Martins-Mlinsters und anderer 
Landshuter Kirchen im Lichte der Jahrring-Chrcnolttlgle. VN 95. 1969. 
S. 36 7 53. 
Theo Herzog. Zur Person des Meisters Hansvon Burghausen. VN 95.1969. 
S. 54 - S7. 
Werner Gross. Gotik und Spätgetik. Franklurt a. M. 1969 (Epochen der 
Architektur). s. 191 i. 
Hanssioachim Kunst. Die Entstehung des Hailenunlgangscnores, Der 
Domchor zu Verden an derAller und seine Stellung in der gotischen Archi- 
tektur. Marburger Jahrbuch iür Kunstwissenschaft 18. 1969. S. 1 -104. 
Eberhard Grundsky. Doppelgeschossige Johanniterkirchen und 1er. 
wandte Bauten, Diss. phil. Tübingen 1970, S. 314 A 316. 
Manfred Ebhardt. DiB HeiligGeistsKirche in Landshin. München und 
Zürich 1971 (Kunettünrer9S-1). 
FriedhelmVWihelm Fischer, Baukunst der Spätgotik, in: DersundJ. J.Timn 
mers. Spätgniiit. BadensBaden 1971 (Kunst der Welt. Die Kulturen des 
Abendlandes), S. 92 - 99. 
Erich Stahleder. Hans von Burghausen im Dienst der Straubinger Her- 
zöge. VN 97.1971. S. 73789. 
Eberhard Zorn, Neue Erkenntnisse zur Stethaimer-Fdrschung. Landshu- 
ter Hßimirblätter 1971, Nr. 10; 1972. Nr. 1 und 2. 
Henning Bock. in: Jan Bialosiocki, spatrnittelelter und beginnende neu 
zeit. Berlin 1972 (Propyläen-Kunstgeschichte, Neuauflage, Band 7), 
s. 299. 949 i. und 949i. 
Hans Puchta, Beiträge zur Tätigkeit Stephan Krumenauers im Inn-Salz- 
ach-Gebiet. MGSL112- 11:1. 19721197195991-945. 
Franz Fuhrmann. Die Franz kanerkirche in Saimurg, Saimurg 51973 
(Christliche Kunstslättan Österreichs. 35). 
Hansdoachirn Kunst. Zur Ideologie der Hailenkirche als Einheitsraum, 
Archltectura 1. 1973. S. 38v53. 
Volker Liädke. NBUQ Urkunden über Hans Stethairrler VDn Landshirl. Ars 
bavarica1.1973.S.1-11. 
Erich Stahleder. Prarrr und Stiftskirche S1. Martin in Landshut, München 
und Zürich "1973 (Kunsrtührer 212; UNO). 
Hans Puchta. Beitrage zum Steihainterproblem, Das Münster 28, 1975. 
S. 39 - 49. 
Jßhn WesleyCook. S1. Martin, Landshut and the architecture 01 Hanns von 
Burghausen, Diss, phil. Yaie Univershy 1975. 
John wesley Cook. A new chronarlogy oi Hanns von eureneuserrs Late 
Gottlic architecture, Geste 15. 197a. s. 97'104. 
Alkrnar von Ledebtlr. Derüttormitlelpfeiler. Zur Genese eines Architektur- 
rrvotives des Manns von Burghausen. Diss. phil. München 1977. 
Friedrich Kohle Die P3116! und der Schöne Stil 135071400, Köln 
1978. Bnrld 1. S. 387-389. 
Georg Spitziberger. Heliiggelst ln Landshut. München und Zürich 119er 
(Kunstrührer 95a). 
Nomen Nussbaum. Spatgotische Dreislützenbatiten in Bayern und Öster- 
reich. Köln 1962121 .VerditentliuhungderAbteilungArchitekturdes Kunst- 
historischen Instituts der Universität zu Kbln). 
Friedrich Kobier. Sterran von Burghausen und stehen Totaler. Zwei Mera- 
ner Baumeister des 15. Jahrhunderts? (in Vorbereitung). 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.