MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXI (1976 / Heft 145)

a hat seine tust zwölfwöchigen Geburtstags- 
lichkeiten zu Ehren der neunzig Jahre alt 
ardenen Sonia Delaunay am 26. Jönner 1976 
tdet. Das Centre National d'Art et de Cul- 
huldigte ihr im Musee d'Art Moderne mit 
r Ausstellung van 85 ihrer Werke. Die Gale- 
haberinnen D. Rene zeigten sowohl in St. 
nain wie in der Rue de la Boetie Ausstellun- 
der Künstlerin. Television, Radio, unzählige 
itfentlichungen in der Presse und am Kunst- 
(t würdigten die Jubilarin. Fast ein dreivier- 
ahrhundert basiert der Dreiklang der Aus- 
akraft von Sonia Delaunay auf der zeitlosen 
ens ihres abstrakten Stils, der plakativen 
iie ihrer primären Farbkonstruktionen, ihrer 
wndenheit zu Typographie und dichterischen 
tspielen. lhr Werk wird im eigentlichen Sinn 
Leben lang durch stark graphische Impulse 
Aspekte emporgetragen. 
a Delaunay wurde am 14. November 1885 
er Ukraine geboren. Sie wird 1890 von ihrem 
el Henri Terk adaptiert und in Petersburg er- 
an. 1903 kommt sie zu einem zweiiährigen 
ium nach Karlsruhe und nimmt Zeichenunter- 
bei Schmidt-Reutte an der Akademie. lhre 
rmte Kunstschulzeit wird noch etwa zwei 
e an der Pariser Academie de la Palette 
gesetzt. Allerdings findet sie hier Kameraden 
Ozentant, Dunoyer de Segonzac, Baussin- 
lt und andere. lhre großen Vorbilder in den 
'en des Studiums waren van Gogh und 
tguin. Von frühester Jugend an prägten 
Mechtild Wierer 
Sonia Delaunay 
Jongleur der Farbe 
 
starke Vitalität, Fähigkeit zu geistiger D 
dichterische Empfindsamkeit und tiefe 
freude ihren Charakter. lhre künstlerische 
salswende erfuhr sie aber erst durch ih 
bindung mit einem genialen Maler zu 
dieses Jahrhunderts, dem gleichaltrigen 
Delaunay. 
Zum Zeitpunkt ihrer Begegnung mit R. E 
die iunge Künstlerin in einer Phase der U 
heit. Sie war 1905 nach Paris gekomme 
stellte sie bei Wilhelm Uhde ihre von va. 
und Gauguin stark beeinflußten Arbeite 
trätstudien: Philamene, des Finlandais 
Jaune etc., aus. Sie heiratete vorüber 
W. Uhde 1909 in London. Sie interessie 
bereits für Farben, Harmonien und K0 
lhre Konzeption [edoch war unentschloss 
entbehrte der eigentlichen Richtung. 
Man kann erahnen, claß die iunge Russ 
Wirbelwind der damaligen künstlerischer 
nisse in Paris, zum Zeitpunkt ihrer Ankunf 
überrollt wurde. Im Salon des lndependc 
det 1905 die erste Ausstellung der Kiinstlei 
„Les Fauves" statt. Picasso befindet sich 
in seiner Periode rose. Robert Delouna} 
bereits 1907 in Uhdes Galerie seine nec 
sionistischen Werke wie u. a.: Le Fiacre, 
morte aux gants, aus. Lumiere erfand di 
fotografie. Braque, Derain, Vlaminck be 
ten die zeitgenössische Kunst. R. D. entder 
Douanier Rousseau. Die Welt wurde sc 
Bleriat überquert den Ärmelkanal, das p:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.