MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XXIV (1979 / Heft 165)

 
Jules Pascin 
nTräumen 
Aquarell 
über 
Federzeichnung 
1905. 
AUKTION 150 
28. November 1979 
ca. 150 Aquarelle und Handzeichnungen der Romantik 
AUKTION 151 
29. 730. November 1979 
ALTE MEISTER - MODERNE KUNST 
Gemälde - Handzeichnungen - Graphik 
DEKORATIVE KUNST 
Veduten - Alte Landkarten - Genregraphik 
Reich illustrierte Kataloge DM 30.- 
Buchbesprechungen er 
 
Peter Baum, Hoffmann-Ybbs, Neue Galerie 
der Stadt Linz - Wolfgang Gurlitt-Museum, 
Linz 1978, 104 Seiten 
Anlälälich der Ausstellung von Hoffmann-Ybbs 1978 in 
Linz erschien eine Monographie, die von Peter Baum 
mit Essay "im Spannungsfeld von Tier und Natura im 
Untertitel "Anmerkungen zu den Bildern und Zeichnun- 
gen von Hans Hottmann-Ybbsi- eingeleitet wird. Peter 
Baum geht den Lebensumständen des Künstlers nach 
und zeigt die daraus resultierenden Bildinhalte auf. Er 
beschreibt kurz die Tätigkeit Hoffmanns als Organisator 
des Künstlerzentrums Schloß Parz und kommt damit auf 
die rund um das Wasserschloß reichhaltig vorhandene 
lnsektenwett, die den Künstler zu immer neuen Bildern 
und Graphiken anregt. Baum nennt die Namen einiger 
Künstler zum Vergleich. Es sind das Kubin, Alechinsky 
und Moldovan. Wer nun das Buch durchbtattert, wird 
von allen drei Spuren in den abgebildeten Werken Hoffe 
manns finden, von dem einen mehr, von dem anderen 
weniger. Immer wieder aber werden wir von Hoffmanns 
Spontaneität, von seiner Kraft der Strichführung und 
seinem Pinselduktus überzeugt. Diese bedrohlichen Le- 
muren sind über den Wassergraben von Schloß Parz 
hinausgewachsen und bedrohen nicht nur das ganze 
Land, sondern die ganze Welt. Und wie sie nicht örtlich 
zu fixieren sind, sind sie es auch nicht zeitlich. Sehr gu- 
te Fotos von den Räumlichkeiten des Schlosses, u.a. 
mit dem in Renaissancepose im Halbschatten stehen- 
den t-SchloBherrn-r, dokumentieren die Umwelt des 
Künstlers, Einige Abbildungen von Keramiken und 
Sgraifitos lassen den Wunsch offen, daB sich Hoffmann 
öfters auch auf diesen Arbeitsfeldern betätigt. 
Der Abdruck von Kritiken und Zeitungsausschnitten am 
Ende des Buches tut dem soliden, ia noblen Charakter 
der Publikation leider in billiger Werbemanier Abbruch! 
Alois Vogel 
KarlFaber 
Karl Er Faber, Amiraplatz 3, 0-8000 München 2 
Telefon O89 - 2218 G5 
 
KUNSURANÖ 
ANQNÄTWJrNUßEL 
SPEDITDNS GESMBH 
Wien 1, Franziskanerplatz 1, 
Tel. 528468, 522712. 
Telex 01-2199 termar q 
Telegramm-Adresse: 
Arttra nsport 
lfarl Reißberger, Schrift, Bild, Druck; 
Osterreichischer Gewerbeverlag, Wien 
1977, 256 Seiten, ÖS 217.- 
Auf der Seite, die das Impressum trägt, befindet sich 
auch der Hinweis des Ministeriums für Unterricht und 
Kunst, der dieses Buch als Lehrbehelf für den Unter- 
richtsgebrauch an Berufsschulen für Lehrberufe graphi- 
scher Richtung, an höheren technischen und gewerbli- 
chen Lehranstalten empfiehlt. Welch eine Freude und 
Anschaulichkeit ein solches Lehrbuch in die Hände zu 
bekommen! Reißberger gelingt es in diesem Werk bei- 
des zu vereinen: das Weitergeben von Fachwissen und 
die Freude am Schönen. Das beginnt schon beim Vor- 
satzpapier, das zeigt sich bei der stufenweisen Einfüh- 
rung in die Materie, von der Geschichte der Schrift und 
des Buches bis hin zu den technischen Einzelheiten 
unserer Zeit. Das setzt sich fort in den Texten über 
Druck- und Bibliotheksgeschichte und wird immer wie- 
der durch interessante und wohlüberlegte Biidbeispiele 
aus allen Jahrhunderten, in denen die Schritt und später 
der Druck Verwendung fand, bereichert. 
Es ist aber auch ein Buch, das weit über den Begriff 
"Lehrbuch für den Schulgebrauchlr hinausgeht, werden 
doch darin etwa die verschiedensten Techniken der 
Druckgraphik, vom Einblattholzschnitt bis hin zum Sietr 
druck anschaulich erklärt und an Hand der Wiederga- 
ben von berühmten Beispielen Orientierungshilfen gege- 
ben. Ein Kapitel, das etwa allein dem Sammler schon 
wichtige Hinweise gibt. Wer sich über die Korrekturzei- 
chen informieren will, wer über die Möglichkeiten der 
Bindungen orientiert werden will, wer etwas über 
Schriftcharakter wissen will, greife nach diesem Buch. 
123 Photos und 109 Zeichnungen unterstützen und bele- 
ben den Text. Ein Wort- und Bildregisler erleichtert die 
Arbeit mit diesem ungemein ansprechenden Werk. 
A.V. 
Berichtigung: 
Künsüerprolil S. 36, Hildegard Joos von Dieter Bogner. 
Es soll statt wformelle Phasen (7. Zeile von oben) "infor- 
melle Phaseu heißen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.