MAK

Volltext: Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild: Mähren und Schlesien

373 
Selbst in den schweren Zeiten des XVI. Jahrhunderts wurde die Jlluminirkunst in 
Mähren nicht gänzlich unterbrochen, wie der berühmte Codex des Z naimer Stadtrechtes, 
vollendet um das Jahr 1525, beweist. Verfaßt ist das Werk von dem Notar Stefan 
von Wischan, gemalt wurde es von Wolfgang Fröhlich von Olmütz. Der 
Stilrichtung nach zeigt das Figürliche viel Ähnlichkeit mit den Arbeiten Schonganers 
und denen der Schule van Eycks aus dem Ende des XV. Jahrhunderts, während das 
Ornament, von hoher Vollendung in Zeichnung und Colorit, entschieden bereits den 
Charakter der Renaissance an sich trägt. 
Initiale 0,1. 8, L, 0, aus mährischen Bauern-Cancionalen. 
Ans den bisherigen Betrachtungen ergibt sich die Thatsache, daß sowohl in der 
romanischen und gothischen als auch in der Renaissance-Zeit die Miniatm malerei 
in Mähren verbreitet gewesen ist und eine hohe stilistische wie technische Vollendung 
erlangt hat. 
Wir können unsere Mittheilungen über die edle Kleinmalerei nicht schließen, ohne 
jener volksthümlichen Miniatnrmalerschnle zu gedenken, die im vorigen und im 
Anfang dieses Jahrhunderts im südöstlichen Winkel Mährens, im slovakischen Hochland, 
blühte und die volksthümliche Ornamentik, welche besonders an Stickereien, Ostereiern
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.