MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XX (1975 / Sonderheft Europäisches Denkmalschutzjahr 1975) (1975)

26 
erfolgten Freilegungen ebenso wie die Sorge um 
die künftige Konservierung dieser nun wieder 
der Verwitterung preisgegebenen Originalfas- 
sungen künftig noch sorgfältiger prüfen lassen, 
ob ieweils Voraussetzung und Möglichkeiten für 
eine Freilegung von Erst- oder Zweitfassungen 
oder aber für die Erhaltung des zuletzt beste- 
henden Zustandes sprechen. 
e) Kunstgewerbe 
Das an einzelnen Sparten und Techniken über- 
reiche Gebiet des Kunstgewerbes wurde bisher 
eher vernachlässigt. Dies hängt nicht zuletzt mit 
der lange Zeit auf Gemälde und Skulpturen kon- 
kumentationen auch hier zur Voraussetzung der 
Behandlung werden, steht noch ein umfangrei- 
ches Arbeitsfeld offen. Denn für das gerade im 
kirchlichen Bereich noch vielfach vorhandene, oft 
wenig beachtete kostbare Kunstgewerbe ist heu- 
te durch Geldmangel und geänderte Zweckbe- 
stimrnung die Erhaltung überaus schwierig (z. B. 
sei an die meist nicht bekannten intarsierten 
Sakristeieinrichtungen oder an Altarantependien 
in diversen Techniken erinnert). 
Durch Ausbau der Kunsttischlerwerkstätte stre- 
ben die Werkstätten daher die Möglichkeit an, 
bei entsprechenden Voraussetzungen den Anstoß 
zu lokaler Weiterführung der Arbeiten zu geben. 
F}..- A-.- änimneemtoßeonn lni1lnn Pnefruiriarun-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.