MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IX (1964 / Heft 72)

mheit. die eingeschrumpfte Geographie unseres Zeitalters der großen 
üume und schnellen Flugverbindungen. der rasch aneinanderrückenden 
zu illustrieren, bot sich im Wiener Internationalen Studentenheim in 
straße. Zugleich auch eine Chance. von dem veralteten Konzept des 
hmuckes" abzugeben. dem Wandbild wieder eine echte Funktion zu 
Drawing-Room des vom Architekten Fred Freyler erbauten Heimes 
illdie hier in mehreren Bildausschnitten wiedergegebene zwölf Meter 
ge "Der Äquator" von Arnulf Neuwirth bewußt ein Publikum aller 
Nationen ansprechen. Das Wort "Kosmographie" über der ersten 
Vlarco Pole-Ausgabe wurde programmatisch in den friesartig gezeich- 
eklebten Bildbericht auf Pergamentgrund gesetzt. Die Linie des Äquators 
n Wandbild als völkerverbindendes Symbol gedeutet. Um der Viel- 
:r Kulturkreise in den heißen Ländern andeutungsweise gerecht zu 
ht Arnulf Neuwirth zur erzählenden Form der Zeichnung in alten 
Landkarten zurück: durch Verwendung fremdsprachiger Texte und 
l eine dem Sinn des Studentenheimes angepaßte übernationale Haltung 
ick gebracht werden. zugleich auch die bildliche Erzählung noch in 
en Dimension erweitert werden. 
' Darstellung schließt ein größeres Konzept im Sinne jener chinesischen 
nicht aus. die den Lauf eines Flusses von der Quelle bis zur Mündung 
r der Stickerei van Bayeux. die wochenschauartig den Ablauf eines 
Ereignisses im Bandfarmat bringt. So werden auch in der Collage 
nzelbilder zu einer episch ausführlichen Erzählung zusammengefaßt. 
rbild Neuwirths ist als ein siebzig Zentimeter breites. in Augenhöhe 
zs. rund um den Empfangsraum führendes Band ausgeführt. Je ein 
ier Größe von 70 x 400 cm bedeckt ein_e der drei gemauerten Wände. 
cht realisiertes, den Wundern des Ozeans und der Tiefsee gewidmet. 
der gläsernen vierten Wand geschaffen werden: aus durchsichtigen 
ellenflügeln, Blattadernstrukturen. zartfarbigen Gläsern. 
und detailreiche Darstellung der heißen Länder an den Nicht-Fenster- 
tgt durch ihre matten Pergamentfarben ein Gefühl der Wärme. Ruhe, 
it in einem zur Meditation. zumißriefeschreiben bestimmten Raum. 
aus Kaninchenfellen. Schaf-, 'Ziegen-. Fisch- und Schlangenhäute 
agelmäßig in der Anordnung eines Kyklopenmauerwerkes auf Novopan 
fdem Pergamentgrund sind Zeichnungen in Tusche und Feder. teils 
I gehöht. so gesetzt. daß die natürlichen Flecken der Häute in einem 
Sinn gedeutet - umgedeutet wurden. Durch verschiedenartiges. 
zarr spielerisch angeordnetes Collage-Material entstanden leuchtende 
Zerrissene Aquarelle. Schmetterlinge, getrocknete Pflanzen zwischen 
an durchscheinendem Japanpapier. Banknoten. Xylographien. Stahl- 
ucke. Autobus- und Straßenbahnfahrscheine. zerrissene Manifeste. 
:kungen, Etiketten von Zündholzschochteln und Zigarettenpackungen. 
ailigenbildchen. Blätter einer chinesischen Fibel. Teile von Postkarten 
l 1900 ergänzen die Zeichnungen auf dem Pergamentgrund teils im 
impositionellen Sinn der klassischen Kubisten- und Dadaistencollage. 
hlenden Sinne, der .,Klosterarbeiten" des 18. Jahrhunderts. 
- und-Südamerikas heißen Ländern gewidmete Bildteil hängt an der 
s Empfongsraumes. Zeichnungen von Bauten aus der Maya-. Azteken-. 
"iode und Ader iberoamerikanischen Kolonialzeit, in paradiesische 
nd dämonische Wüsten gesetzt. wechseln mit Texten in spanischer. 
'. portugiesischer und lateinischer Sprache ab. Im deutlich anti- 
kolonialistischen Sinne wird folgendes Indio-Gedicht in spanischer Sprache zit 
..Meine Herren. sehr geschätzte Herren! Es hat Euch wohl viel Mühe gekc 
bis in unser Land zu kommen. Hier stehen wir vor Euch, wir einfachen L: 
Sind wir etwa jemand? Wir sind doch nur vulgäre Burschen. Und was mü 
wir Euch nun zu Ohren bringen? Wir zerstören die alte Lebensregel. die 
Chichimeken. der Tolteken. der Tepaneken. der Alconhuas. Laßt uns in Frie 
sterben. laßt uns auslöschen. da doch unsere Götter schon gestorben sind!' 
In parkartiger Landschaft findet sich eine französische Passage aus Voltc 
"Candide", Hinweis auf das vom Fürsten der Aufklärung ins lnkareich verl 
utopische Paradies. Als Kuriosum auch ein lateinischer Text neben den Hochh 
silhouetten einer lateinamerikanischen Großstadt. Senecas Prophezeiung 
Entdeckung einer Neuen Welt: .. . . . es kommen die Tage, da nach Jahrhunde 
der Ozean sein Geheimnis auftut. und ein unbekanntes Land erscheint. da 
argonautische Pilot neue Welten entdeckt und Thule nicht mehr das fernste L 
unserer Erde ist." 
Der Afrika gewidmete Teil reicht - das asiatische Ufer des Roten Meeres mi 
aus Gründen der einheitlichen Komposition in das Afrikabild einbezogen werde 
vom Atlantik bis Mekka. Symbolisch schwebt über dem Ostteil des Afrika-Bi 
der arabische Spruch: ..Aus dem Osten ist aufgegangen. durch die Macht 
Barmherzigen. das Licht der Religion. der Wissenschaft und der Kultur." In i 
lichem Sinne steht neben der Zeichnung einer äthiopischen Palastruine ein g 
chischer Text aus der Apostelgeschichte. 8.27. wie neben dem Bilde einer K1 
wane in der Wüste in Hebräisch aus dem Alten Testament zitiert: „Und sie I 
gegen Jerusalem mit einem sehr großen Zug. mit Kamelen. die Spezerei tru 
und viel Gold und Edelgestein." Hinweis auf die Geschenke der Königin von S 
an Salomon. 
Mehr noch als andere Arten der Malerei erlaubt die Collage überraschende I 
Raum-Sprünge. Mit voller Absicht hat Arnulf Neuwirth im Afrikabild die von 
im Alter von zehn Jahren angefertigte Zeichnung eines Dampfers aufgekl 
Ausdruck eines Zeitfernwehs neben dem Raumfernweh. Die Collage bietet c 
wieder die Möglichkeit zu einer Concetto-Kunst im Sinne des Manierismus zur: 
zukehren. Concettistische Gsten liegen in der Verwendung einer italienischen T( 
buchnotiz des Sudanforschers Carlo Piaggia, einer anderen französischen 
Timbuktu-Entdeckers Rene Caillie. Tifinarzeichen wechseln mit dem deutsc 
Text über schwarze Hochkulturen von Leo Frobenius ab. Unmittelbar neben dir 
Passage aus einem Kaiser Wilhelm ll. gewidmeten Werke verirrt sich ein in m 
tiöser Xylographie dargstellter Kolonialsoldat von 1890 symbolhaft im afrik 
schen Busch. 
Stimmungen von Kiplings lndiengeschichten und die dämonische Bösartig 
wuchernder Dschungel sind im dritten. im asiatischen Teil der Collage heri 
bschworen. Dampfer der Jules-Verne-Zeit kämpfen sich durch Monsunstür 
Elefanten brechen durch grüne Laubwünde am "Königsweg". Englische Vt 
von Elliot Lynn. französische von Baudelaire, die Titelseite der ersten spanisc 
Marco-Palo-Ausgabe schweben über Fernostschiffen, paradiesischen Inseln 
der Karavelle des Erdumseglers Magalhaes. 
Arnulf Neuwirths wie ein epischer Roman detail-überfüllte wuchernde Äqua 
Collage will nicht nur als Aufspeicherung von Reiseerinnerungen. sondern a 
als Wunschbild zukünftiger Reisen gewertet werden. Vor allem aber ist das Collc 
Band als Huldigung an überseeische Kulturen ausgedacht. Und im Sinne ei 
Höflichkeitsgeste sind auch die Signaturen so angebracht: in lateinischen Bt 
staben unter dem Südamerikabild. in arabischen Zeichen unter dem Afrika-"l 
in Kangi-Hieroglyphen unter dem asiatischen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.