MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IX (1964 / Heft 73)

HOCH und Ihre DCXVOHÜCI an uns VDI" 
deren Eigenart er mit Naivität und 
ilerfreude zum Ausdruck bringt. Ob die 
lerung der lidberfahrt, das Zxvischendeck, 
'anz an Bord oder der Treck der Ein- 
erer mit ihren planenbespannten Wagen, 
bahnen, Postkutsche, Forts und Be- 
ungsanlagen, Stadthäuser, Farmen, Lod- 
1 den Wäldern und Tiere, alle Bilder legen 
Zauber der Ferne mit einer Unmittelbar- 
der Beobachtung und Naturtreue dar, 
ns mit einem Blick in die geschilderten 
nden und in die Pionierzeit versetzen. 
e typische Blätter mögen die Eigenart 
Originalität der Malereien vor Augen 
n. 
Ereignis einer Zugsankunft in der Früh- 
Iies Pioniertums schildert das Aquarell 
zunft in Grand Rapids im Staate Michi- 
(Abb. 1). Eine Gesellschaft von Herren 
clindern ist soeben dem Zuge entstiegen, 
lig begrüßt von Tücher schxvenkenden 
18H! und Frauen aus dem unmittelbar 
ben befindlichen Geb" ide. 
LU zehn Jahre vor hung der ersten 
kontinentalen Bahn, deren Bau im Jahre 
vollendet wurde. zeigt das „Viergespann 
?ost nach Californien 1859" ein anderes 
ehrsmittel der Zeit (Abb. 8). Die rote, 
vier Pferden gezogene Kutsche, heute 
Svmboi der „Frontier Days", fährt die 
Strecke durch Prärien, Wälder und über 
s Gebirge s ist die Zeit Buffalo Bills, 
n Jahre 186 vierzehnjährig, füreineinhalb 
reßreiter wir
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.