MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IX (1964 / Heft 73)

Gruppe niil Flugel" etwa, bei der „Formation iiiit 
Raute" und besonders bei der ..Dunklen Gruppe". 
einer Arbeit aus Laforge, worden sie zu zwingenden 
Elementen. Hier sind nivslische Dinge aufgespürt. 
Henri Bergson hat davon gesprochen. daf! das Unsag- 
bare sich wohl dem Begriff, aber nicht dem Bilde ent- 
zieht. In diesen Lochern, Höhlungen. die einen wesente 
lichen Bestandteil des Zu- und voneinander der Elfllßln 
nen Korper, dieser wieder uberaus rhythmisch ousges 
wogenen Gruppen, bilden, in diesen Lachern wird das 
Unsagbare erfahren und sichtbar gemacht. Höhlung ist 
Raum und mehr als Raum, ist Geborgenheit, Zuflucht, 
HEFKOHVUEFL Mutter. aber auch Schicksal, Grab, 
Erde, Unentrinnbarkeit. Es gibl wenige Erscheinungen. 
die so symboltröchtig sind wie diese. Wandert nun 
unser Auge über eine F.gur, wie es gerade diese 
„Dunkle Gruppe" ist, so wird der Blick magisch angee 
zogen. von einem Strudel erfatll und in das Innere 
der Höhlungen geführt, zu den Muttern gleichsam. 
Von deren Sein wir freilich nicht mehr als abge- 
griffene Randgebiete aussagen können 
Auch hier. ebenso wie in der Bronze „Kleine Liegende" 
(1960) ist das Bewegte, das schwebend Schwimmende. 
stark vorherrschend. Scheiben- oder wulstfdrmige 
Slufungen lassen, ahntich wie bei Loners Graphiken, 
zwar an vegetabileaber auch an anatomische, mensch- 
liche Gebilde denken. Unwillkurlich werden wir an 
indische Kunstwerke mit ihren uppigen Formen ere 
innert und daran, dali fur den indischen Menschen 
zwischen Pflanzen, Tieren, Menschen und Göttern 
kein Wesensunlersctiied besteht 
Alfons Loner. eine außerordentlich selbstkritische 
Natur, hat lange gezaudert und sein Werk immer 
wieder geprüft, ene er damit vor die Öffentlichkeit 
trat. Er ist daher auch - heule eine Seltenheit, wo 
viele iunge, innerlich und vom rein handwerklich- 
technischen Kannen her noch vollkommen unfertige 
Menschen ausstellen zu müssen glauben. wo sie ihr 
großes Kunstlertum nicht genug hinausposaunen 
können e ein zu Unrecht noch wenig beachleter 
Wöoiä, H 27 m Plastiker. Denn gerade Loner hat mit den gßSChllr 
derten Gruppen, mit der Erfassung des ZWlSClWQFY 
raumes, mitden magischen Löchern und lnnenraumeri 
ein Gebiet fur die moderne Plaslik erschlossen, das 
bis ielzt noch von keinem in dieser Weise beachtet 
worden war. Frei iedes Engagements spurt er iene 
mystischen Bezuge vorn Du zum Du auf, die in einer 
sich immer mehr kollektivisierenden Welt auf die 
kleinsten Raume zusammengedrangt, trotzdem für 
eine neue Form des Zusammenlebens von ausschlag- 
e gebender Bedeutung sind. 7 
 
Jflj" Laferide, lQä? l; Bl crr 
 
 
46
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.