MAK

Volltext: Das Kaiserlich Königliche Österreichische Museum und die Kunstgewerbeschule

Kasten II. Böhmisches Glas. 
Kasten III und IV. Venezianische Gläser. 
Pultkasten V (an der Längenwand). Alte und moderne vene 
zianische Flachgefässe, orientalische Glasarbeiten, moderne englische, 
französische und böhmische Gläser. 
An den Fenstern Glasgemälde, in einem Pultkasten antike 
Glasgefässe und Glasfragmente. 
Ferner sind hier noch Altwiener Porcellan, Terracottagruppen 
aus der ehemaligen Wiener Porcellanfabrik und glasirte Fliesen 
untergebracht. 
Saal IV. Textiles und Holz arbeiten. 
Links erste Abtheilung: Gothische Stylepoche. 
Links zweite Abtheilung: Geschnitzte Möbel aus der Renais 
sancezeit. 
Links dritte Abtheilung: Eingelegte Möbel. 
Dazu Gobelins, Teppiche etc. 
Rechts zwei Wandgemälde in eingelegter Arbeit von D. Rönt 
gen, Sculpturen in Holz, Elfenbein etc., orientalische Stickereien, 
Spitzen, Webereimuster vom 7. Jahrh. bis auf die Gegenwart. 
Saal V. Unedle Metalle. 
Die grösseren Arbeiten aus Schmiede- und Gusseisen — Ge 
länder, Brunnenbedeckungen etc. — Figurales aus Blei u. dgl. m. 
ist freistehend, das Uebrige in Pult- und Wandkästen untergebracht; 
galvanoplastische Nachbildungen von Ornamenten, Bronzen der 
Antike, der Renaissance, der Gegenwart, orientalische Bronzen, 
Arbeiten in Messing, Blei, Aluminium, Kupfer, Zinn, Beschläge 
und Kunstschlosser etc. etc. 
Saal VI, für gewöhnlich der wechselnden Ausstellung moder 
ner kunstgewerblicher Arbeiten gewidmet, hat für die Dauer des 
Jahres 1.873 die ursprünglich für die Weltausstellung 
bestimmten Arbeiten des Museums und der Kunst 
gewerbeschule aufgenommen. Das Nähere über diese Special 
ausstellung in dem dritten Theile dieser Schrift. 
Saal VII. Bücherausstattung, Lederarbeiten, Initiale, Minia 
turen, Wappen, decorative Malerei, Mosaik, Geflechte, indische, 
chinesische und japanische Lackarbeiten, Siegel, Wachsreliefs u. a. m. 
Saal VIII. Gypsabgüsse. 
An der Längswand links vom Eingänge assyrisches Relief, 
griechische Plastik, chronologisch geordnet; an der Querwand
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.